Zu früh zu streng?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.11.2008 | 19 Antworten
Guten Abend alle miteinander. Ich wollte mal wissen, wie ihr über das zu Bett gehen denkt .. Mein Kleiner, jetzt gute 5 Wochen alt, geht eigentlich recht spät ins Bett. Ist meist schon 22Uhr.
Jetzt hab ich heute mal probiert, ihn um sieben Bett fertig zu machen und kurz nach halb acht gabs dann die Flasche.
Um acht hab ich ihn in sein Bettchen gelegt. Er ist zwar laut Babyfon jetzt noch wach, schreit/weint aber nicht. Er plaudert halt ein bisschen.
Im Gang hab ich das Licht an damit es ihm Zimmer bei ihm nicht ganz so dunkel ist.

Soll ich das jetzt weiter so durchziehen? Also jeden Tag um die gleiche Zeit Bettfertig machen und vorallem die Flasche geben bzw. anbieten? Oder ist das zu streng? Ich mein, ich kann ihm ja die Flasche nicht rein zwingen. Aber anbieten kann ich sie doch oder? Wenn er sie trinkt ist es gut. Wenn nicht dann eben später.

Bin mal gespannt, was ihr so denkt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
Er schläft
ganz seelig und ruhig in SEINEM Bett, ist alleine eingeschlafen und ich bin richtig stolz auf den kleinen Mann :) *freu*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2008
18 Antwort
Danke an alle!
Bin etwas beruhigter. Ich würde ihn jetzt auch nicht weinen lassen. und wenn er überhaupt keine Ruhe findet und sich durch sein Ärmchen Rudern aufschaukelt hole ich ihn auch sofort zu mir. Mein Kleiner muss nicht schreien oder weinen. Das tut mir in der Seele weh!!! Und ich muss jetzt eh mal schaun, ob er schon schläft . Wenns einen Tag klappt und den anderen nicht mehr ist das auch nicht so schlimm. Ich weiß ja, nicht jeder Tag ist gleich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2008
17 Antwort
Bettzeit
Hallo !! Unser Kleiner stempelt um19:00 uhr die Bettkarte , damit haben wir angefangen als er mit 8 Wochen aus dem KH kam . Jeden Abend das gleiche Ritual Lied singen Spieluhr anmachen und nur ans Bett treten wenn er ruft , nicht rausholen . Da war bzw. ist es egal wann er gegessen hat du merkst ja warum er ruft wenn es Hunger ist gibt es was zu futtern und dann wieder ins Bett . Jetzt klappt es super innerhalb einer viertel Stunde schläft er jetzt und das mit fünf Monaten ich bin mächtig stolz auf den Kleinen und seit ca eineinhalb Wochen schläft er durch juchhu !! Du machst das schon richtig !! Alles Gute KatjaTim
KatjaTim
KatjaTim | 23.11.2008
16 Antwort
Ich würde es auch weiter so machen....
...Kinder brauchen ein gewisses Schlafritual. Bei meinem ältesten Sohn hab ich das damals ähnlich so gemacht, die Retourkutsche kam dann so mit nem halben Jahr. Es war recht schwierig ihn ins Bett zu legen, da er ständig geweint bzw. geschrieen hat. Was ich dann später feststellte war, das sein Schlaf- Wachrhytmus total durcheinander war. Ich hab dann angefangen ihn kontinuierlich um acht Uhr ins Bett zu bringen, vorher gabs dann noch ne Flasche und kuscheleinheiten. Das dauerte ziemlich lange bis er dann den Rythmus drinne hatte, aber er dankte es mir mit friedlichem einschlafen und einem ausgeglichenen Wesen. Bei meinem Jüngsten hab ich es dann von vornherein so gehandhabt, da kamen keine Probleme auf! Außerdem möchte man ja auch irgendwann mal zur Ruhe kommen! Ich würde es also beibehalten, acht Uhr ist ne gute Zeit!
Canim01
Canim01 | 23.11.2008
15 Antwort
nein, lass die Flasche
er wird sich schon melden wenn er sie mag. du meiner, ist schon öfter jetzt wo er zahnt um 17 Uhr eingeschlafen und hat sich dann schon bemerkbar gemacht wenn er sie wollte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2008
14 Antwort
Lotte geht grundsätzlich
zwischen 18 und 19 Uhr schlafen. Schon als kleinstes Baby wurde sie zu der Zeit "Bettfertig" gemacht. Sie kennt es nicht anders. Wenn sie Nachts wach wird, dann gibts was zu trinken und eine neue Windel. Dann schläft sie weiter. 22 Uhr ?- Die Familie will ja auch mal zur Ruhe kommen, für uns undenkbar.
susepuse
susepuse | 23.11.2008
13 Antwort
Tagesrythmus
Hallo, ich würde noch ein bisschen warten um einen festen Tagesrythmus einzuführen, so bis zu 8. Woche. Und dann nach und nach. Es regelt sich dann meist sowieso von allein, und oft ändern sich die zeiten nochmal. Meiner ging anfangs auch immer erst mit uns ins Bett und mit 2 Monaten hab ich dann ein Ritual eingeführt. Seitdem geht er anfangs 20.00 nach 3 wochen 19.00 pünktlich ins Bett und schläft von alleine ein. Du wirst sehen ein Tagesrythmus ergibt sich dann wie von allein, hab noch ein bisschen Geduld. LG Dori
Dorimom
Dorimom | 23.11.2008
12 Antwort
Rituale ok, aber nicht Schreien lassen....
Rituale sind ja ok und jedem selbst überlassen wann man damit anfängt.... aber du solltest ihn auf keinen fall schreien oder weinen lassen.... unser Kinderarzt hat gesagt das man Kinder bis zum 4 Monat niemals schreien/weinen lassen sollte, da sie dann angst bekommen, weil sie sich erst einmal an diese welt gewöhnen müssen.... Meine Tochter ist als sie noch so klein war auch erst so spät ins bett gegangen, hat dann aber auch durchgeschlafen..... mittlerweile ist sie 1 1/2 und hat sich von selbst daran gewöhnt um 8 uhr zu schlafen... LG
Hello_Kitty2305
Hello_Kitty2305 | 23.11.2008
11 Antwort
und die Flasche?
Kann ich anbieten obwohl er vielleicht noch nicht so viel Hunger hat??? Hab nämlich jetzt etwas Angst, dass er wieder alle 3 Stunden Nachts kommt. Im Moment pennt er nämlich recht gut, Kommt bloß einmal nachts zu essen. Allerdings hat er die ganze letzte Woche recht viel am Abend gegessen. Immer im Abstand von ner guten Stunde.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2008
10 Antwort
immer gleiche Rituale schaffen Vertrauen
Haben auch von Anfang an versucht, gleiche Zeiten für Fläschchen bzw. Brust einzuführen, dann versucht ihn hinzulegen und ein Abendliedchen zu singen. Ist zwar am Anfang manchmal etwas anstrengend, aber der Rhythmus hat sich bewährt. Unser Spatz ist jetzt 10 Monate alt und freut sich schon immer auf sein Bett und schläft auch sehr schnell ein.
ippsi
ippsi | 23.11.2008
9 Antwort
das klingt
doch gut.Kannst es doch so weiter machen.Du wirst sehen/merken ob er mitmacht oder nicht
WildRose79
WildRose79 | 23.11.2008
8 Antwort
Das ist nicht zu streng,
war bei meinem Kleinen auch so. Hab relativ spät damit angefangen den kleinen zur gleichen Zeit ins Bett zu bringen . Anfangs wollte es gar nicht klappen, er hat sich vehement geweigert. Aber mit der Zeit hat er sich an sieben Uhr gewöhnt und jetzt wenn ich ihn nicht "pünktlich" in sein Bettchen bringe, wird er knatschig. Bleib dabei und zieh es durch. Abendliche Rituale sind sehr wichtig für ein Baby!!! Gruß Soni
Jeannie07
Jeannie07 | 23.11.2008
7 Antwort
also du kannst schon anfangen, einen rythmus zu finden
allerdings finde ich 5 wochen noch etwas früh, um es konsequent durchzuziehen. wenns mal später wird, dann mach dir nix draus - das muss sich alles erst einspielen. warte einfach mal ab, ob er jetzt schon einschlafen kann. ansonsten würde ich ihn ruhig wieder rausholen und es später versuchen kleiner tipp: tagsüber dann nicht so ewig schlafen lassen, sonst ist er nachts/abends aktiver. so hat es sich bei uns gut eingependelt. aber du kannst ihm damit ruhig noch zeit geben
MuDy
MuDy | 23.11.2008
6 Antwort
RE strenge
hallo bonnie, ganz ehrlich??? mein sohn ist erst mit 1 1/2 Jahren um 21 Uhr zubett, vorher ist er nie vorher schlafen gewesen, hat mal ein bißchen gedöst im Laufgitter im Wohnzimmer, aber mehr auch nicht... Würde das bei dem alter noch nicht zu eng sehen... aber das ist auch nur meine meinung.. aber wir sind ganz gut damit gelaufen, den kleinen wurm mit 5 Wochen erst gegen halb zehn, um zehn ins bett zu legen. hab ihn allergings in dem alter noch vorher gestillt, und bin dann auch eingeschlafen. Alles in allem ist schlafen bei den würmern so ne sache..... Vielleicht hilft´s dir lg. natalie
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2008
5 Antwort
ist sicher noch zu früh
unsere Tochter haben wir immer im Stubenwaagen gehabt und mit dem letzten Stillen so 22uhr dann in ihr bett gelegt! Mit 2-3 Monaten hatte sie schon nen festen Rhythmus und ist halb acht ins bett gegangen. jedes baby ist aber anders, du kannst ihn nicht zwingen, aber eine richtlinie ist nicht verkehrt. Jedoch kommt es in dem Alter auf eine Std mehr oder weniger nicht an!
mamacool
mamacool | 23.11.2008
4 Antwort
streng
würd ich auf jeden fall so weiter machen. es hat nichts mit strenge zu tun, aber du tust dir dann später mal leichter. wir haben das auch so gemacht. und wenn er nicht weint um so besser, unserer erzählt glaub ich seinem Teddy was er so erlebt hat
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2008
3 Antwort
xxxx
nein, ich finde das gut so wie Du das machst ! Je früher die Regelmässigkeit da ist, desto besser für die Kinder!
FlorianundSarah
FlorianundSarah | 23.11.2008
2 Antwort
hey
also ich denke, dass was du machst ist schon nicht schlecht, wenn du früh genug anfängst rituale an zu fangen, da es deinem baby auch die sicherheit gibt... bei mir ist es leider so, dass wir unser baby immer erst ins bett bringen, wenn sie wirklich müde ist oder schon schläft, da sie sonst nur terror macht....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2008
1 Antwort
ja, auf jedenfall
Du musst abendliche Rituale einführen, so gewöhnt er sich an die festen Zeiten. Lass ihn jetzt brabbeln. Irgendwannn schläft er schon ein. Aber, wichtig und das A und O sind die Rituale.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Blutung vieel zu früh!?
21.01.2012 | 12 Antworten
Mein Mann ist viel zu streng
14.08.2011 | 11 Antworten
unterleibschmerzen in der früh ssw
23.06.2011 | 6 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading