Abendritual ohne Wirkung - HILFE

Muzel
Muzel
13.11.2007 | 6 Antworten
Mein Sohnemann ist fast 15 Wochen alt und volles Stillkind ohne Rhythmus .. Ich habe seit einigen Wochen ein festes Abendritual angefangen, damit er genau weis, dass es ins Bett geht: so um acht wird gebadet und eingecremt - halt ein wenig länger im Bad verbracht als beim normalen Wickeln und dann geht es ins Schlafzimmer zum stillen (sonst tagsüber in der Stube)
Dann wird ein Lied gesungen oder Spieluhr angemacht - das wirkt auch für eine halbe Stunde und dann wird bis mind. um zehn Terz gemacht - wir haben schon alles probiert von ignorien bis kuscheln und streicheln .. Hunger hat er keinen und Bauchschmerzen auch nicht - wenn man ihn aus dem Bett nimmt - fängt er an zu lachen .. Und nun ?

Ich muss dazu sagen, dass wenn er dann so um zehn endlich einschläft - schläft er durch bis um sieben - halb acht ..

Kann es wirklich die Lösung sein - ihn Abends bis um zehn wieder mit in die Stube zu nehmen - er soll doch lernen, Abends ins Bett zu gehen und dort auch zu schlafen .. oder !?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Bleib dabei...dann klappt es auch
Hey, also kann nur sagen, unsere Kleine schläft mit 14 Wochen seit 3 Wochen jeden Abend von 19.00-20.00Uhr 12 Stunden durch... Wir haben nach ca 5-6 Wochen mit dem Abendritual angefangen und ich kann dir nur raten dabei zu bleiben.. Gestillt wird auch aber im Wohnzimmer, da das Schlafzimmer zum schlafen gedacht ist und sich die Kleinen auch gleich daran gewöhnen sollten.. Ich bin auf keinen Fall dafür ein Kind schreien zu lassen aber ein gewisser Ritmus hat uns dabei geholfen das unsere Maus gelernt hat sich selbst zu beruhigen. Also wichtig ist, 1. Nicht im Schlafzimmer stillen!!! 2. ca eine halbe Stunde vor dem Hinlegen, Ruhe einkehren zu lassen.. 3. gedämpftes Licht im Schlafzimmer beim zu Bett bringen 4. Nach dem zu-Bett-geh-Ritual hinlegen und nicht wieder hoch nehmen !!! 5. Dann noch leise zusprechen, wie schlaf schön und mit streicheln evtl beruhigen 6. Raum verlassen und in der ersten Nacht erst nach 3 Minuten wieder hingehen beruhigen Streicheln aber nicht länger als 2 Minuten im Zimmer bleiben! Dann wieder raus gehen und nach 5 Minuten wieder rein kommen... In der ersten Nacht erst: 2Minuten dann 2x5 Minuten dann alle 10 Minuten bis er eingeschlafen ist rein gehen nicht raus nehmen und mit streicheln und gut zureden beruhigen
sunnymami_81
sunnymami_81 | 13.11.2007
5 Antwort
Abendritual
das selbe problem hatte ich auch mit meiner tochter sie schlief auch immer prima beim letzten stillen an der brust ein und schlief dann im bettchen wenn ich glück hatte eine halbe stunde und dann war nur noch theater. mir wurde geraten mir ein buch zu besorgen der titel lautet glaube ich "Babys können schlafen lernen" oder so ähnlich. darin wird prima erklärt das die kinder wach ins bett müssen und mit nicht soviel krimskram, z.b. einer flasche tee oder dem kuscheltier und dem anderen kuscheltier. sie müssen diese situation des zubett gehens selber wieder herstellen können wenn sie wach werden das heisst maximal ein kuscheltier oder wie bei meiner tochter ein schnuffeltuch und der nuckel. dann soll man erst nach 3 minuten nochmal ins zimmer wenn das kind schreit oder nicht schlafen will dann nach 5 minuten und beim dritten mal nach 7 minuten und dann immer nur nach 7 minuten. und wenn du dann zu ihm gehst bitte nur zudecken kuscheltier und nuckel geben, weiter nichts dann gehst du wieder. du must durchhalten. aber meine kleine war nach den ersten drei anläufen eingeschlafen und seit dem machen wir es immer wieder wenn so eine fase noch mal auftritt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.11.2007
4 Antwort
also...
meine kleine hat es erst mit etwa 5-6 monaten begriffen wann sie abends schlafen soll. du musst ein wenig gedult haben ich denke dein sohn ist noch zu klein um das zu verstehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.11.2007
3 Antwort
da hat
Annika-Bennet total recht! Kann da einfach nur zustimmen:-) Lg, silvia
jungemami0309
jungemami0309 | 13.11.2007
2 Antwort
Schlafen ...
babys kann man nicht immer schlafen legen.. Hast Du schon mal was vom 50 Minutenfenster gehört?? es macht keinen Sinn Babys zu irgendeinem bestimmten zeitpunkt hinzulegen. Schlafforscher sprechen da von sogenannten "Fenstern", die sich vor einer Wach- und Schlafphase öffnen b.w. schließen. Beim Baby öffnen sich diese fenster alle 50 Minuten. Dein baby dazwischen hinzulegen ist äußerst schwierig, versuchs mal ne halbe stunde früher oder später. Auch soll man mit der "schlaferziehung" nicht vor dem 6. Monat anfangen.# LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.11.2007
1 Antwort
mhhhhhhhhhhhhh
also erstens ist dein Sohn noch viel zu jung um zu wissen wenn du ihn badest das es dann auch ins bett geht und zwetens-> öhhhhm du badest ihn jeden tag??? Weisst aber schon das des nicht gut ist ja? trocknet die Haust doch aus usw. also 1-2 mal höchstens pro woche baden, ein baby ist ja nicht "dreckig". Wir haben auch ein Abendritual, mein SOhn ist 5 Monate alt und ich bin mir sicher das er auch nicht weiss das danach feierabend ist. Musst also ein bißchen dabei bleiben, gerade wenn er noch keinen Rhytmus mit den Mahlzeiten hat. Desweiteren empfehle ich dir, ein Abendritual aus zu suhen das du auch durchführen kanst wenn du nicht zu hause bist! Und du kannst dein Kind nicht überall baden, ... ich creme ihn jetden Abend ein, massiere ihn und dann kriegt derden Brei und ab ins Bett und das kann ich immer mahcen, auch wenn ich mal nicht so viel Zeit habe
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 13.11.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

abendritual
27.02.2012 | 2 Antworten
Maracujasaft und die Pille
13.08.2011 | 7 Antworten
wirkung von der pille
28.08.2010 | 2 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading