Startseite » Forum » Erziehung » Baby » Schlafprobleme

Schlafprobleme

Selina-Mami
Selina ist jetzt 9 Mon geworden. Das erste Problem ist, sie schläft nicht in ihrem Bett ein. Muss bei uns eingeschläfert u rübergetragen werden. Hab es schon anders probiert u obwohl sie so müde ist hat man keine Chance. Das daurte schon 3 Std bis zur völligen Erschöpfung u sie war noch immer wach. Ne zeitlan knnte man sie wenigstens in ihrem Bett deinschläfern, das klappt jetzt aber auch nicht mehr. Geh dann oft aus dem Zimmer raus, das endet dann damit (sie steht und hüpft schon) dass sie sich irgendwo reichtig doll den Kopf anschlägt weil sie nur im Bett rumspringt oder sogar ihren Himmel runterzieht. Was kann ich nur tun?

Das nächste ist, dass sie seit 2 Monaten nicht mehr durchschläft. Wacht zu den unterschiedlichsten Uhrzeiten auf. Dachte erst an Zähne oder Wachstumsschub, aber so lange? Bleibt dann auch nicht in ihrem Bett liegen u weint bis ich sie zu mir nehme. Da jammert sie dann nicht aber schläft erst wieder ein wenn sie nen Schoppen getrunken hat und den braucht sie ja nicht mehr (hat ja schon durchgeschlafen und bekommt abends Brei) Habs schon mit Tee etc versucht, keine Chance. Mach ihr jetzt immer einen mit ganz wenig Pulver, das funktioniert. Das war jetzt gaanz viel hoffe mir kann jmd helfen. PS Ich glaube ich bin einfach viel zu inkonzequewnt. glg Steffi
von Selina-Mami am 29.08.2008 18:25h
Mamiweb - das Babyforum

16 Antworten


13
nadja181
Schlafprobleme
Mein Sohn Justin ist jetzt 17 Monate alt. Er schläft auch nur bei mir im Bett ich habe auch keine Chance ihn in sein Bettchen einzugewöhnen habe das Bett vom ihm jetzt vom Gitterbett zum Kinderbett umgebaut da er wenn ich ihn in das Gitterbett gelegt habe den Dreh herausgefunden hat das man ja über das Bett drübersteigen kann und da hat er sich richtig weh getan. Probiere es jetzt erstmal zum Mittagsschlaf ihn an sein eigenes Bett zu gewöhnen. Alles Gute bei den weiteren Versuchen. Nadja
von nadja181 am 29.08.2008 23:40h

12
Krakra
Nochmal ich
Hallo, klar testen die Kids und klar brauchen sie Grenzen und Konsequenz - aber ein 9 Monate altes Kind das nicht alleine schlafen will testet nicht, sondern hat einfach noch ein zu großes Bedürfnis nach Nähe! Mein 3 jähriger testet uns aus - gehört in dieses Alter wie die Trotzerei und die Warum-Fragerei! Und geht vorbei! Wie alle Entwicklungsphasen dann wenn sie überstanden sind - ohne Willenbrechen und nutzlose zusätzliche Kämpfe eben mit weniger Stress und Tränen bei Mutter und Kind! Selbständig werden können Kinder, wenn Sie Vertrauen und Sicherheit spüren! Ansonsten müssen sie halt selbst schaffen, wofür sie eigentlich noch zu klein sind weil sie wissen, daß Ihnen ja eh niemand hilft! Und so gehen sie dann nachher auch mit der Umwelt um.... Ich glaube an die Macht der Mütter und der Veränderung die wir durch unsere Erziehung erreichen können! Viele Mütter vertreten auch diese Meinung...und ihnen wie mir geht´s gut damit - und unseren Kindern auch! Hoffnungsfrohe Grüße Krakra
von Krakra am 29.08.2008 20:45h

11
Jofi
Das kenne ich
Willkommen im Club unser Sohn muss bei mir auf dem Arm einschlafen seit dem er 8 Monate alt ist, vorher war es kein Problem ich konnte ihn in sein Bettchen legen und er ist nach kurzer Zeit eingeschlafen. Jetzt wenn er nachts wach wird hole ich ihn zu uns ins Bett. Ich habe ihn auch schon über Stunden schreien lassen, aber es half nichts. Meine Kinderärztin sagt, dass legt sich wieder er brauch halt noch unsere Nähe. War dir keine große Hilfe Liebe grüß Jofi
von Jofi am 29.08.2008 19:14h

10
anikaklein
kein kind ist ein monster,
aber sie testen halt tatsächlich aus, wie weit sie bei mama und papa gehen können. da bleibt dir nichts anderes übrig als hart und konsequent zu bleiben. das heisst ja nicht, dass man seine kinder nicht liebt. aber sollen sie denn, wenn sie zur schule gehen immer noch in mamas bett schlafen?!? morgens zum kuscheln ist das doch überhaupt kein problem, aber zur schlafenszeit gehört halt jeder in sein bett und eltern möchten auch ihre auszeit haben und das ist meist nur abend im bett. also wie gesagt, kann da jungemami wieder nur zu stimmen........
von anikaklein am 29.08.2008 19:08h

9
Selina-Mami
...........
Wenn sie nur schon sprechen könnten...auf der einen Seite denk ich auch "sie ist doch noch so klein" und anderer seits ist sie ne kleine Hexe die mich ganz schön austestet
von Selina-Mami am 29.08.2008 18:57h

8
jungemami0309
Kraka
Wie gesagt das mag Deine Einstellung und Meinung sein und Deinen Kindern hat es gut getan, aber meine Meinung ist anders Ich denke, es bringt nichts hier weiter zu diskutieren, weil das einfach zu groß auseinander geht und ich denke jeder sollte seine "Methode" machen die man für richtig oder besser hält. Lg, silvia
von jungemami0309 am 29.08.2008 18:50h

7
Krakra
Zu Silvias Antwort
Hallo, dazu noch kurz, das macht mich immer traurig und wütend zugleich dieses "gib ihnen den kleinen Finger und sie fressen dich auf!" Sind unsere Kinder Monster? Was für ein Quatsch, sie verlangen nichts, was sie nicht wirklich brauchen! Vorausgesetzt wir respektieren sie und gehen nicht davon aus, daß sie sich benehmen wie Erwachsene. Ich kenne inzwischen viele Kinder, die nicht "Jedes Kind kann schlafen lernen" überleben mussten und deren Willen nicht gebrochen und auf ihre Resignation gesetzt wurde - alle haben von selbst beschlossen, im eigenen Bett zu schlafen und nachts nichts mehr zu essen! Die einen schon mit ca. 1 Jahr, andere "erst" mit 3. Und dann wundern sich alle, daß Kinder aggressiv, unkooperativ und unehrlich werden? Sorry wenn ich so verallgemeinere - aber es stimmt einfach! Wir Mütter haben die Macht, die Welt zu verbessern! Denn unsere Liebe trägt unsere Kinder! Übrigens habe ich 3 Kinder, bin manchmal auch fix und fertig, arbeite...und glaube an das Gute!
von Krakra am 29.08.2008 18:44h

6
jungemami0309
Krakra
Entschuldige bitte, das ist Deine Meinung und Ansicht, aber ich persönlich finde das Schwachsinn. Kinder testen nunmal Grenzen und man muss ihnen diese auch zeigen, wenn du die kleine andauernd mit ins Bett nimmst, dann hast du sie da noch mit 3 oder 4 Jahren und wie sollen das dann kleine selbstständige Persönlichkeiten werden? Abgesehen davon, das die kleinen besser schlafen in ihrem eigenen Bett, viele fangen dann nämlich zum "Spielen" an im elternbett und man muss als Eltern auch mal in Ruhe schlafen können.
von jungemami0309 am 29.08.2008 18:38h

5
anikaklein
da
muss ich jungemami nur recht geben. bleib hart und dann wird das von ganz alleine aufhören. kopf hoch
von anikaklein am 29.08.2008 18:36h

4
kimi26
das.........
das beste was ich dir emfehlen kann ist brich doch mal mit deinem kinderarzt da druber der kann dir bestimmt helffen viel gluck
von kimi26 am 29.08.2008 18:35h

3
Channelconny
kenne das
Versuch es doch mal nach der Methode "Jedes Kind kann schlafen lernen" Hat uns super geholfen, aber man muss es knallhart durchziehen. Sie schläft jetzt alleine in ihrem Bett ein und schläft 12 1/2 Stunden durch.
von Channelconny am 29.08.2008 18:35h

2
Krakra
Erwartungen
Wenn du magst, lies mal das Buch "In Liebe wachsen" von Dr. Gonzalez, oder auch "Schlafen und Wachen" von Dr. Sears erhältlich bei der La Leche Liga... wir haben heutzutage oft "Probleme" mit unseren Kindern, die wir selber uns machen, weil unsere Erwartungen an die Kinder völlig absurd sind! Wie schlafen denn Dein Mann und Du? Habt Ihr ein gemeinsames Bett oder getrennte Schlafzimmer? Wenn ihr gemeinsam schlaft - Warum? Weil ihr erwartet von Kindern, daß sie alleine schlafen... und daß Deine Tochter nicht einschlafen will könnte ich mir so erklären, daß sie ja gemerkt hat, daß sie alleine in ihrem Bett ist, wenn sie wieder aufwacht - da hat sie dann lieber die Gewissheit, daß Du dableiben musst, weil sie rumzappelt und sich wehtut vor lauter Müdigkeit... Mut zum ändern..
von Krakra am 29.08.2008 18:34h

1
jungemami0309
schlafen
Hallo, wie ich diese Phase all zu gut kenne. Bei meiner Maus, war es so mit 10 Monaten, sie spielte Nachts auf einmal und machte Abends riesen Theater beim Bett gehen. Ich war sogar bei der KÄ und ließ sie durch checken und was war? Alles ok.Ihre Tochter testet grenzen war die antwort, hart und ruhig bleiben, ja nicht aus dem Bett nehmen! Leicht gesagt, aber ich muss dir sagen: Es waren grauenhafte 4 Tage. ich kann dir nur raten, bleibe ruhig, leg sie immer wieder in ihr Bett und Flasche gibt es nachts nicht mehr So das war viel, ich hoffe ich konnte dir helfen. Lg, silvia
von jungemami0309 am 29.08.2008 18:33h


Ähnliche Fragen


Schlafprobleme
26.06.2012 | 3 Antworten

34 SSW Schlafprobleme
18.06.2012 | 11 Antworten

Einschlafprobleme
07.04.2012 | 10 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter