Was tun bei einem dickköpfigen Baby?

dolphin_1409
dolphin_1409
21.05.2009 | 12 Antworten
Mein Baby ist 4 Monate alt und wir haben schon von anfang an gemerkt, dass er einen richtigen Dickkopf hat. Wenn er irgend was nicht möchte schlägt er wild um sich und schreit und das schon von Geburt an. Jetzt wird es immer schlimmer, er will seine Milch nicht mehr, also gebe ich ihm Brei, den isst er, ich kann ihm die Milch nurnoch nachts geben weil er da zu müde ist um sich zu wehren. Dadurch dass er immer amrumzappeln ist und er andauernd ins Essen fasst, stecke ich seine Arme mit einer Decke fest, dass gefällt ihm natürlich gar nicht und er fängt wieder an zu schreien und versucht sich zu befreien. Teilweise pucke ich ihn richtig ein, damit er sich nicht andauernd wach strampelt da passiert das gleiche. Und wenn er ins Bett gehen soll fängt er immer an zu schreien. Aber zwischendurch ist er immer total glücklich und lächelt jeden an und will immer spieln, sitzen oder stehen. Ich hab angst dass er mal ein ganz dickköpfiges und stures Kind wird, was soll ich tun?
Ich lasse meine Sohn strampeln und ich gebe ihm auch viel Freiraum, ich spiele mit ihm und er ist auch sonnst ein ganz fröhliches Baby, nur wenn es ums Essen geht ist er fast nicht zu bändigen, er wehrt sich mit Händen und Füßen und schreit ohne Ende wenn ich ihm die Milch geben will.
Wenn ich ihm Brei gebe packt er an den Löffel oder an den Mund, hat dann Brei an den Händen und saut alles voll, deswegen stecke ich ihm für maximal 10 Minuten die Arme fest. Und wenn ich ihn ins Bett lege fängt er meist sofort an zu schreien, dann gebe ich ihm seinen Nucki, mache seine Musik an streichle ihm noch die Wange und gehe dann meist auch relativ schnell. Meist schläft er dann auch relativ schnell aber wenn er dann so seine Fase hat dann lasse ich ihn auch mal ein bisschen schreien. Im Moment schläft er auch sehr unruhig und nur in etapen, er wird bei kleinigkeiten wach und schläft heute zum Beischpiel maximal nur eine Stunde am Stück. Mein Vater meint nur, dass er sehr Stur ist für ein Baby und er hat schon 4 Kinder aufgezogen.
Vielen dank im Vorraus LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
...
als es bei uns den ersten brei gab bzw. als die kinder anfingen, in unser essen zu fassen, bekamen sie einfach ein löffel, und damit waren sie beschäftigt. so einfach ist das. ich wäre niemals auf den gedanken gekommen, mein baby als stur, dickköpfig oder sonstwie zu bezeichnen, nur weil es sich nicht davon abbringen läßt, das essen taktil zu erfassen. und das ist es, was mich stört. als ob das kind das absichtlich machen würde!
Backenzahn
Backenzahn | 22.05.2009
11 Antwort
...
Bevor Ihr jetzt alles auf mich losgeht ... bitte erst zu ende lesen. Kinder werden zum teil bis zu 6 Monaten gepuckt, weil sie sonst nicht in den Schlaf finden. Diese Kinder brauchen physische Begrenzungen. Jeder Mutter mit solchen Problemen beim Kind wird das Pucken angeraten - besonders beim Säugling. Wer redet bitte da von FOLTER ??? Abgesehen davon, dass ich Brei mit 4 Moaten zu früh finde ... wenn ein Kind so ein Rabatz macht, dann werden die kleinen Ärmchen aus dem "Weg geräumt" und zwar bevor der Karottenbrei an die weiße wand fliegt und für immer seine schöne Farbe hinterläßt. Entweder es liegt im Sitz und es wird ein "Rundum-Lätzchen" verabreicht in Form von einer Mullwindel oder einem kleinen Handtuch ODER es wird auf den Schoss genommen. Ein Arm hinter den Rücken der Mutter, der andere Arm wird festgehalten. So ist die "Nahrungsaufnahme" gewährleistet und nicht die Farbgestaltung der umliegenden Wände Es gibt nun mal auch Kinder, die sagen wir mal sachte etwas an der Uhr drehen und gewisse Sachen kann man dann einfach nicht ruhig und gesittet machen. Da múß man sich schon etwas einfallen lassen .... Das was Ihr hier schreibt ... sorry, aber das entbehrt jeder grundlage. So wie ich den Text verstanden habe geht es da weder um Folter, noch Misshandlung oder Freiheitsberaubung ... das ist nun wirklich etwas mehr als nur ein bischen übertrieben Aber so ist Mamiweb nunmal ... die arme Mutter kann ich da jetzt nur sagen ... und wie immer steh ich mit meiner Meinung wahrscheinlich allein auf weiter Flur ... nunja - macht auch nix Euch wie immer noch einen schönen Abend
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.05.2009
10 Antwort
So wie du dein Baby
behanelst, kann er sich ja nur so äußern. Er kann leider noch nicht reden. Ich hätte an seiner Stelle auch "Angst" vor den Mahlzeiten!!!
susepuse
susepuse | 21.05.2009
9 Antwort
Um Gottes Willen!!!
Du folterst dein 4 Monate altes Baby? Such dir hilfe!! Das baby hat einen grund für sein Verhalten- es will dich doch nicht mit Absicht ärgern!!!! Änder das blos ansonsten bist du eine echt schlechte Mutter! Was willst du deinem Kind lernen? Es weiß doch noch gar nicht was du von ihm willst...
susepuse
susepuse | 21.05.2009
8 Antwort
hallo
ich glaube du erwartest viel zu viel von deinem kleinen. Er ist doch gerade mal 4 Monate, natürlich zappelt er noch viel rum... Aber das steht ihm doch zu! Lass das sitzen und vor allem das Stehen, diese Zeit kommt noch und wenn dann sollte es nur von ihm kommen! Probier mal eine andere Milchsorte, vielleicht hat er Bauchweh und verweigert deshalb die Milch. Und das er nur in Etapen schläft ist ist normal, er ist doch noch ein kleines Baby was einfach die Nähe seiner Mama sucht. Ach ja und nur weil er zappelt und Dinge wie zb den Löffel ergreifen will und aufgeregt ist wenn du Brei gibst ist er noch lange nicht stur, ist ein völlig normales Verhalten... Wünsch euch alles Gute und bitte binde ihn nicht fest
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.05.2009
7 Antwort
Bitte gehe zur Erziehungsberatung...
es muss ja nicht das Jugendamt sein, es gibt unabhängige Beratungsstellen..ich denke, das Problem liegt eher auf deiner Seite, denn dein Kind verhält sich gaaaaanz normal-wichtig ist, wie du damit umgehst und noch viel wichtiger: wie du darüber denkst, also wie du sein Verhalten beurteilst, denn dem entsprechend handelst du dann ja auch! Wenn du das Verhalten deines Kindes anders beurteilen lernst, wird Erziehung auch Spaß machen!...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.05.2009
6 Antwort
hmm
also ein baby festbinden geht mal gar nicht! sowas is echt krank! was glaubst du wie sich das kleine würmchen dabei fühlt?? das is doch kein hund den du grad mal anleinst ... und meine zwillis sauen auch alles voll, es spritze schon bis zum lampenschirm rauf, NA UND??! kann man doch putzen .. ich verstehe deine haltung nicht, und ein 4 monatiges sturköpfiges baby gibts nicht!
kloibi100
kloibi100 | 21.05.2009
5 Antwort
...
Du hattest diese Frage doch heute schon gestellt? Ich finde es eine sich selbst erfüllende Prophezeiung, von einem Neugeborenen/Baby als dickköpfig zu sprechen. Ihr scheint da ein Kommunikationsproblem zu haben. Vllt. hast du eine zu hohe Erwartungshaltung an dein Kind? Es ist völlig normal, daß das Essen mit Rumsauerei einhergeht. Da nimmt man einen Latz oder zieht nicht das Teil an, das keinen Fleck bekommen soll, legt notfalls eine Plane auf den Boden... Ein Kind setzt man auch nicht hin, bevor es nicht selbst sitzen kann. Es ist äußerst unwahrscheinlich, daß dies bei einem 4 Monate alten Kind der Fall ist. Mit dem Stehen ist es das gleiche. Wenn sich dein Kind nach DIR und Körperkontakt sehnt, dann ist das nur natürlich und keine Phase - und schon gar kein Grund, ihn schreien zu lassen. Er ist VIER Monate alt. Meine beiden Töchter hatten auch Phasen, wo ich froh darum gewesen wäre, hätten sie eine Stunde am Stück geschlafen, aber das ist auch normal. Die Machtkämpfe, die du anzettelst, fallen auf dich zurück. Mag sein, daß dein Sohnemann etwas anderes möchte als du - aber das macht ihn noch lange nicht zum Sturkopf.
Backenzahn
Backenzahn | 21.05.2009
4 Antwort
Lass ihn
doch!!! Du kannst ja vorher den Tisch abdecken, aber es ist eine Sinneserfahrung und jedes Kind brauchen es. Manche mehr manche weniger. Ich glaube es macht dich nur selbst verrückt und ärgert dich wenn du dagegen arbeitest. Nimms mit Humor es kommen auch andere Zeiten!!
tadxu
tadxu | 21.05.2009
3 Antwort
....
ich würde auch ausflippen, wenn man mir die hände festbindet beim essen...lass ihn nicht schreien, wenn er im bett liegt, wenn er deine Nähe brauch gib ihm die...und werde ruhiger, das macht deinen Zwerg noch nervöser und zappeliger
yvonne214
yvonne214 | 21.05.2009
2 Antwort
Buachweh?
Könnte es sein, dass er auf diese Art ausdrücken will, das er Milch nicht verträgt? Auf alle Fälle ist ruhig bleiben und ihm Stabilität zu geben wichtig und denk immer daran: es sind alles nur Phasen, alles geht wieder vorbei...
Theo2010
Theo2010 | 21.05.2009
1 Antwort
ich
finde es unmöglich das du deinen kind die hände weg bindest damit es sich nicht wehrt das ganz normal meine tochter hat immer was in der hand wenn sie gefüttert wird vielleicht mag er die milch sorte ja auch nicht und ich denke du hast keine ruhe das überträgst du auf dein kind . gehe mal zum arzt
pobatz
pobatz | 21.05.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

6 Wochen altes Baby schreit nur hilfee!
23.03.2012 | 7 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading