Trennung/Scheidung für Kleinkinder

Lovelylove
Lovelylove
09.03.2012 | 7 Antworten
Hi ihr, hab mal eine Frage: Ich will mich von meinem Mann trennen und frage mich, wie schlimm das für meine Kleinen (1, 5 und 2, 5) sein wird? Ich bin echt unglücklich mit meinem Mann und für meine Kids will ich wieder glücklich sein, damit sie es auch sein können. Mach ich mir was vor? Wie verkraften so kleine Menschen eine Trennung vom Papa? Bin selbst Scheidungskind und hab ziemlich gelitten (allerdings war ich älter). Will das für meine beiden eigentlich nicht, aber ich will auch nicht mehr bei ihm bleiben und diesen Zustand des "nicht mehr geliebt/respektiert werdens" aushalten müssen. Er soll sie ja immer sehen können, wann möglich, und eine Scheidungsschlacht wird es auch nicht geben (jedenfalls von meiner Seite aus nicht). Ich will ruhig und vernünftig einen Schlussstrich ziehen. Aber wie kann ich das den Kindern antun?
Habt ihr da Erfahrungen, wie so kleine Kinder mit einer Trennung zurecht kommen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Bin auch ein Scheidungskind und sehe gerade im Freundeskreis eine schwere Scheidung mit einem knapp drei jährigen. Es wird definitiv nicht einfach. aber ich denke der wichtigste Punkt ist einfach, vor dem Kind kein Theater, Ärger etc zu machen, auch wenn der Umstand schwerfällt. Denn wenn die Kids sehen, Mama und Papa gehen "friedlich" miteinander trotzdem um, nur so können sie merken, es ist- trotz der Umstände- alles ok und sie brauchen keine angst haben. Und reden finde ich einfach wichtig, egal, wie alt die Kids sind. Sie verstehen schon viel mehr als wir denken... Alles Gute und viel Kraft Euch! LG Claudi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2012
6 Antwort
meine würden das nicht verkraften, ich habe sie ein wochenende ohne papa erlebt das hat mir gereicht. viel kraft für die nächste zeit .
pobatz
pobatz | 09.03.2012
5 Antwort
Ich wäre daran kaputt gegangen, wenn sich meine Elter hätten scheiden lassen, als ich Kind war. Und genau wie für mich, wäre es für meine Kinder sicher auch furchtbar schlimm, wenn ich mich von meinem Mann trennen würde und sie ihren Papi nicht mehr bei sich hätten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2012
4 Antwort
Meine Mutter hat sich auch von meinem Erzeuger scheidne lassen da war ich jünger als 3 . Mir, und auch meinen älteren Geschwistern) hat es nie geschadet. Wir waren trotz allem immer eine glückliche kleine Familie :) Du weißt garnicht, wie gut so kleine Zwerge so etwas verkraften können :)
Miyavi
Miyavi | 09.03.2012
3 Antwort
Kann deine Sorgen gut verstehen mir ging es damals auch nicht anders , mein kleiner war knapp 3 Jahre alt als ich mir von seinem Vater getrennt habe . Ich hatte in etwa die selben bedenken wie du aber die waren jedenfalls bei mir völlig unbegründet der zwerg ist richtig aufgeblüht als wir uns in der neuen Wohnung eingelebt haben aber alle Kids verkraften das anders . Jetzt nach etwas über 1 Jahr sieht er seinen Vater mit Glück einmal im Monat weil er einfach kein Interesse an dem Zwerg hat , war aber auch ein Grund für die Trennung . Auch wenn ich dir jetzt vielleicht deine Sorgen nicht nehmen konnte hoffe ich das du auch mal daran denkst was du möchtest denn eine Glückliche Mutter ist einem Kind sicher lieber als eine unglückliche Familie mit beiden Eltern
arko1305
arko1305 | 09.03.2012
2 Antwort
aus eigener erfahrung nicht, aber der kleine von meiner besten freundin ist ein "trennungskind" und hat das super gut verkraftet! man merkt ihm nix an. er war damals etwas über 2 und ist jetzt 4, 5 und der beste freund von meinem sohnemann... er sieht seinen papa alle 3-4 wochen ... ich denke, wenn die kleinen noch so richtig klein sind, verkraften sie es besser und schneller als schulkinder! ich war auch 11 wo meine eltern sich getrennt haben und war am boden zerstört. zweijährige bekommen das gar net so "mit" denke ich... LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2012
1 Antwort
ich hab mich letztes jahr von meinen langjährigen lebenspartner getrennt.mein kleiner war bzw ist bis april noch 4 war ne schwere zeit für ihn hat ziemlich rebeliert zuhause und im kindergarten mittlerweile gehts es und er sieht papa holt ihn und sein bruder alle 2 woche und ruft öfter an , der grosse ist da besser mit umgegangen .lg yvonne
rockkitty
rockkitty | 09.03.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wer kennt sich aus? Thema Scheidung!
04.08.2012 | 6 Antworten
was passiert bei einer scheidung?
18.06.2012 | 31 Antworten
Versicherung nach scheidung
09.06.2012 | 4 Antworten
Scheidung,nach noch nicht mal ein Jahr?
12.10.2011 | 9 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading