ich versteh es einfach nicht :-(

Frage von: mamu87
05.03.2014 | 13 Antworten
..warum andere mütter einen immer so beurteilen müssen, du musst dies du solltest das !! was soll das eigentlich?
ich bin gerade echt traurig und wütend zugleich, da meine jahre lange freundin die selbst einen 2, 5 jahre alten sohn hat mir heute voll die bombe hergeklatscht hat.
meine kleine ist 7 monate alt , zahnt, fremdelt und ist eher ein schläfriges schüchternes baby , mei solls ja geben oder? ich bin der typ mama die eher bedürfnisorientiert handelt und sich ziemlich mit alternativen pädagogischen ansätzen beschäftigt. schreien lassen , willen brechen, in etwas rein zwingen finde ich einfach nicht gut punkt.
zur geschichte : ich wurde gefragt ob ich denn dienstag mit am kinderfasching gehe, meine antwort war ich muss mal schauen wie die kleine drauf ist weil der dritte zahn drückt sie kaum isst und quitschig ist. dienstag ging es ihr dann aber gut und ich ging mit ihr also hin. die lautstärke fand ich aber furchtbar, meiner kleinen hat es übraschender weise trotzdem gefallen. nach 1, 5 stunden gingen wir heim..ich finde das reicht völlig in so einer lautstärke und den vielen reizen . heute kam meiene freundin überaschender weise zu besuch und meinte ich sei so überbemutternd ich tu meinem kind etwas schlechtes da sie sich nicht frei entwickeln kann wenn ich zu sehr auf sie aufpass. ich unternehme viel zu wenig , ich solle das öl im brei weglassen sie soll lernen normal zu essen, ich sei selber schuld das sie fremdelt weil wir zu wenig kontakt mit anderen haben. es stimmt schon das wir noch recht wenig machen , da prinzessin bis 10 schläft und spätestens in ner stunde wieder schlafen will und so macht eine krabbelgruppe momentan noch keinen sinn. (nachmittags wird hier am kuhdorf nicht angeboten)
aber mich ärgert es so das man zu hören bekommt du musst ! du machst falsch ! normal drüber reden wäre ok aber so ?? das ist doch scheiße

» Alle Antworten anzeigen «

16 Antworten
JuniKaefer2012 | 16.03.2014
1 Antwort
Einfach quarken lassen ;) Kenn das alles nur zu gut Ganz schlimm ist es aber wenn der eigene Ehemann andrer Meinung ist *nerv Ich war auch nie in einer Krabbelgruppe Wozu auch??? kostet nur unmengen an Geld Generell lass ich meiner Tochter viel Freiraum, sie soll selbst Erfahrungen sammeln Was spricht gegen ein Kind das sich selbst beschäftigt und Mama mal die Beine hochlegen kann ???
mamu87 | 07.03.2014
2 Antwort
na toll ich tippel mir die finger wund und alles verschwindet bis auf guten abend ..hihi also nochmal von vorn: ich danke euch sehr sehr für die trostspendenden worte, die mir echt geholfen haben. ich werde tatsächlich den kontakt etwas einschränken weil meine freundin recht uninformiert ist und einfach sich da bissl zuviel erlaubt hat. über erziehung reden klar aber mir sagen ich würde mein kind quasie etwas schlechtes tun war mir echt n tick zu viel. ich ärger mich heute 3 tage später immernoch darüber .
mamu87 | 07.03.2014
3 Antwort
guten abend liebe mamis
Gelöschter Benutzer | 06.03.2014
4 Antwort
Es tut mir leid für die Grammatik, das war nicht so ganz meine Nacht ^^
Gelöschter Benutzer | 06.03.2014
5 Antwort
Lass dich einfach nicht beirren. Jedes Kind/baby ist anders. Ich hab auch ne Freundin die 2 Monate vor mir Ss wurde. Manchmal kamen dann auch so Sachen wie: Neee die Milch würde ich ihm nicht holen, es heißt die Kinder werden fett davon. - mein baby ist nicht fett geworden. Neeee der MUSS aber fencheltee trinken ist gut für den bauch. - mag er nunmal leider nicht. Wie er bekommt schon Kakao? - ja mein einjähriges Kind bekommt zwischendurch auch mal nen Kakao, genauso wie nen fruchtzwerg und auch mal nen Stück kinderschoki. Und der beste knaller war: da war er 11 Monate: wiee der bekommt keine kekse? Der muss die doch schon essen können! - liebelein, sowwit mein Kind auch sein mag, mit gerade 3 1/2 Zähnen und dieser unglaublichen gier die er hat, bekommt mein Sohn sicher keinen keks. Ich mag sie trotzdem. Wir erziehen unsere kinder anders, was wir auch müssen, weil es 2 völlig unterschiedliche Wesen sind, und sollte wieder mal nen gut gemeinter Ratschlag von ihr kommen, der sich so gar nicht auf mein Kind übertragen lässt, nicke ich lächle und weiter machen ;) lg
Gelöschter Benutzer | 06.03.2014
6 Antwort
Solange du es für richtig empfindest ist doch alles Ok in dem Alter hatte mein Sohn mit Gleichaltrigen nix zu Tuen denn brauch Kinder wirklich Kinder in dem Alter? !ich hab zu dem Zeitpunkt mit meiner besten Freundin den Kontackt runtergefahren denn sie wollte mir auch immer ihre Weisheiten erzählen wo ich absolut keine Lust drauf hatte u habe ich würde dir mach ihr deine meihnung klar u lasst das Thema Kinder w Enn ihr euch Trefft dann wird es mit der Freundschaft auch entspannter
sophie2689 | 05.03.2014
7 Antwort
Halt an deinen Ansätzen fest.Solange du konsequent hinter deiner Meinun g und den daraus resultierenden Entscheidungen auch später vor deinen Kindern und vor "Super-Eltern" stehen kannst, ist das gut. Glaub mir, ich habe mich damals als 17 jährige "Teenie-Mami" auch mit vielen Meinungen und Vorurteilen rumschlagen müssen. Mittlerweile kann ich darüber nur noch schmunzeln. Am allerbesten sind die, die andere Kinder "herabstufen", weil ihre eigenen angeblich mit 1 Jahr dies, das und jenes schon konnten und absolute "Wunder Kinder" waren. Über solche Dinge konnte ich gut hinwegsehen, weil es ist einfach Quatsch. Wie gesagt, mitllerweile weiß ich, dass es gut war sich davon nicht beirren zu lassen. Meine Tochter ist das wunderbarste Geschenk in meinem Leben und ich weiß, dass meine Ansichten nicht so falsch gewesen sein können.
Gelöschter Benutzer | 05.03.2014
8 Antwort
@ostkind Du hast es genau erfasst, ich wurde auch Als g Glucke bezeichnet, , NAUND, , dann bin ich ebend ne Glucke. mamu87 Du machst das schon richtig, lass die übermütter reden, glaub mal die machen mit unter mehr fehler las wir.
Gelöschter Benutzer | 05.03.2014
9 Antwort
Na ja, du hast ja schon ganz gut erkannt, dass es ihr Problem ist und nicht deins. Ich denke, sie will dich nicht wirklich kritisieren, sie macht sich nur Gedanken. Jeder von uns denkt, dass es so, wie er es macht, richtig ist. Manch einer lässt mehrere Lösungen zu, andere sind da weniger kompromissbereit und glauben, dass ihre Weisheit die einzig wahre ist. Jetzt kann hier keiner beurteilen, ob du dein Kind förderlich erziehst oder nicht. Und das sollte letztlich auch keiner tun, selbst wenn er dich näher kennt. Sicherlich gibt es Dinge, wo man mal einen gut gemeinten Rat einer Freundin mit Kindern annehmen kann. Das hat noch niemandem geschadet und wir lernen alle nie aus, oder? Aber wenn du das Gefühl hast, dass du gute Gründe hast, dein Kind so und nicht anders zu erziehen, dann tust du das. Fertig. Wir haben einen großen Freundeskreis und es sind ein paar Eltern darunter, wo wir manchmal nicht schlecht staunen, was die für Methoden anwenden. Ich denke, jeder hat sein Recht auf seine Meinung. Es wird genauso viele geben, die das, was wir tun, nicht in Ordnung finden. Ich bin dazu auch noch sehr alternativ eingestellt. Das heißt bei Weitem nicht, dass ich meine Kinder Laisser faire erziehe, aber ich lebe ihnen eine Weltanschauung vor, die sicherlich nicht jeder teilt. Meine Kinder sind an der Waldorfschule angemeldet, was in unserem Freundeskreis auch auf leise Kritik stößt, wobei sich vermutlich keiner traut, darüber mit mir zu diskutieren, weil ich selber Lehrerin bin. Jedenfalls, bei allem, was wir an der Erziehung anderer auszusetzen "hätten", wenn es uns denn was angehen würde, würden wir uns niemals einmischen. Früher, als ich noch ein Kind hatte, dachte ich auch, ich wüsste alles. Ich habe damit sicherlich auch meine Freunde genervt. Zum Glück hab ich dazu gelernt und denke inzwischen, dass es jeder so machen soll, wie er meint. Ich würde erst was sagen, wenn ich das Wohl des Kindes ernsthaft gefährdet sehe. Ansonsten bin ich lieber Vorbild, als Kritik zu üben. Wer es nimmt, ist gut, wer nicht, ist auch gut. Jeder so, wie er möchte. Von daher versuch etwas nachsichtig mit deiner Freundin zu sein und vielleicht redest du mit ihr darüber, dass du für jedes Gespräch offen bist, aber dass du es nicht magst, wenn man dir von vorne herein sagt, was richtig und was falsch ist. Richtig und falsch gibt es nur in den Extremen, dazwischen gibt es nur unterschiedliche Wege. Ich denke, sie wird das verstehen und wenn nicht, dann muss sie es lernen. Sie würde es auch nciht schön finden, wenn du ihr deine Erziehung aufzwingen würdest, weil auch du von der Richtigkeit überzeugt bist. Wahrscheinlich muss sie auch diese Perspektive vor Augen geführt bekommen. Man denkt da oft nicht dran, dass man es selber nicht mögen würde, wenn man belehrt wird. Wie gesagt, ich finde einen Austausch über sowas auch gut. Dafür ist so ein Forum auch da. Aber mit "du musst" kommt man nirgends weiter.
ostkind | 05.03.2014
10 Antwort
ich kann solche leute auch nicht ab die meinen, man müsse einen säugling schon erziehen. grausam. in dem alter müssen die zwerge essen, schlafen und kacken, sonst nichts. alles andere mache es so, wie dein gefühl es dir sagt und wie ihr beide am besten zurecht kommt. säuglinge überzubemuttern, geht meines erachtens nicht. ich würde der freundin da eine klare ansage machen, selbstbewußt auftreten und sagen, dass ihr gerne verschiedene ansichten haben könnt, du das aber bitte so machst, wie du es für richtig hälst.
juniorboy2014 | 05.03.2014
11 Antwort
Hallo mamu87! Ich bin zwar noch nicht Mama aber habe zu diesem Thema eine klare Haltung! :-) Lass Dich nicht verrückt machen! ;-) So lange Du Deinem Kind nichts schlechtes tust, ist doch alles in Ordnung! Jeder Mensch ist ein Individuum und da kann ds *Gießkannensystem* eben nicht bei jedem passend angewendet werden! befinde mich auch in einer etwas besonderen Lage Wirst schon merken, wann es nicht passt! Alles Gute und Liebe!
JasiTobi | 05.03.2014
12 Antwort
Mach es so, wie du es für richtig hälst. Meine Mutter wollte mir reinreden, wann ich mit Brei anfangen "muss", wie lang ich Stillen soll, was mein Kind anziehen soll und so weiter uns so fort... Ich habe nach meinem Gefühl gehandelt und habe vom Arzt die Bestätigung bekommen, dass ich, was sein Essen betrifft, alles richtig ist. Das habe ich meiner Mutter natürlich gleich unter die Nase gerieben und seitdem ist sie etwas ruhiger geworden. Jedes Kind ist anders. Wenn dein Kind mehr schläft als andere, ist das genauso in Ordnung als wenn sie wenig schläft...
Chrissi1410 | 05.03.2014
13 Antwort
Ich kann Dir nur den Rat geben, lass das, was sie sagt, einfach an Dir abprallen, sag jaja und stell die Ohren auf Durchzug. Ich weiss nicht, wie stark Eure Freundschaft ist und ob Du drüber wegsehen kannst, ohne, dass Dich das zu sehr ärgert. Wenn es Dich zu sehr belastet, dann zieh Dich etwas zurück. Deine Maus ist 7 Monate, vielleicht gehst Du ja mit ihr in eine Krabbelgruppe, wo Du Mütter mit Kindern im gleichen Alter kennenlernst, mit denen Du was unternehmen kannst. 7 Monate und 2, 5 Jahre ist ein riesiger Unterschied und dass die Kinder da verschieden sind in dem, was man mit ihnen machen kann, ist normal. Vielleicht solltest Du Deiner Freundin das mal sagen. Lass Dich nicht verunsichern.

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Ich versteh es nicht
59 Antworten
Versteh das nicht
15 Antworten
Ich versteh das nicht
14 Antworten
Ich versteh das nicht
44 Antworten
was sagt ihr dazu?
17 Antworten
ich versteh das nicht
17 Antworten
manchmal versteh ich die Welt nimmer
18 Antworten

Kategorie: Erziehung

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):