Schreibaby?

Micha2
Micha2
30.12.2009 | 9 Antworten
Hallo liebe Mamis,

ich brauche dringend euren Rat. Meine kleine ist nun 27 Tage alt. 1 Tag nach der Geburt musste sie wegen einer Neugeborenen Infektion auf die Kinderstation. Als wir zu Hause waren hat sie 3-4 Stunden immer geschlafen, klar die haben die da im Krankenhaus auch drauf getrillt ..

Dann fieng es an. Sie hat die halbe Nacht geschrieen wie am Spieß und sich durch nix beruhigen lassen. Das ging nun eine Woche gut. Allerdings hat sie nun die Angewohnheit beim Stillen nicht mehr ordentlich zu trinken. Nuckelt nur rum und kommt dadurch alle 2 Stunden wieder. Dann will sie auch wieder nicht mehr einschlafen und die Nächte werde auch wieder schlimmer. Das schlimmste daran ist, wenn sie so schreit wird sie auch gleich so agressiv. Ist das denn für ein Baby in dem Alter schon normal? Andere liegen da ganz brav in ihrem Bettchen.
Ich bin mit den Nerven am Ende. Geht es Euch auch so? Oder war das bei Euch auch am Anfang so? Ich weiß nicht merh weiter. Meine Hebamme hat mich/uns auch schon aufgegeben.

Bitte, hat jemand einen Rat?

Liebe Grüße
Micha2.. sie schreit mal wieder..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Hallöchen
Also bei der Geburt würde ich auch mal einen Osteopaten aufsuchen, schaden kann das nicht, aber erschrecke dich nicht über die Preise, den zahlt nähmlich keine Krankenkasse. Ansonsten beobachte das Kind mal genauer, überstreckt es sich nach hinten und krümmt sich zusammen beim Schreien? Dann könnten das Koliken/Blähungen sein, dass hatte nämlich unsere Kleine. Als erstes jedoch solltest du dir ne andere Hebamme suchen, das kann ja auch nicht sein das sie euch einfach aufgibt. Und du solltest deinen Kinderarzt aufsuchen und nach so einer Schreiambulanz fragen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.12.2009
8 Antwort
@Micha2
Da hat dein baby natürlich heute noch zu kämpfen. Es könnte evtl. ein geburtstrauma haben. Da kann dir der osteopat super weiterhelfen...
susepuse
susepuse | 30.12.2009
7 Antwort
@xCandyx
Hallo Du, es war eine sehr schwere Geburt. 42 Stunden, vorzeitiger Blasensprung und dann auch noch Sternengucker. Am Ende wurde sie dann mit der Saugglocke geholt. Und dann auch gleich von der Mamagetrennt....
Micha2
Micha2 | 30.12.2009
6 Antwort
oh ja
kenn ich mein ältester und mein jüngster waren so, aber es wird besser ein KA sagte mal das alle babys eigendlich 4 mon. zu früh auf die welt komm.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.12.2009
5 Antwort
Ich kann mich nur claudia08
anschließen. Das hat bei uns wunder bewirkt...
susepuse
susepuse | 30.12.2009
4 Antwort
Frage Schreibaby
Hallo Du... unser Kleiner ist nun mittlerweile über 3 Monate alt aber das was Du beschrieben hast kennen wir ganz genauso. Unser Kleiner konnte auch stundenlang schreien, war nicht zu beruhigen. Schlafen konnte er nur ganz schlecht, wir sind nicht mal auf 7 Stunden am Tag gekommen. War auch ganz depri denn wir hatten uns so gefreut auf unser Kind. Mittlerweile haben wir akzeptiert das unser Kind schwierig ist und lieben ihn ganz sehr. Zu deiner Frage, wie war eigentlich die Geburt? Kaiserschnitt oder normal. Aber um dich nicht verrückt zu machen, muss ich dir auch sagen- jedes Kind ist anders. Anpassungsstörungen oder Schwierigkeiten sich zurecht zu finden sind in dem Alter noch völlig i.O. Jedes Kind steckt das anders weg. Wir hatten da auch ganz große Probleme, was für andere Kinder normal war. Hat sie vielleicht auch eingeschränkte Motoik und schaut viel auf eine Seite? Trinkschwäche usw. deutet auch bei schwieriger Geburt auf Blockierung hin. Vorher mit Kinderärtzin absprechen! Lg
xCandyx
xCandyx | 30.12.2009
3 Antwort
Hallo
Babys weinen. Das die anderen Babys alle glücklich und zufrieden sind ist größtenteils das Bild, welches und u.a. durch das Werbefernsehen aufgelegt wird. Schade, dass Deine Hebamme Dich nicht weiter unterstützt. Als ich vor 15 Wochen nach der Entbindung als dem Krankenhaus kam, hat unser kleiner Sonnenschein am Abend 4 Stunden am Stück geweint. In meiner Hilflosigkeit habe ich immer wieder die Windel kontrolliert, ihn an die Brust gelegt, versucht ihn schlafen zu legen. Die erste Nacht hat er dann auf meiner Brust geschlafen. Ich konnte aber vor Angst, dass er wieder wach wird oder das irgendetwas nicht stimmt, die ganze Nacht nicht schlafen. Am nächsten Morgen habe ich es meiner Hebamme unter Tränen berichtet und auf meine Frage: "Was habe ich den falsch gemacht, dass er so geweint hat!" hat sie geantwortet: "Nichts hast Du falsch gemacht". Am Ende ihres Besuches gab sie mir eine Broschüre des Bundes Deutscher Hebammen. Für mich waren und sind diese Information sehr hilfreich, so dass es von da an um 100% besser lief und ich mit seinen Tränen besser umgehen kann. Ich habe diese Broschüre im Internet gefunden und kann sie nur empfehlen. Hier der Link: http://www.geburtskanal.de/index.html?mainFrame=http://www.geburtskanal.de/Wissen/S/Schreibabies_TranenreicheBabyzeit.php&topFrame=http://www.geburtskanal.de/Advertising/BannerTop_Random.html?Banner= oder über "www.geburtskanal.de" dann links auf "Wissen A-Z" unter "S" den Artikel "Schreibabys" auswählen. Ich wünsche Euch alles Gute; das wird schon!
sinseven
sinseven | 30.12.2009
2 Antwort
geh mal
zu einem osteopathen, der löst evtl blockaden. lg
claudia08
claudia08 | 30.12.2009
1 Antwort
Meine Maus war so ein genanntes Schreibabybis zum 4.Monat
Eine Freundin von mir dachte ihre kleine ist es auch. Mit den Nerven am Ende fuhr sie in eine Schreiambulanz und dort klärte man sie dann auf, dass es keine Schreibabys gibt, denn es gibt immer Gründe. So, bei ihrer kleinen wurde dann durch einen Ostheopaten eine Fehlstellung im Nacken festgestellt und muss jetz mit der Kleinen Krankengymnastik machen. Seitdem ist es wesentlich besser....
saliha-tara
saliha-tara | 30.12.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schreibaby mit 9mon? Schreiambulanz?
11.06.2012 | 3 Antworten
Schreibaby
16.03.2010 | 11 Antworten
Wer weiss Rat bei einem Schreibaby?
12.01.2010 | 19 Antworten
Osteopathie / Schreibaby
20.10.2008 | 1 Antwort

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading