hat mir jemand noch eine Möglichkeit?

Frage von: MausiIn
07.03.2015 | 6 Antworten
Unser kleiner ist jetzt 2 Jahre und 7Monate. Seit 1-3Wochen macht er wieder so ein theater beim einschlafen :-(
Er will immer zu uns hoch ins Bett und heult und heult und heult. Jetzt hat er vorhin angefangen ich soll mich zu ihm legen, nachdem ich es ihm verneint hab oben zu schlafen. Hab ihm gesagt ich geh erst duschen und dann schau ich nach ihm.
Jetzt bin ich ins Bad rein und hab extra nen bissl gewartet und nach 2-3Minuten ging das Geschrei los. Bin nochmal zu ihm rein und hab gesagt ich geh duschen und dann komme ich.
Jetzt bin ich einfach rein in die Dusche und hab ihn ganze zeit schreien gehört (von wegen entspannt duschen :-( )
Naja als ich fertig war hab ich gesagt er soll ins Bett gehen, ich komme gleich. Wollt mich noch eincremen.... gut ich war fertig, komme raus, sein Bett ist leer im Wohnzimmer aufm Sofa geschaut, leer. "Ich bin oben im Bett" ich denk nur, na toll. Sag ihm du kommst jetzt runter in dein Bett. Jetzt lieg ih neben ihm :-(
Er ist bisher immer alleine eingeschlafen seit wir es so eingeführt haben. Im August haben wir ein neues Kinderzimmer bekommen, der große schläft oben im Bett, der kleine unten. Anfangs haben wir uns noch ne Woche zu ihm gelegt, weil ja alles neu war und dann ist er immer selber eingeschlafen.
Und jetzt jeden Abend so ein Theater. Ich kann bald nicht mehr :-( ich will ihn jetzt auch nicht wieder an sowas gewöhnen, geschweige denn ihn bei uns einschlafen zu lassen. Im Juli kommt das Baby und da wirds dann ziemlich eng. Er schmeißt sich auh voll rumbeim schlafen.

Als er in seinem bett eingeschlafen ist, hat er früher immer um halb 4/4 geweint und wir haben ihn zu uns geholt. Jetzt ist es immer zwischen 23.30 und 0.30uhr. Es ist einfach zu früh :-( :-(

Sorry für den langen Text. Ich hoffe mir kann jemand helfen

» Alle Antworten anzeigen «

9 Antworten
Gelöschter Benutzer | 08.03.2015
1 Antwort
klar ist es nicht angenehm wenn die kids so unruhig schlafen. ich hab von meinem sohn teils sogar die füsse auf einmal im gesicht *fg* aber gerade bei so sachen wenn er tagsüber etwas erlebt wovor er panik hat find ich es dann in dem alter doch noch berechtigt das er nachts davon träumt und angst bekommt, daher auch seine eltern braucht. das kann auch einige nächte wieder dauern bis das wieder weg ist. wie bereits gesagt, streßfreier wäre es wohl dennoch ihn direkt bei euch im bett schlafen zu lassen bis die phase vorbei ist.
MausiIn | 08.03.2015
2 Antwort
Ich krieg das ein oder andere mal, was sehr oft passiert ne Kopfnuss von ihm. Das kann im Schlaf echt unangenehm sein und ich kann nur dann schlafen wenn er auch ruhig eingeschlafen ist. Der große war auch bei uns bis 2jahre und 10monate, aber ich hab ihn auch bis 2, 4 nachts gestillt.... naja und da gab es 2 abende bissl Theater und gut wars. Der kleine macht echt oft Theater und das zerrt wirklich am den Nerven. Jetzt liege ich wieder neben ihm.und ich weiß dass es heute Nacht wieder Theater geben wird, weil er jetzt abends schon sein Mund vor lauter Hund nicht zu bekommen hat mal schauen wann es diesmal los geht.heut nacht hab ich ihn um halb 2 wieder zu uns geholt
JACQUI85 | 08.03.2015
3 Antwort
Unser Sohn ist 5 und kommt meist nachts zwischen 2 und 4 zu uns ins bett. Und unsere kleinste knapp 10 Wochen pennz auf meiner Seite so das ihr nichts passiert nachts wenn der große Bruder mit ihm Bett liegt funktioniert super
Gelöschter Benutzer | 08.03.2015
4 Antwort
mein kleiner hat bis er 4 war bei uns im bett geschlafen-kein geschrei, kein stress abends, iwann wollt er dann von selbst lieber in sein eigenes bett ;-)
Gelöschter Benutzer | 07.03.2015
5 Antwort
Mein juengster ist 2, 5 jahre und hat seid 4 wochen mit albtraeumen zu kaempfen. Er wird deswegen nachts oft wach. Ich erinner mich, dass es bei den beiden grossen auch um die zeit nochmal probleme gab. Das geht vorbei.... einfach abwarten.
Gelöschter Benutzer | 07.03.2015
6 Antwort
wir haben bei der ersten phase versucht ihn immer und immer wieder in sein bett zu bringen und dran gewöhnen das er ja schon groß ist und bitte in seinem bett einschlafen soll und dort durchschlafen sollte. das ganze hat uns alle wirklich sehr geschlaucht, ich hatte abends alleine schon beim bett-fertig-machen schon keine nerven mehr da ich genau wusste was auf mich zukam und mein kleiner war, im nachhinein gesehn, verzweifelt da er einfach in der zeit mehr nähe brauchte. mittlerweile ist er 4, 5 jahre und immer wieder kommen solche phasen. um diese phasen ruhig und gelassen zu überstehn, darf er dann einfach gleich in unsrem bett einschlafen und fertig. das geht dann meist so 2-4 wochen und dann will er von alleine wieder in sein bett. klar ist der schlaf mit nem wildfang nebenbei nur halb so entspannend aber bei weitem erholsamer als diese ewigen diskussionen und der druck den man sich und dem kind macht. das einzige das ich ihm letztes jahr im november erklärt habe ist das er die letzte woche vor ET und dann wenns baby da ist erstmal nicht bei uns schlafen kann, da da das baby bei uns schläft. hat super funktioniert und erst als mein kleiner dann mit 2 monaten in seinem bettchen schlief kam/kommt er immer wiedermal für 1-2 nächte zu mir ins bett. soweit unsre erfahrung und lösung. ob das für euch passt müsst ihr natürlich selber entscheiden oder versuchen

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

gibt es eigentlich die möglichkeit ein kind früher einschulen zu lassen?
23 Antworten
weiß jemand ne andere Möglichkeit?
28 Antworten
besteht die Möglichkeit am 25 Zyklustag schwanger zu werden?
7 Antworten
Gibts nich irgendeine Möglichkeit Möhrenflecke
11 Antworten
Hat man da rechtlich eine Möglichkeit? (denk)
18 Antworten
Welche Möglichkeit gibt es Scheidenpilz zu erkennen
8 Antworten
Trage möglichkeit
17 Antworten

Kategorie: Erziehung

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):