Wie helfe ich meinem Sohn das er durchschläft?

Walla
Walla
24.01.2010 | 9 Antworten
Mein Sohn ist 5 Monate alt. Meldet sich jede Nacht alle 1-2 Stunden und schläft nur an der Brust ein. Die Nächte in denen er alle 3-4 Stunden kommt, sind für mich fast erhohlsam. Habe leider dem Sohn beigebracht an der Brust einzuschlafen, als ich beim stillen in der Nacht jedes mal eingeschlafen bin un der Kleine stundenlang an der Brust hang. Er fand das toll! Nun kann ich ihm das nicht mehr abgewöhnen, bin leider selber ziemlich erschöfpft und weis nicht mehr weiter. Ich habe aber noch eine Tochter die drei ist und auch meine Aufmerksamkeit brauch. Wen ich tagsüber geschafft und oft deswegen gereizt bin, schläft sie auch unruhig. Das ist ein Teufelskreis das ich gerade nicht durchbrechen kann. Kinder schlafen schlecht-> Mama erschöpft und gereizt, oft am heulen-> Kinder leiden darunter-> und schon wieder schlechter Schlaf. Mein Mann ist nur am Wochenende da. Er macht viel im Haushalt und nimmt mir am WE die Kinder ab, aber sonst bin ich hier ziemlich alleine. Hat jemand Wuder-Tips wie ich dem Kind das schlafen an der Brust abgewönen kan und ihm helfen kann selber einzuschlafen. Hoffe das er dann in der Nacht nicht so oft kommt. Aber blos nicht "schreien lassen" den das halte ich nicht aus und das willich meinem Kind nicht antun. Folgende Bücher habe ich schon gelesen/studiert: "Jedes Kind kann schlafen lernen", "schlafen statt schreien", "Schlaf gut mein kleiner Schatz".
Ich bin für jede Anregung dankbar!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Hallöchen
Also ich hatte das Problem nicht, obwohl meine Kleine auch immer beim Stillen eingeschlafen ist. Als es mit Stillen vorbei war hat sie die Flasche bekommen und hat danach einfach geschlafen. Mit 5 Monaten hat sie auch schon 10 Stunden durchgeschlafen. Allerdings hat sie da schon Brei bekommen, denn damit habe ich Ende des 4. Monats angefangen. Schon mal drüber nachgedacht mit Beikost anzufangen? Wo ich das Problem hatte war beim Mittagsschlaf, sie wollte da einfach nicht im Bett schlafen. Also habe ich sie hingelegt und bin dabei geblieben. Klar hat sie geweint und ich habe Händchen gehalten ganz leise gesungen und erzählt, so lange bis sie eingeschlafen ist. Beim ersten mal habe ich auch geschlagene 1, 5 Stunden am Bett gesessen, aber ich hab durchgehalten und sie nicht raus genommen. Am nächsten Tag ging das Theater dann schon nur noch ne halbe Stunde und am dritten Tag hat sie allein geschlafen. Manchmal muss man die Kleinen doch weinen lassen, obwohl ich auch nicht dafür bin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2010
8 Antwort
Hallo
alle 1-2 Stunden halte ich für zu viel. Ich kenn diesen Teufelskreis mit dem gereizt sein.., bei mir ging das bis bals 11 Monate, dann hab ich auf Flasche umgestellt und mit dem Buch "jedes Kind kann schlafen lernen" gearbeitet, jetzt wacht er nur noch 1-2 mal die Nacht auf, also zwischen 19:00 und 07:00, das ist ok, aber das kann an frühestens ab 6 Monaten machen mit dem Buch. Da steht auch einiges über ungünstige Abendrituale ect. drin. Lies es mal, vielleicht kannst Du was damit anfangen, aber am Kind anwenden geht erst ab 6 Monaten. Ach ja, die Brust hab ich einfach verweigert und ihm stattdessen die Flasche angeboten, die erste Nacht hat er sie verweigert, die zweite etwas getrunken und ab der dritten hat er sie akzeptiert. Hab auch gleich nur eine Flasche pro Nacht gegeben und nicht mehr, mit 5 Monaten würde ich aber noch zwei geben. Zum Schlafen gehen habe ich aber weiterhin gestillt, irgendwann wolle er das aber vol selber nicht mehr und hat dann auch die Flasche gefordert :-(
verensche120678
verensche120678 | 24.01.2010
7 Antwort
Pucken
vieleicht hillft ja das pucken was? mein sohn hat auch immer so unruhig geschlafen und dann hab ich das buch Das glücklichste Baby der Welt: So beruhigt sich Ihr schreiendes Kind - so schläft es besser von harvey karp grlesen und ich mal zur nacht stramm eingewickelt. du plötzlich schlief er 6 sunden am stück hab ihn da sogar auf geweckt weil ich mir sorgen machte. hab das so 1 monat gemacht und jetzt schläft er echt super!!! wenn du es probierst dann sag bescheids ob klapt!! ach ja und das schreien lassen ist doch echt blöd dass verunsichert die kleinen nur!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2010
6 Antwort
wie dir
dein mutterinstinkt richtig geraten hat - schrein lassen wär das ABSOLUT falscheste was man tun kann.. diese phasen sind leider häufiger im ersten jahr. .grad solang kinder noch gestillt werden - wirst ja von der großen auch erlebt haben.. ich würd einfach versuchen während stillen weiterschlafen u tagsüber auch mal hinlegen wenn der kleine schläft u die große im kiga is. ich drück dir die daumen das die phase schnell vorbei is
Jahjah23
Jahjah23 | 24.01.2010
5 Antwort
Wir haben
Ich habe meiner Tochter dann Milch verdünnt mit Wasser per Flasche zu geben, aber nur in der Nacht natürlich. Nach einer gewissen Zeit war es nur noch Wasser - das macht eh nicht satt und Sie hat sich angewöhnt, dass Sie für Wasser nicht mehr wach werden möchte - dann schlief Sie einigermaßen durch. Anders habe ich es nicht geschafft, als mit langsamer Entwöhnung.
deeley
deeley | 24.01.2010
4 Antwort
...
und wenn du ihm dann nen schnulla in den mund steckst als "nuckelersatz" is zwar auch net des wahre aber wenigstens etwas
micha85
micha85 | 24.01.2010
3 Antwort
---
Leider kann ich dir keinen Rat geben, aber du bist nicht alleine mir ergeht es derzeit genauso wie dir, es ist als ob du mir aus der Seele sprichst.
Micha02
Micha02 | 24.01.2010
2 Antwort
mein
lob das du diese bücher nicht für bahre münze nimmst.. kaja hatte diese phasen auch oft, sie schlief bei uns im bett u auch nur an der brust weiter - ich hab sie einfach gelassen.. meist waren das wachstumsphasen wo sie alle stunden kam.. da sie neben mir lag - lies ich sie einfach trinken seitlich u schlief weiter.. ich wünsche dir viel erfolg ;)
Jahjah23
Jahjah23 | 24.01.2010
1 Antwort
nachts
Hi! ohje, das hört sich echt stressig an. so richtig viel helfen kann ich dir auch nicht. hätte es jetzt mit dem schreien lassen probiert. evt. wenn dein mann am woende da ist. zu zweit hält man das besser aus. oder du schaust mal, ob er tagsüber viel trinkt/isst, also ob er jetzt wirklich hunger hat in der nacht oder nur zuwendung/kuscheln braucht. lg
sonnenblume15
sonnenblume15 | 24.01.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

mein sohn.
27.07.2012 | 3 Antworten
Mein Sohn 3monate alt
16.07.2012 | 7 Antworten
Hilfe wie überzeuge ich meinen Sohn :-(
05.07.2012 | 10 Antworten
kann ich meinem sohn
30.06.2012 | 7 Antworten
sohn fast 2
27.06.2012 | 7 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading