Frage zu "Jedes Kind kann schlafen lernen"

nw01
nw01
28.02.2010 | 15 Antworten
Hallo zusammen!

Ich habe mal eine Frage an die Mamis, die das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" gelesen haben.
Die Vorgehensweise, wie man das Baby abends ins Bett bringt (also hinlegen, schreien lassen und in bestimmten Abständen gucken gehen) ist ja heiß umstritten und man kann überall etwas darüber nachlesen.
Jetzt interessiert mich aber mal, wie die Autoren das denn handhaben, wenn das Kind nachts aufwacht. Ich meine gerade in den ersten Nächten wird das Baby doch sicher noch wach, oder?
Wie soll man dann, nach diesem Buch, vorgehen?
Auch wieder schreien lassen?

Bitte nicht falsch verstehen, ich will diese Methode nicht ausprobieren!
Es ist nur so, dass mir das Buch von unserer Kinderärztin ans Herz gelegt wurde und ich mit meinem Mann darüber diskutiert habe. Und irgendwann stellte sich mir halt diese Frage, was man mit dem nachts aufwachenden Kind denn dann macht.

Danke schon mal für Eure Antworten!

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@Momo80
Hast du schon einmal versucht dich in die Gefühlswelt deines Kindes hineinzuversetzten? Natürlich hört er irgendwann auf zu weinen-was soll er denn auch machen? Er verliert doch jegliches Urvertrauen. Ich würde dir folgende Internetseite einmal als Lektüre empfehlen. www.ferbern.de Ich würde mich freuen, wenn du das einmal lesen würdest und es in dir wirken läßt. Informieren schadet schließlich nicht. lG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2010
14 Antwort
Hi
Also ich hatte bei meiner ersten Tochter damit angefangen, als sie ca ein Jahre alt war. Mein Arzt meinte dann auch, man muss das einfach durchziehen, und dann haben wirs halt so gemacht. Ich bin schon ab und zu rein, hab sie gestreichelt und ihr halt erklärt, das sie nicht allein ist. Wir sind nur nebenan im Wohnzimmer. Nach einer Woche wars rum. Seit dem schläft sie ohne Probleme durch. Mein Arzt meinte auch, das viele Eltern in der heutigen Zeit, gar nicht mehr streng sein wollen, bzw gar nicht mehr richtig erziehen wollen, und irgendwann machen die Kinder was sie wollen. Ich kanns nur empfehlen. Eine Freundin von mir, hat es nicht durchziehen wollen, sie meinte irgendwann lernt sie es schon von allein. Tja, jetzt ist die KLeine drei und schläft immer noch nicht. Das wäre mir echt zu blöd. Ich denke man muss den Kindern schon zeigen, wo die Grenzen sind und ich denke mit einem Jahr kann man das ruhig machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2010
13 Antwort
Nicht falsch verstehen, bitte!
Ich lasse meinen Kleinen nicht schreien und habe das auch nicht vor! Nachts stehe ich mindestens 3x auf, weil er wach ist, aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Nur mein Mann nicht... Und daher hatten wir das Gespräch über die verschiedenen Methoden. Aber meine Frage ist, was in dem Buch steht, wie man sich nachts verhalten soll, wenn das Kind wach wird. Ist einfach nur so interessenhalber. Bin da mal neugierig... Wenn ich mir überlege, mein Kleiner kommt dreimal in der Nacht und ich würde ihn schreien lassen... Das kann doch nicht gut sein.
nw01
nw01 | 28.02.2010
12 Antwort
P.S. ich bin irgendwann
als er alt genug war, nicht mehr hingegangen, weil er wusste, wenn ich komme, kann ich versuchen, Mama um den Finer zu wickeln oder er schrieh noch hysterischer, wenn ich wieder ging und so wars nachher besser, nicht hinzugehen. Natürlich nicht, wenn er krank war oder so, aber das erkenne ich am Schreien.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2010
11 Antwort
wir haben das mit unserem Kleinen öfter gemacht
und man muß das auch wirklich total wollen und durchziehen, sonst klappts nicht. Mein Kleiner ist jetzt fast 2 und ich habs jetzt nochmal machen müssen, weil er um 0 Uhr wach wurde, nur noch bei uns und mit literweise Milchpausen nachts geschlafen hat, Da half nur schreien lassen. Aber meist dauert das nicht lange, wie gesagt, wir habens öfter gemacht, leider haben wir den Fehler gemacht, es bei vielen folgenden Zähnen einreissen zu lassen, was mir im Nachhinein auch Leid tut. Mein Kleiner braucht 2 Stunden maulen und nach ca. 1 Woche, in der er sich immer nochmal gemeldet hat, war alles super. Schläft endlich wieder von 7 oder 8 Uhr bis morgens 6 und dann nochmal bis 7 oder8 Uhr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2010
10 Antwort
Das Buch
habe ich nicht gelesen, ich habe rein aus gesundem Menschenverstand, ich habe meine Kinder von Anfang an in ihr Bett gelegt zum Schlafen und nie Probleme gehabt und es gibt auch unterschiede zwischen dem Schreien, klar lässt man sein Kind nicht Stundenlang die Seele aus dem Leib schreien aber sie müssen das einschlafen ohne rumschunkeln auch erst lernen!
Maeusemama81
Maeusemama81 | 28.02.2010
9 Antwort
@00Jennica00
Ich hätte auch so früh damit nicht angefangen. Unsere Tochter war fast 1 Jahr, als wir damit anfingen und da hat es super geklappt. Man muss dann durchhalten und nach ca. einer Woche ist es überstanden. Das war für deinen Kleinen sehr wahrscheinlich zu früh.
deeley
deeley | 28.02.2010
8 Antwort
------
wir haben das buch damals auch gelesen. allerdings haben wir unseren sohn nicht einfach schreien lassen. papa saß neben seinem bett auf dem boden und hat mit ihm gesprochen und ihm den rücken gestreichelt. und nach wenigen tagen ist er selbständig eingeschlafen. nachts ist er ab und zu zu uns gekommen. aber eigentlich hat er meistens durchgeschlafen. wenn er zu uns kam, haben wir mit ihm gekuschelt und ihn dann wieder ins bett gebracht. und dann das gleiche getan wie am abend. neben ihm gesessen und gewartet.
Noobsy
Noobsy | 28.02.2010
7 Antwort
....
Also uns hat die Methode geholfen - es war einfach nicht anders zu schaffen. Ich war am Ende. Wenn das Kind Nachts wach wird, dann kann an es beruhigen. Wir haben unsere aber auch, mal weinen lassen Sie hat sich spätestens nach 30 in beruhigt und von Tag zu Tag wurde die Spanne kürzer. Seither wird Sie in der Nacht auch nicht mehr wach und wenn, dann hat sie auch einen Grund .. weil Sie krank ist oder aus dem Bett gefallen ist. Dann gehe ich natürlich hin. Wir haben auch erst mit einem Jahr mit der Ferber Methode aus dem Buch angefangen. Also bei einem 5 Monate alten Baby würde ich das auch nicht unbedingt so handhaben. Gruß
deeley
deeley | 28.02.2010
6 Antwort
..........
www.ferbern.de da kann man einiges lesen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2010
5 Antwort
Hi
Also ich habe diese Methode leider am Montag ausprobiert und kann wirklich nur davon abraten! Seitdem schreit er sofort wenn ich den raum verlasse.... -.- Nachts ist er da auch im 1 stunden takt aufgewacht... und ich konnte ihn nur schwer beruhigen... ich hab die nacht also so gut wie garnicht geschlafen. Habe das dann am Dienstag dann nicht weiter gemacht. Ich habe allerdings den Schlaftee von Hipp probiert und seitdem schläft er viel viel besser. Wie alt ist dein kleines denn? Liebe Grüße
00Jennica00
00Jennica00 | 28.02.2010
4 Antwort
Also was man mit diesem Buch macht, kann ich dir ganz genau sagen: Ab in den Müll damit !!
Lass dein Baby bitte nich schreien. Geh lieber zum ihm, streichel es und zeige ihm, dass du da bist, ohne es aus dem Bettchen zu nehmen. Dann beruhigt es sich auch, ohne dass du es mit einer solchen schrecklichen Buch-Methode quälst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2010
3 Antwort
...
Ich würde sagen, dass kommt drauf an, wie alt das Kind ist. Ich habe das mit dem Schreien lassen, ehrlich gesagt, gemacht, aber erst als meine Zwillis so 7-8 Monate alt waren. Und es war auch nicht so schlimm, nach einer Woche starker Nerven und sehr viel Laufen ): sind sie dann von einen Tag auf den anderen alleine eingeschlafen. Mittlerweile lasse ich sie auch nachts mal meckern, allerdings erst, wenn ich geschaut habe, ob auch alles ok ist. Dann schmusen wir immer noch ein paar Minuten, dann erkläre ich ihnen dass ich jetzt auch gerne wieder schlafen würde und dann gehe ich einfach. Allerdings schreiben sie dann auch nicht ewig, spätestens nach 15 -30 Minuten ist wieder Rughe.
Tischi
Tischi | 28.02.2010
2 Antwort
sorry
das was ich gelesen habe auf ner seite über dieses Buch finde ich schrecklich. Würde es nichte mal weiterverschenken.Ehr verbrennen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2010
1 Antwort
Ich habe das
immer so gemacht, wenn sie Nachts wach wurden gefüttert und wieder ins Bett gelegt ich bin auch nicht jedes mal gerannt wenn gemeckert wurde, beim ersten schon aber bei den beiden Mädchen nicht, weil beim ersten in der hinsicht vieles falsch gelaufen ist!
Maeusemama81
Maeusemama81 | 28.02.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kind alleine zum schlafen bringen
17.07.2012 | 13 Antworten
kind fast 2 will einfach nicht schlafen
09.05.2012 | 3 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading