Hilfe!Meine Tochter 20 Monate hört nicht und rennt auf die Straße :-(

Quappi
Quappi
12.05.2011 | 22 Antworten
Hallo liebe Mamis, Papis, Experten und alle anderen,
Meine Tochter wird im August 2 Jahre alt. Ich hab ein großes Problem. Sie rennt gerne weg. Wenn ich dann rufe "BLEIB STEHEN" STOP"...grinst sie und rennt erst recht. Heute ist sie 2mal auf die Straße gerannt...ich war wütend vor lauter Sorge. Wie kann ich ihr das beibringen ? Habt ihr mir einen Tip ? Habe es mit STrafsitzen, erklären, schimpfen und ignorieren (wortlos streng zurückholen) versucht. HILFE ! Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet. Sonst hört sie gut. Nimmt vieles an.
Herzlichen Dank für die Bemühung,
Diana
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
Deine Tochter versteht was du sagst, oder!? Mit dem Wort Tot können Kinder in dem alter nichts anfangen. Ich habe meinem Sohn damals erklärt, dass er nicht auf die straße laufen darf, weil dort Autos fahren und ihn sonst kaputt fahren. Ich hab ihm auch gesagt, dass wir ihn dann weg, also in den Müll schmeißen müssen. Das hat er gut verstanden, hatte bisher noch nie derartige Probleme. Er wird im März 4 Jahre alt. LG und viel Glück
teeenyMama
teeenyMama | 17.12.2011
21 Antwort
@Solo-Mami
Herzlichen Dank für die tollen ausführlichen Antworten ! ..und wenn es wirklich nicht anders geht..werde ich diese Option wählen müssen. Das Leben von meiner Schnecke geht vor....meine Mama hat mir den gleichen Rat gegeben..so habe wir es auch gelernt...das ist weniger schmerzhaft als ein schrecklicher Unfall... Danke !
Quappi
Quappi | 12.05.2011
20 Antwort
@09mama
..ich versteh deine Sorge nur zu gut ......... Da hast Du emotional und vielleicht auch richtig reagiert...habe ja unten schon konsequenzen eingeräumt die bei weitem schlimmer wären... Alles GUte ! Und kümmer dich nicht um die anderen......... :-)
Quappi
Quappi | 12.05.2011
19 Antwort
@Kekslosekeksdos
So hat es laut meiner Mama mit uns auch geklappt ! wie unten schon geschrieben..sicher ist das eine Option die uns Mamis nicht sooo gefällt....aber ein verletztes Kind oder schlimmeres...wäre bei weitem tragischer ....viel tragischer...furchtbar ! Danke für die Antwort !
Quappi
Quappi | 12.05.2011
18 Antwort
@Solo-Mami
Herzlichen Dank für die tollen ausführlichen Antworten ! ..und wenn es wirklich nicht anders geht..werde ich diese Option wählen müssen. Das Leben von meiner Schnecke geht vor....meine Mama hat mir den gleichen Rat gegeben..so habe wir es auch gelernt...das ist weniger schmerzhaft als ein schrecklicher Unfall... Danke !
Quappi
Quappi | 12.05.2011
17 Antwort
@burzelchen
Hallo, so machen wir das auch wenn wir mit dem Wagen oder wie Du so nett schreibst Wagerl unterwegs sind. Aber das passiert nur beim spielen....meine Freundin und meine Schwiegermama haben einen offenen Hof..da spielt sie diese Spielchen ! Alles GUte !
Quappi
Quappi | 12.05.2011
16 Antwort
@Mama_von_Romy
Hey:-) So ähnlich werde ich es mal versuchen ! Klingt gut ! Sehen, Erleben und dann eben VERSTEHEN ! Tolle Aktion auch von deinem Nachbar ! Alles Gute
Quappi
Quappi | 12.05.2011
15 Antwort
@Muddl
ja.......... :-) mach das. Ich mag Franciska keine Leine anlegen..wenn sie an der Hand läuft geht das ja auch. Das ist bei meiner Freundin passiert. Sie wohnt eben etwas ungeschickt ;-) hmmmm mal weiterlesen................... Bis dann...
Quappi
Quappi | 12.05.2011
14 Antwort
@Anke77
nene, mein kind kommt nich an die leine...was ist das denn?? Ich hab zwei Hände wo ich sie halten kann....hab ja kein hund sondern ein kind! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2011
13 Antwort
...
Hallo, Ich habe vor einiger Zeit mal eine Mutter in einer Stadt gesehen die hatte ihren Sohn an der Leine! Er hatte so ein Brustgeschirr und die Mama hatte die Leine am Gürtel. Zuerst dachte ich was soll der Scheiß den, Kinder sind keine Hunde. Dann musste ich darüber Schmunzeln und als ich dann gesehen habe wie schnell der kleine Junge ganz Plötzlich sich aus der Hand der Mutter gewunden hatte -ohne Vorwarnung - da dachte ich mir wie klug von der Mutter. Sie konnte auf die Art ganz relaxt reagieren ohne in Panik zu verfallen und ohne ein für den Jungen lustiges aber gefährliches Fangspiel zu starten. Noch hatte ich mit meiner kleinen so ein Problem nicht. Aber bevor ich mich auf irgendwelche Macht Spielchen einlassen würde und mein Kind auch so schnell und unberechenbar weglaufen würde, dann würde ich mir das mit so einer Leine auch überlegen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2011
12 Antwort
@burzelchen
genauso mach ich das auch
larajoy666
larajoy666 | 12.05.2011
11 Antwort
lol
gestern hat meiner auch richtig aufn popo bekommen weil er im park tauben nachgerannt ist ich hinterher aber da istn fluß hab ihn grad noch so geschnappt dann gabs eine auf den pamperspopo hab mich voll geschämt dafür aber ich war so geschockt....mei die kleinen
09mama
09mama | 12.05.2011
10 Antwort
mein Sohn wird im Aug
auch zwei... wir sind gerade bei dem gleichen Thema ich kann quatschen wie´n Buch er lacht noch dabei u rennt weiter u wenn ich ihm nachrenne um ihn aufzuhalten knäckert er rum u bockt... wenn ich eine Lösung gefunden habe teile ich sie dir gerne mit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2011
9 Antwort
@Solo-Mami
hey, ich kann mich noch erinnern an meinen 2, 5 jährigen bruder....ich und er hat sich von meiner hand losgerissen und ist gerannt...richtung strasse....Meine mutter natürlich sofort hinterher, beide schon auf der strasse, zudem augenblick kam gottseidank kein auto (wunder, weil es eine vielbefahrende strasse war! Mein Gott, der Junge hat echt ein paar auf den hintern bekommen, ABER RICHTIG!! Meine Mutter war fertig mit der welt, aber mein Bruder lief nie wieder auf die Strasse, genau wie deine kleine!!! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2011
8 Antwort
Ich hatte das gleiche Problem!
Sie kennen die Gefahr halt noch nicht und meinen es nicht böse. Wir haben hier nen Motorrad-Polizisten, den hab ich mir mal gekrallt und er hat es Mausi ausführlich erklärt. Das hatte zwar Eindruck gemacht, aber nicht genug. Der Eindruck war nach 3 Tagen wieder verschwunden. Ich hab mir dann unseren Nachbarn gekrallt, der nen großen Jeep fährt, selber zwei Kinder hat. Hab ihm mein Problem erklärt und er meinte....och das machen wir schon. Er hat an unserer Straße, wo sie meinte, immer rüberzurennen, mit laufendem Motor gewartet. Romy meinte, trotz Warnung loszurennen, er ließ den Motor aufheulen und tuckterte dann auf sie zu. Romy wurde kreidebleich, sprang mind. 3 m zurück und brüllte los. Seitdem bleibt sie an JEDER Straße brav an der Hand. War vll. auch nicht die nette Art, aber ich wußte mir nicht anders zu helfen. Lieber einmal nen kalkulierbaren großen Schrecken als dass wirklich mal was passiert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2011
7 Antwort
Weglaufen
Das hatten wir auch. Ich bin dann mit dem Wagerl unterwegs gewesen. Wenn sich mein Sohn brav verhalten hat, durfte er selber gehen und wenn er angefangen hat zu laufen, hab ich ihn sofort ins Wagerl gesteckt. Das war anfangs mehr als mühsam. Er hat sich dagegen natürlich mit Händen und Füßen gewehrt. Alle Leute haben mich blöd angeschaut. Ich war total fertig. Emotional und körperlich, weil ich ihn teilweise mit vollem Kraftaufwand ins Wager "reingedrückt" hab. aberwas soll ich sagen - nur so hat es bei uns funktioniert und erhat gelernt sich an die Regel zu halten. Wir leben in einer Großstadt. Anders gings ja garnicht.
burzelchen
burzelchen | 12.05.2011
6 Antwort
Einen Wagen hatten wir an dem Tag übrigens nicht dabei
sonst wäre sie wahrscheinlich drinne gewesen ... so wie die anderen es hier raten ...
| 12.05.2011
5 Antwort
---------
Bei uns läuft es gerade ähnlich ;) Wobei mein Zwerg stehenbleibt, wenn ich Stop sage. Nur provoziert er mich gern und läuft auf der Straße, statt auf dem Gehweg. In unserer Wohngegend kein Problem. Ansonsten schon! Wenn sie nicht auf dich hört, nimmst du sie den Rest des Weges an die Hand oder setzt sie in den Buggy. Das musst du ihr natürlich vorher androhen!
Noobsy
Noobsy | 12.05.2011
4 Antwort
Auch wenn Dir meine damalige "Lösung" höchstwahrscheinlich nicht gefallen wird:
Nele war damals 2 Jahre alt und hörte auch nicht. Auf kein "bleib stehen" und auch auf kein "Stop" ... auch an den Strassen wurde nicht halt gemacht ... Eines Tages lief sie wieder vor, da war die Strasse, sie blieb stehen, grinste mich an und lief los .... von rechts das qutischende bremsende Auto, Nele mitten auf der Strasse ... Sie so eine auf den Windelpopo bekommen ... ich hab nen halben schock bekommen, sie war am brüllen, dem Autofahrer lief der schweiß buchstäblich von der Stirn ... ich hab nicht doll zugehauen, es war irgendwie ne Reflexhandlung, ich hab gezittert wie Espenlaub und hab mich schon fast auf dem Kinderfriedhof gesehen :-o es war mit Sicherheit nicht die richtige Lösung und willentlich sollte man sowas niemals machen - aber wenn dieser Moment nicht gewesen wäre, ich hätte weiterhin wie ein Buch auf sie eingeredet und vielleicht hätte es irgendwann gewirkt oder es wäre schief gegangen ... seit diesem Tage ist sie mir nie wieder auf die Strasse gerannt ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.05.2011
3 Antwort
mmh
also meiner rennt auch immer weg :) wir machen das so nahe der strasse oder in der stadt fährt er im wagerl im park oder am see oder eben da wo keine autos fahren darf er laufen und da üben wir auch immer das an der hand gehen und vor allem hören lernen :)...lg
09mama
09mama | 12.05.2011

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

kind 27 monate hört nicht
10.08.2012 | 8 Antworten
Tochter, 3 Monate, ist total müde
15.04.2012 | 13 Antworten
Mein Sohn rennt immer weg
02.02.2011 | 3 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading