ich finde wir haben nicht das recht ein Kind abzutreiben bzw zu töten

sweet-chrissy
sweet-chrissy
02.12.2007 | 26 Antworten
wie denkt ihr darüber? LG Chrissy
Mamiweb - das Mütterforum

29 Antworten (neue Antworten zuerst)

26 Antwort
Dumme Frage Dumme Antwort
Mit welchemRecht Kritisierst du das Thema wieder???Schon mal die Mütter gefragt die solche Scheisse durchhaben??? Ja sowas kann nur jemand sagen der noch nie in seinem Leben in einer solchen Situation ne Entscheidung treffen musste! Toll gemacht, wie Rücksichtslos!
SweetMami25
SweetMami25 | 02.12.2007
25 Antwort
es ist jeden seine
entscheidung finde ich , wen man nicht kann und es ist trotzdem passiert hat keiner das recht jemanden wegen der sache zu verurteilen , manche sind leider in der situation und es geht einfach nicht oder sie fühlen sich überfordert deswegen finde ich das es für jeden sicher nicht leicht ist ein kind wegzumachen , manche haben im nachhineinzu kämpfen mit ihrem gewissen was sie quält erstens muss man eh zur beratung dann muss man noch 3 tage sich zeitlassen um seine entscheidung sich nochmal durch den kopf gehen zulassen und wer dann schreibt ..keiner hat das recht abzutreiben der ist für mich einfach intolerant ich glaube die frauen haben es trotz der entscheidung sehr schwer und der satz ist für mich einfach zum kotzen um ehrlich zu sein klar sollte man es nicht machen aber wie gesagt manchmal gibs keinen anderen ausweg ..auch wen jetzt wieder kommt ach das jugendamt unterstützt einen ..blablabla ...klar aber irgendwann unterstützt es dich auch nicht mehr und dann haste ein kind was man nichts bieten kann steht alleine da ..wieso gibs soviel kinderarmut in deutschland ja nicht weil das achso tolle jugendamt einen unterstützt neee...wen der mann einen verläßt und dann alleine dasteht ..ja mädel ..pech gehabt ..argh..sowas regt mich auf man man so ein doofer satz jeder ist für sich und sein gewissen selbst verantwortlich...
jullie
jullie | 02.12.2007
24 Antwort
Abtreibung
Das ist keine frage, sondern eine erneute primitive provokation, der beitrag von "silberwölfin"entspricht genau meinen vorstellungen.
marquise
marquise | 02.12.2007
23 Antwort
Rechte..
Also wenn man hier schon von Rechten spricht dann kann ich dazu nur eins sagen. Genauso wenig hat auch nur irgendwer das Recht darüber zu bestimmen dass jemand unbedingt ein Baby bekommen MUSS. Nur weil irgendwer anders auf dieser Welt das Pech hat keine Kinder zu bekommen obwohl derjenige sich welche wünscht rechtfertigt das jemand anderes dazu zu zwingen ein ungewolltes auszutragen?! Und Thema Adoption.. Erstens kann ich es voll und ganz verstehen dass jemand der keine Kinder will nicht 9 Monate schwanger durch die Gegend laufen will und zweitens gibt es Kinderheime ja wohl auch nicht so zum Spaß.. In Deutschland ist es nicht leicht, ein Kind zu adoptieren. Man muss soviele Vorgaben erfüllen etc. und daher gibt es genug Kinder die ihr Leben in Heimen verbringen müssen.. Oder bei wechselnden Pflegefamilien.. Und psychich ist es für ein Kind bestimmt auch nicht so toll erstmal mit einem "ich will dich nicht" Gefühl im Mutterleib zu wachsen und dann sein ganzes Leben mit der Frage "Warum wurde ich weggegeben?". Man könnte nämlich Frauen dazu zwingen die Kinder zu bekommen aber dazu zwingen Mutter zu sein kann man sie nicht. Und lieber 10 abgetriebene Kinder als ein verhungertes, misshandeltes, gequältes oder im Kühlschrank aufbewahrtes, das zwar leben durfte aber in welch grausamer Welt.. Aber bei dem Thema wird es nie nur eine Meinung geben und daher finde ich persönlich es gut, dass jedem die Wahl gelassen wird sich dafür oder dagegen entscheiden zu können!
Yaisha
Yaisha | 02.12.2007
22 Antwort
Hi ihr,
Also ich hatte schon eine Abtreibung mit 16 1/2 damals wurde ich von meinen Eltern gezwungen es weg machen zu lassen. Sicher im Nachhinein eine gute Entscheidung da ich einfach zu jung gewesen wäre. Aber die Abtreibung ansich würde ich niemandem wünschen. Es ist keine schöne Erfahrung. Ich würde es niemals wieder tun. Und ich denke wenn man auf keinen fall Schwanger werden möchte hat man ja mittel und wege um das ´zu verhindern. Allerdings denke ich auch das es immer Situationen im leben einer Frau geben wird wo es wohl das beste wäre ein Kind nicht zu bekommen.
Stormi
Stormi | 02.12.2007
21 Antwort
gott sei dank
besteht dieses forum nur aus einen kleinen teil menschen dieser weit! die abtreibung ist schon so alt wie die menschheit selbst! und vernünftig denkende menschen haben sie zusätzlich auch noch gesetzlich legal werden lassen! leider gibt es immer noch - vor allem frauen - die vehement frauen verurteilen, die sich gegen ein kind entscheiden! verdammt noch mal, dass ist ganz allein deren sache! wegen solcher "steinigungen", die aus euren mündern kommen, leiden diese frauen, die sich trotz ihres mutterinstinkts gegen ihr kind entscheiden, psychisch noch mehr als ohne diese anschuldigungen! steffi, in dem punkt des verhütens gebe ich dir recht, ich bin auch nie ungewollt schwanger geworden und ich messe seit meinem 16. lj meine temperatur! eine sehr unsichere methode, aber sie klappt, wenn man seinen körper kennt und ich betreibe dies seit 19 jahren. aber diese frauen und mädchen sind halt nicht richtig aufgeklärt worden! oder haben eine scheißkindheit hinter sich und wollen nun etwas zum liebhaben haben!!! und dann passt es doch nicht...
silberwoelfin
silberwoelfin | 02.12.2007
20 Antwort
nichts worüber ICH entscheiden möchte
Aber Mädels bitte... Adoption, Stillen Rauchen in der SS Abtreibung etc. pp. ALLES das sind Sachen, die eine Mami mit sich allenfalls ihrem Partner ausmachen muss..... Da wird es nie EInigungen drüber geben.....
tinkerbell
tinkerbell | 02.12.2007
19 Antwort
........
achsoooo löööl jetzt verstehen ich löööl du warst im 2ten Lehrjahr als DeineTochter auf die Welt kam hehe
SteffiSG
SteffiSG | 02.12.2007
18 Antwort
hab mich doch nicht verschrieben
Meine tochter ist im 2. Lehrjahr gekommen. Passt doch der satz Also auf die welt gekommen
sweet-chrissy
sweet-chrissy | 02.12.2007
17 Antwort
mist verschrieben
ich bin ich und wohne mit meinem freund und meiner tochter bei meinen Eltern... sorry ich hoffe des is jetzt verständlich
sweet-chrissy
sweet-chrissy | 02.12.2007
16 Antwort
zu deiner Frage
ich selbst habe mit meinem Ex sowas durchgemacht. Er wollte das ich abtreibe, nur weil es ihm nicht in den Kram gepasst hat. In meinem Fall hab ich mich von Anfang an für mein Baby entschieden. Für mich käme eine Abtreibung nie in Frage. Ich denke es gibt genug Unterstützung vom Staat sei es finanziell oder seelisch und moralisch. Aber jede sollte für sich wissen, ob es für sie in Frage kommt bzw ob sie damit klar kommt.
Lil-Angel
Lil-Angel | 02.12.2007
15 Antwort
??????
Schreibt da dann jetzt ihre Mutter? Im Profil steht 19 Jahre hehe Darf ich fragen wieso ihr noch bei Deinen Eltern wohnt ? Also ich denke mal da schreibt jetzt die Mutter und die 19 Jährige ist im 2 Lehrjahr????!!!!!!
SteffiSG
SteffiSG | 02.12.2007
14 Antwort
nein ich war inicht in dieser Situation
meine tochter ist mitten in der Ausbildung gekommen. Ich wohne bei meinen Eltern, verdiene kein eigenes Geld. Bewohne mit meinem Freund und meiner Tochter 2 kleine Zimmer. Ich WEIß, dass das für einige ein Grund wäre abzutreiben. Ich denke, man muss das beste daraus machen.
sweet-chrissy
sweet-chrissy | 02.12.2007
13 Antwort
..............
Ich finde das muss jeder für sich entscheiden ! Ich würde nur Abtreiben wenn das Kind von einer Vergewaltigung oder schwerstbehindert ist. Da ich seid dem 15 bin verhütet habe und nie Schwanger geworden bin würde ich sagen ich bin einer der Menschen die verhüten können wo ich kein Kind bekommen wollte. Jetzt verhüten wir nicht mehr wir möchten Timmi noch ein geschwisterchen schenken
SteffiSG
SteffiSG | 02.12.2007
12 Antwort
Abtreibung
jeder sollte bei diesem Thema selber entschieden können was man für richtig hält, ich toleriere die Entscheidungen der Frauen die es gemacht haben! Und nun lass das thema, es war wie sam schon sagte schon 1000 mal aufn tisch und endete immer wieder in persönlichen beschimpfungen udn Beleidigungen!
mich23
mich23 | 02.12.2007
11 Antwort
sicher....
gehört dazu viel Mut und ich heiße es ja auch gut wenn jemand den Schritt geht, besser als sein Kind verwahrlosen zu lassen. Und ich denke auch, das es in manchen Situationen auch Frauen gibt für die eine Abtreibung besser ist. Wenn ich wüsste mein Kind kommt geistig behindert auf die Welt würde ich mich wahrscheinlich auch eher für eine Abtreibung entscheiden....aber ich war noch nie in so einer Situation und möchte n8ie in so eine kommen
sam1506
sam1506 | 02.12.2007
10 Antwort
Anhang
Zum Thema Abtreibung: Warst du schon mal in der Situation einer Abtreibung? Warst du schon mal kurz davor? Warst du schon im KH und hast alle für die Abtreibung nötigen Untersuchungen machen lassen? Auch wenn ich es damals gewollt habe, es ist mir schwer gefallen...Zum Glück war es dann doch zu spät...Aber dieser Schritt zur Atreibung fällt nun mal nicht leicht...Mir zumindest nicht, und das obwohl ich es eigentlich auch wollte
JaLePa
JaLePa | 02.12.2007
9 Antwort
also, ich finde zu einer adoption gehört viel mut
aber es ist die beste Lösung
sweet-chrissy
sweet-chrissy | 02.12.2007
8 Antwort
jetzt bist du doch dabei? Sam
adoption es gibt so viele Menschen, die sich kinder wünschen und keine Kriegen können. Ich denke, dass jedes Kind das adoptiert wird gute Eltern bekommt. Und dadurch auch ein gutes Leben. Habe Bekannte, die haben adoptiert und mussten 7 Jahre lang auf ihr Kind warten. Glaub mir, dass Kind hats nicht schlecht
sweet-chrissy
sweet-chrissy | 02.12.2007
7 Antwort
Ganz ehrlich?
Ich persönlich könnte sowas nicht, aber ich habe auch das Glück genügend Rückhalt und eine liebe Familie zu haben. Aber seien wir doch mal ehrlich. In dem Moment wo eine Frau ungewollt, aus welhen Gründen auch immer, schwanger wird, kann sie nur noch falsch entscheiden. Läßt sie abbrechen ist sie eine Mörderin, behält sie es ist sie ein schlecht Mutter, gibt sie es zu Adoption frei hat sie anscheinend noch nicht mal das Recht sich Hilfe und Zuspruch zu holen. Aber egal wie sie sich entscheidet, sie muß damit für den Rest ihres Lebens klar kommen. Übers töten brauch ich ja nix zu sagen. Kein Mensch hat das Recht einen andern zu töten. Und kein Mensch hat das Recht eine Entscheidung eines anderen Menschen zu kritisieren wenn er die Situation nicht sehr gut kennt.
Jacaranda
Jacaranda | 02.12.2007

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hat ihr Mann recht?
27.07.2012 | 13 Antworten
HAT MEIN MANN RECHT??
21.07.2012 | 7 Antworten
Ist mein mann im recht?
21.07.2012 | 2 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: