taschengeld

Brilline
Brilline
16.07.2017 | 18 Antworten
hallo ihr
mich würde interessieren:
ab welchem alter bekamen eure kinder taschengeld? und den betrag.
ich höre immer wieder, dass kinder mit 6 jahren schon taschengeld bekommen usw. ich habe muss ich gestehen da noch NIE drüber nachgedacht. unsere grosse ist nun 6 geworden und ich lasse sie beim einkaufen oder beim eisstand die zahl ablesen, was es kostet, lass sie die münzen aus meinem geldbeutel zusammensuchen und selber dort bezahlen. sowas natürlich schon. aber so vom gefühl her hatte ich noch nie drüber nachgedacht, dass sie da einen festen betrag bekommt? ich empfinde sie zu jung dafür. also ich weiss, ich bekam so ab der 2. oder 3. klasse taschengeld. bzw wenn in der schule oder so ausgaben waren, gab meine mutter das geld mit. das musste ich natürlich nicht von irgendeinem taschengeld bezahlen.
wie habt ihr das gemacht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
ich hatte meinem Sohn ab Schulalter ein Taschengeldkonto angelegt....Beginn mit 7 EUR / Monat und sein Geburtstagsgeld hatten wir darauf überwiesen ...allerdings ist es bis heute bei dem Betrag geblieben....weil....unsere Sparkasse nicht im Ort ist , er deshalb nicht ständig von seinem Konto abheben kann , wie er möchte und es braucht und ich ihm sonstiges auch bezahle....wie z. B monatlicher Betrag fürs Handy , Eisgeld , Kino usw... ansonsten haben wir eine Sparanlage mit monatlichem Betrag angelegt für später z. B für Ausbildung , Führerschein....da kommt er noch nicht dran...
130608
130608 | 17.07.2017
17 Antwort
Unser zwerg ist 6 und kommt in vier Woche. In die schule. Er bekommt aktuell 1 Euro die Woche Er darf damit anstellen was er möchte, denn das ist auch der Sinn der Sache. Lernen wie man mit Geld um geht und aus Fehlentscheidungen lernen. Das Taschengeld ist auch nicht an sein Verhalten gekoppelt, das gibt's Bedingungslos. Ich persönlich finde es wichtig, damit frühzeitig anzufangen um den Kindern den Umgang und Vorallem den Wert des Geldes beizubringen.
Jacky220789
Jacky220789 | 17.07.2017
16 Antwort
meine bekamen und bekommen taschengeld so: erste tg am tag der einschulung. 1. und 2. klasse wöchentlich 2 euro 3. klasse wöchtenlich 3 euro 4 klasse wöchentlich 4 euro 5. /6. KLasse monatlich 20 euro 7./8. klasse monatlich 30 euro ab 9. klasse monazlich 50 euro ausserdem ab handyalter eine aufladung pro monat für 15 euro-beinhaltet sms und tel flat ins telekomnetz, internetflat, 60 freiminuten festnetz.
Sabi77
Sabi77 | 16.07.2017
15 Antwort
@xxWillowXx Du sagst es.....damals :-)
SuseSa
SuseSa | 16.07.2017
14 Antwort
Mit der Einschulung bekam die Große TG, anfangs 1€ pro Woche, später mehr. Zwergi ist 5J und bekommt seit einem halben Jahr auch TG, da waren wir etwas inkonsequent nicht auch bis zur Einschulung zu warten. Er bekommt 50ct, die Große bekam eine Ausgleichszahlung auf's Sparbuch für das "verlorene" Jahr. TG gibt es immer und bedingungslos, es wird nicht als Repressalie eingesetzt. Sie entscheiden selbst wofür sie es ausgeben, auch wenn sie meinen das Geld in einem Kaugummiautomaten loswerden zu wollen. Das ist besonders anfangs sehr schwer, da als Eltern kein Machtwort zu sprechen und nur beratend Bedenken zu äußern. Aber würden wir ihnen Vorschriften machen, wäre der Sinn von TG nicht mehr gegeben. Süßkram kaufen sich beide nicht davon , das steht eigentlich zuhause immer zur Verfügung. Sehr beliebt sind Mineralien und Glitzersteinchen, wenn wir Höhlen oder Museen besuchen wird der Souvenirshop geplündert. Fand ich anfangs zum Augen rollen, aber die Kids bewahren die Steinchen in Sortierkästen auf und können die Mineralien nun auch schon ziemlich gut unterscheiden und erkennen.
ostkind
ostkind | 16.07.2017
13 Antwort
achso ... TG ist ihr Geld, damit können sie machen was sie wollen. Wenn etwas Größeres gekauft werden soll geb ich nur nen Rat oder äußere meine Bedenken, aber die Entscheidung fällen sie schlussendlich selbst. Süßkram wird bei uns einmal im Monat gekauft, aufgeteilt und jeder hat quasi seine eigene Dose. Ist das alle ... Pech gehabt und warten bis es wieder was von Mama gibt oder sie nutzen ihr TG dafür.
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.07.2017
12 Antwort
Meine Kinder bekamen mit der Einschulung einneues Sparschwein und einen richtigen Geldbeutel für ihr Taschengeld. Von der Summe her halte ich mich ungefair an die offizielle Empfehlung vom Jugendamt. Grundschule gav es wöchentliche TG-Auszahlung, später monatlich ... die Große kommt gar nicht klar, die Kleene dafür um so besser. TG wird bei uns pünktlich und immer gezahlt unabhängig davon ob sie was angestellt haben oder nicht ... Ausser diesen Monat, da hab ich es gekürzt, da ich für sie Strafe fürs Schwarzfahren zahlen muß ;)
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.07.2017
11 Antwort
@SuseSa Ich bin auch noch ein D-Mark-Kind :D Da konnte man sich mit den 50 Pfennig noch was kaufen. Die guten Zeiten *seufz
xxWillowXx
xxWillowXx | 16.07.2017
10 Antwort
Kind bekommt seit er 6 ist 2 Euro pro Woche. Meist sparte er, seit neuestem gibt er es auch aus - im Urlaub oder auch so. Ich finde die Taschengeldtabelle http://www.taschengeldtabelle.org/ gibt gute Tipps.
Frieda007
Frieda007 | 16.07.2017
9 Antwort
Ich bin überigems eine ganz böse Mutter: mein Sohn muss für jedesmal das er seine Zähne nicht geputzt hat 50 Rp bezahlen, also 2 x Täglich kann er da pro Tag max 1 CHF verlieren. Dieses Geld tue ich in eine Gebissförmige Spardose und wurd ihm von TG des nächsten Monats abgezogen. Aldo da kann er theoretisch pro Monat 30 CHF verlieren. Das Geld geht dann in evtl notwendife Zahnarztkosten......seitdem ist er ein sehr zuverlässiger Zahnputzer :-)
SuseSa
SuseSa | 16.07.2017
8 Antwort
Bei meinem Großen haben wir mit Taschengeld begonnen, als er ins erste Schuljahr kam. Er bekam da, glaube ich 2 Euro pro Woche. Allerdings ist das nach wenigen Monaten eingeschlafen, weil wir es vergessen haben und er nie gefragt hat . Als seine Schwester Jahre später in die Schule kam, haben wir wieder mit Taschengeld begonnen. Inzwischen hatte mein Sohn teure Wünsche und ihm fiel auf, dass er von uns eine große Nachzahlung zu erwarten hätte. Wir haben uns dann darauf geeinigt, ihm ein großes Lego-Technik-Modell seiner Wahl zu kaufen und damit waren unsere "Schulden" abbezahlt. Seitdem der Kleinste in der Schule ist, zahlen wir allen Kindern Taschengeld per Dauerauftrag auf ein Konto. So können wir es nicht mehr vergessen.
Ich-werde-irre
Ich-werde-irre | 16.07.2017
7 Antwort
@xxWillowXx An die Regel kann ich mich dunkel erinnern. Ich hab mit 7 Jahren 70 Pfennig bekommen und mit 8 Jahren 80 Pfennig pro Woche usw...... Das reichte immer für den Eiswagen . Ich bekomm gerade die "Gott, bin ich alt Krise....." @ Brilline Du regulierst ja die Süssigkeiten Menge über die Geldhöhe. Dann darfst du halt keine Süssigkeiten so mehr kaufen. Ist dich auch nicht schlechr, wenn sie ihre Süssigkeiten selber kaufen muss, lernt sie vielleicht es sich auch einzuteilen.
SuseSa
SuseSa | 16.07.2017
6 Antwort
Naja es gab mal die Empfehlung, dass man in der 1. Klasse mit 50 Pfennig anfängt pro Woche und dann pro Jahr verdoppelt. So das man quasi in der 4. Klasse bei 4 Mark war Ab der 5. Klasse dann 5 Mark pro Woche und dann eben langsam steigert. Gab es bei uns nicht. Wir hatten ab der 5. Klasse 5 Mark pro Woche. Vorher nix. Wenn wir mit dem Bus statt dem Fahrrad in die Schule wollten, mussten wir davon das Fahrgeld hernehmen. Ich fände es nicht verkehrt, ab der 1. Klasse zu beginnen. Man muss ja nicht gleich 5 Euro geben. Wenn es pro Woche 1 oder 2 Euro sind, können sich die Kids eben nur Minisüßkram holen oder sparen es sich mal eben 2 oder 3 Wochen zusammen. Das dann auch mal Blödsinn gekauft wird, ist klar Aber irgendwann wollen sie auch mal was Größeres und dann geht das Sparen los. Und eben darum geht es ja, finde ich.
xxWillowXx
xxWillowXx | 16.07.2017
5 Antwort
ich finde eigentlich gibts da ja sogar 2 probleme, weil du grad süssigkeiten ansprichst: einmal sollen sie ja den umgang mit geld erlernen und einmal auch den umgang damit WAS sie kaufen. nun ist es ja unsinnig wenn ich meinter tochter zb 3 euro in der woche gebe und sie dann dauernd massregele was sie sich von kauft. aber einfach grenzenlos süsszeug kaufen lassen ist ja dann auch nicht gut. meine würde hundertpro nur süsskram wollen. naja wobei ..bei 3 euro kommt da net viel rum *G*
Brilline
Brilline | 16.07.2017
4 Antwort
Ach ja, das mit dem materiellen Interesse. Normalerweise ist es ja so, das die Kids sich dann mal früh selber ne Süssigkeig kaufen wollen, aber weil unserer ja Fruktoseintolerant ist, sind Süssigkeiten auch nicht das Thema, daher vielleicht auch der Grund warum vorher kein Bedarf nach TG war.
SuseSa
SuseSa | 16.07.2017
3 Antwort
Ich glaube das ist ganz stark vom Kind abhängig und von dem Umständen. Mein Grosser hatte überhaupt keine materiellen Interessen bis er 11 war. Da muss ich gestehrn bis dahin ist mir das gar nicgt in den Sinn gekommen. Dann kam das Gespräch über das erste Handy, weil Schulweg nun weiter ist und Prepaid und wer zahlt das Guthaben und wenn man zur Schule nach Zürich Innenstadt muss, ist ja auch schön sich da was zu kaufen etc.... Also kurz, unsere hat erst mit dem Wechsel auf die weiterführende Schule, also mit 11Jahren TG bekommen. Er k bekam und bekommt 50 CHF im Monat, davon muss er sicher stellen, das er immer Handyguthaben hat, damit er uns im Notfall anrufen kann. Ich bin sicher viele Kinder bekommen früher TG, was ja auch gut ist, zum üben.
SuseSa
SuseSa | 16.07.2017
2 Antwort
hast du ihnen da geld für diesen einkauf gegeben oder bekamen sie unabhängig von diesem einkauf einen festen betrag in der woche?
Brilline
Brilline | 16.07.2017
1 Antwort
mit 4, da sind unsrere schon mal selbstständig in örtliche Lebensmittelgeschäft
eniswiss
eniswiss | 16.07.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Taschengeld
15.04.2012 | 11 Antworten
Taschengeld für Europapark
19.07.2010 | 1 Antwort
Taschengeld ab wan und wieviel
09.06.2010 | 13 Antworten
Taschengeld
03.06.2010 | 11 Antworten
Taschengeld JA oder NEIN
22.05.2010 | 18 Antworten
Wieviel Taschengeld mit 12?
21.04.2010 | 12 Antworten
ab wann taschengeld
21.04.2010 | 15 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading