Startseite » Forum » Erziehung » Baby » Hat jemand Erfahrung mit Sedaplus Saft?

Hat jemand Erfahrung mit Sedaplus Saft?

MamivonNils
Hallo! Ich bin etwas verunsichert. Mein Sohn ist jetzt 11 Monate alt und hat bisher nie durchgeschlafen. Er hatte die ersten 7 Monate bis zu acht Mal in der Nacht Hunger, hat da auch nicht einmal die Augen richtig aufgemacht. Ich hab ihn dann immer gestillt und danach hat er weitergeschlafen. Wenn ich ihn mit Schnulli oder Wasser/Tee abspeisen wollte war er dann vor lauter Brüllen glockenwach. Vor lauter Verzweiflung habe ich dann natürlich bei jedem Mucks schier die Schlappen verloren, ihn gestillt und bin dann wieder in mein Bett gekrochen wo ich dann oft gar nicht so schnell wieder eingeschlafen war, bis es wieder los ging. Seit er 8 1/2 Monate ist stille ich nicht mehr. Anfangs haben wir dann immer Fläschchen gemacht und das ganze Spiel so weitergeführt. Mit ca. 9 Monaten ist es so weiter gegangen, dass er auch wieder zig Mal kam, gegessen hat und dann wach war, bzw. jedes Mal wenn man aus dem Zimmer gegangen ist geschrien hat. Seit er 10 Monate alt ist macht er das Theater jetzt auch beim ins Bett bringen. Also hat mir mein Kinderarzt Sedaplus Saft verschrieben. Mit dem Saft schläft er ohne Theater ein, und kommt frühestens um 5 Uhr u. hat Hunger, was ja auch ok wäre. Ich habe aber wahnsinnige Schuldgefühle wegen dem Saft. Ich habe Riesenangst dass er ihm schadet. Was habe ich zu Anfangs eventuell schon falsch gemacht dass er nicht schlafen kann? Zwar bin ich selber am Ende und brauche dringend Schlaf, aber doch nicht auf Kosten seiner Gesundheit?! Was meint ihr?! LG
von MamivonNils am 02.01.2008 01:41h
Mamiweb - das Babyforum

10 Antworten


7
MamivonNils
Nochmal ich...
tut echt gut zu wissen dass ich nicht als Einzige so fühle - ist echt witzig - aber mir gehts echt genauso. LG
von MamivonNils am 08.01.2008 20:15h

6
Gelöschter Benutzer
Nur Mut, es wird besser MamivonNils
Hallo nochmal! Also, ich hab jetzt ein paar Nächte mit und ohne Saft hinter mir, die mit Saft waren natürlich besser, die ohne werden aber auch immer besser. Jonas wird jetzt noch etwa 5 mal wach ohne Saft, schläft aber in 10-15 min wieder ein. Ich schlafe mittlerweile bei ihm im Zimmer auf einer Gästematratze, hole ihn nicht mehr aus seinem Bettchen, wenn er wach wird, sondern versuche ihn mit singen und reden zu beruhigen, bis jetzt mit ganz gutem Erfolg. Der Tip kam von meiner neuen Hausärztin. Ansonsten gehts meinem Kind auch besser, wenn er ausgeschlafen ist. Als Versager oder schlechte Mutti fühl ich mich trotzdem immernoch, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich total ausgebrannt bin, selbst die Sparflamme des Körpers ist erloschen und er funktioniert einfach nur noch. Ich hoffe, dass es von Nacht zu Nacht besser wird, und Jonas vielleicht in 3-4 Monaten durchschläft. Ich versuche das Licht am Ende des Tunnels zu erkennen.....
von Gelöschter Benutzer am 08.01.2008 14:58h

5
MamivonNils
Antwort von cobold
Hallo, super vielen Dank für deine Antwort. Du sprichst mir in deinem ganzen Beitrag aus der Seele. Mein Sohn ist zwar erst 11 Monate alt, aber sowohl meine Ehe als auch meine Gesundheit sind langsam am Ende. Ich habe mich noch nie so am Ende gefühlt körperlich. Ich schäme mich auf der einen Seite dafür und denke ich bin als Mutter der Totalversager und mache alles falsch, auf der anderen Seite denke ich aber auch ich gebe mein Bestes und ich liebe mein Kind wircklich über alles. Vielleicht bin ich auch einfach weniger belastbar wie andere Mütter. Ich habe drei Monate als Küchenhilfe abends gejobbt, in der Zeit war ich wie ein Roboter, ich habe nur noch funktioniert. Seit er den Saft nimmt schläft er von 20 Uhr bis ca. halb 5 - 5, trinkt ne Flasche und schläft weiter. Er hat auch keine Nebenwirkungen und ist viel ausgeglichener tagsüber. Die zwei Schläfchen am Tag gehen auch ohne Theater über die Bühne. Ich wünsche mir halt sehr, dass er das dann nach den 3 Wochen auch ohne Saft packt mit dem Rythmus. Was meinst du, bzw. wie ist deine Erfahrung? LG Julia
von MamivonNils am 03.01.2008 20:24h

4
cobold
Sedaplus-Saft
Hallo! Also unser Sohn, jetzt 15 Monate hat noch NIE!!! durchgeschlafen, wir sind jede Nacht fast 10 mal aufgestanden und haben irgendwie versucht ihn zu beruhigen. Seit 01.10.2007 arbeite ich wieder vollzeit von MO-FR und bin seitdem eigentlich kein Mensch mehr. Habe von Bekannten von dem Saft erfahren. Die Apothekerin hat mir abgeraten davon . vor einer Woche war ich dann allerdings so fertig, dass ich den Saft doch gekauft habe, und ihn meinem Sohn gegeben habe. Mit dem Saft schläft er mehr als 12 Stunden am Stück durch. Ich gebe ihm den Saft nicht jeden Tag, bis jetzt 3 Mal und er hat immer durchgeschlafen mit dem Saft. Nebenwirkungen Fehlanzeige. Ich denke, Dauerzustand darf es nicht werden. Aber wenn man als Mama einfach nicht mehr kann, halte ich es für sinnvoller, in einigen Nächten Kräfte zu sammeln, wir geben ihm immer weniger als angegeben, und ich habe die Dosis auch von einem Mal zum anderen Mal verringert, wie gesagt, Dauerzustand darf es nicht werden, aber bevor man die nerven verliert, war es für mich eine gute Lösung, nach 15 Monaten endlich mal wieder 3 Nächte, wenn auch nicht hintereinander durchschlafen zu können...
von cobold am 03.01.2008 15:22h

3
phia
sedplus saft
also, ich würde den saft net mehr geben. habe den link im netz gelesen, ich würde den saft sofort absetzen. es muß doch auch ne andere lösung geben. und es wird doch auch gründe haben. wechsel mal den doc oder gehe mal zur heilpraktiker/in.
von phia am 02.01.2008 06:48h

2
MamivonNils
Link im Internet
Den Link habe ich auch schon gefunden und der beunruhigt mich erst recht. Da steht nämlich u.a. dass man den Saft Kindern unter 18 Jahren nicht geben soll. Ich hab da echt schon alles gelesen was bisher im Internet steht, aber wollte mal hören ob jemand hier auch schon in der Situation war, bzw. den Saft bekommen hat. Aber trotzdem super lieb von Dir dass du dich kundig gemacht hast!! Danke!
von MamivonNils am 02.01.2008 02:16h

1
angels_club
Hallo
Ich habe einen LInk gefunden was dich vielleicht bissel beruhigt und dir bissel mehr info bietet als dein Artzt also ich habe mir durch gelesen und halte von nichts: http://www.netdoktor.de/medikamente/100003363.htm Lg Filiz
von angels_club am 02.01.2008 02:09h


Ähnliche Fragen



Hat jemand Erfahrung mit MMF?
30.04.2012 | 2 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter