Wie Abstillen nachts?

Strandsophie
Strandsophie
14.05.2012 | 8 Antworten
Ich hab bei meinem zweiten Sohn ein paar kleine Problemchen mit dem Abstillen. Er ist 9mon alt und tagsüber stille ich ihn schon länger garnicht mehr.
Allerdings schläft er nachts (leider) in meinem Bett, weil er NUR an meiner Brust einschläft und auch nachts (keine Ahnung wann) immer mal aufwacht und an die Brust will.

Nunwürde ich gern langsam auch nachts das Stillen auslaufen lassen und frage mich: WIE???
Habt ihr Tips? Was habt ihr für Erfahrungen oder wann sind eure Kleinen von selbst nicht mehr darauf angewiesen gewesen?
Mein Großer schlief schon mit 6Wochen im eigenen Bett, im Kinderzimmer und ist auch problemlos mit Schnuller, statt mit Brust eingeschlafen...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Mein Kleiner hat von selbst mit 14 Monaten die Brust verweigert, aber bis alle Zähne da waren hat er alle 2-3 Stunden nachts getrunken - Fläschchen machen war auch nicht lustiger als Stillen. Mit dem letzten Zahn war's von alleine aus. Er brauchte das - war wirklich fein, alle 2-3 Stunden aufstehen, tagsüber 8 Stunden arbeiten mit je 1, 5 Stunden Fahrtzeit in die Arbeit und zurück...
BLE09
BLE09 | 15.05.2012
7 Antwort
auf jeden fall musst du, wenn du was angefangen hast, das dann auch erstmal durchziehen. sobald du nachgibst, weiß er, dass er nur lang genug nörgeln muss um seinen willen zu kriegen. :)
kleenemausi
kleenemausi | 14.05.2012
6 Antwort
ich würds mit der flasche versuchen, im notfall vielleicht erstmal mit milch oder verdünntem saft, den du dann nachts immer mal gibst, wenn er unbedingt die brust will und wenn er sich dann dran gewöhnt hat, kann man das dann immer weiter verdünnen und irgendwann ist es einfach nicht mehr interessant und die wachen dafür normalerweise nicht mehr auf. nur zum einschlafen musst du dann noch was anderes überlegen, vielleicht gibt sich das dann auch ganz. auf jeden fall wirst du wohl etwas geduld aufbringen müssen, muss sich erstmal an eine andere art des einschlafens gewöhnen. aber das schafft ihr schon. lg
kleenemausi
kleenemausi | 14.05.2012
5 Antwort
wenn er eingeschlafen ist an deiner brust dann mit dem kl finger in seinen mund und deine brustwarze raus nie so rausziehn dann beisst er !!! udn sofort einen schnuller rein am besten die so flach sind vom sauger her dann bissi noch halten und mit viel glück ins bett aber vorerst in deins wenn das klappt is super in der nacht dann immer einen schnuller rein tun udn seine hand zu deiner brust die körperwärme braucht er noch das klappt und später dann in sein bett legen die aufwachphasen werden kürzer ..... lg
sosobp
sosobp | 14.05.2012
4 Antwort
also kann er nicht allein einschlafen das musst du ihn erstmal bei bringen am besten erstmal am tage in der nacht wird es zu anstrengt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2012
3 Antwort
er hat ein eigenes Bett, aber da schläft er nur tagsüber drin
Strandsophie
Strandsophie | 14.05.2012
2 Antwort
Naja, als erstes musst du wohl versuchen, ihn nicht mehr an der Brust einschlafen zu lassen. Jedes Kind wird nachts mehrfach wach- er muss lernen, allein weiter zu schlafen. Das kann er aber nur, wenn er erstmal das Einschlafen lernt. LG u. viel Erfolg P.S. Vielleicht kannst du ja anfangs gaaaaaaaaaanz viel Kuscheln zum Einschlafen...
syl77
syl77 | 14.05.2012
1 Antwort
Ich glaube nicht das es hunger ist. es ist schon gewohnheit wenn er nur ander brust einschläft und aufwacht möchte er natürlich wieder ran er ist ja auch so eingeschlafen. ich stelle mir das jetzt schwierig vor nach 9 monaten den spieß umzudrehn. allein einschlafen hat er ja nicht gelernt. hat er den ein eigenes bett?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ab wann nachts keine Windel mehr?
06.06.2011 | 17 Antworten
Nachts Abstillen
09.02.2010 | 8 Antworten
Endgültiges Abstillen,aber wie?
10.10.2009 | 3 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading