übertriebene Betreuung/ Erziehung?

Plumps2010
Plumps2010
28.12.2010 | 15 Antworten
Zu Weihnachten durfte ich mir im Kreise der Familie mal wieder anhören, dass ich zu extrem mit der Betreuung/ Erziehung meines Kindes sei. Folgende Punkte wurden u.a. bemängelt:

- mit 5 Monaten ernährt sich meine Kleine NOCH IMMER auschließlich von Milch( .. dass kann doch nicht gut sein .. dass reicht doch nicht..sie hätten ihren Kindern bereits mit 4-6 Wo zerdrückten Zwieback mit ZUCKER gegeben)

- da ich nun leider aufhören musste zu Stillen (meine Kleine wollte nicht mehr an die Brust)..bereite ich die PRE-Nahrung auschließlich mit geeignetem Mineralwasser zu, nicht mit unserem stark kalthaltigen Leitungswasser ( .. übertrieben..)

- Tee gibt es grundsätzlich OHNE Zucker ( .. ?!? .. )

- die ersten knapp 4 Monate hatte die Kleine fast nur geschrien .. wir haben es durchgestanden (.. obwohl doch ein Schnuller mit Honig viel besser und schneller geholfen hätte)

- meine Kleine schläft mit Schlafsack -Winterschlafsack mit Ärmeln-, ohne Decke und Kissen (die friert doch sicher .. )

- beim Mittagsschlaf hat meine Kleine total übermüdet geschrien, sich ständig die Augen gerieben, wollte sich aber nicht schlafen .. es hat dann ca. 45 min gedauert, bis sie eingeschlafen ist..
(warum holst du sie denn nicht wieder aus dem Bett .. mit dem schreien hat sie doch gezeigt, dass sie nicht schlafen will.., dass muss man doch nicht so übertreiben..)

- beim Trinken hat die Kleine nur rumgehampelt , da ständig Leute ins Zimmer kamen, mal "kurz schauen"
(lass dass doch nun endlich mal sein .. sie will nicht mehr trinken, dass siehst du doch..)
ich habe dann energisch gesagt, dass das ja auch nichts werden kann, wenn hier ständig Publikum da ist, die um uns rumhampeln..daraufhin lies man uns in Ruhe und die Kleine trank ruhig..
(wie komisch..)

Ich bin doch in diesen Punkten nicht übertrieben oder? Ich halte dies für völlig normal..

Ich nehme gerne Ratschläge und Hilfestellungen an, aber ich kann es nicht akzeptieren, dass man meine Handlungen ständig in Frage stellt weil man es besser weiß .. und das früher auch so und so gemacht..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
ach lass...
..sie doch reden, süße!!! DU bist die MAMA und machst es so, wie DU es für RICHTIG hälst. und niemand sonst hat dir da rein zureden. vertrete konsequent deinen standpunkt und lass dich nicht verbiegen!!! irgendwann lässt das auch nach. aber beim 5. punkt muss ich sagen, mein süßer hat auch nen winterschlafsack inkl. ärmel und hat von anfang an ne decke drüber. so kennt er es nicht anders und wir haben dann nach der schlafsack-ära nicht das problem, dass er die decke nicht will.... ganz liebe nachbarschaftliche grüße
hariboenchen
hariboenchen | 28.12.2010
14 Antwort
Teil 3
Na klar lassen sich Babys und Kinder extrem schnell ablenken. Gut, dass du energisch warst und es hat sich ja gezeigt, wie sehr du recht hattest. Meine Schwiegermama, so gerne ich sie auch hab', kommentiert auch staendig irgendwelche Sachen. Ich sag meist nur "Er ist in Ordnung", da krieg ich die Antwort: "Du sagst immer, er ist in Ordnung.", "Ja, weil er in Ordnung ist.": "Es ist 22 Grad in der Wohnung, da braucht er keinen Pulli, und er meldet sich schon, wenn ihm kalt ist." oder "Er sagt schon selbst, wenn er Hunger hat". Oder "Er braucht keine Socken, seine Fuesse sind ganz warm." "Natuerlich hat er keinen Hunger, er hat gerade ein neues Spielzeug bekommen und ist total abgelenkt!" usw. Es geht mir manchmal sooo auf die Nerven. Aber so sind sie halt. Wollen einem immer ihre Meinung aufdruecken, dabei hat sie keiner danach gefragt. Beste Antwort: "Ich habe mit dem KA darueber gesprochen und er hat dies und das gesagt." ... Mach weiter so! Alles Gute!
Kerstin_K
Kerstin_K | 28.12.2010
13 Antwort
...
danke....obwohl ich mir immer wieder sage, dass ich den richtigen Weg gehe, tut es gut, Zuspruch zu bekommen..... als kurze Ergänzungen zu eigigen Punkten: - meine Kleine trinkt im Regelfall die Hälfte der empfohlenen Menge und ist völlig zufrieden damit, nur manchmal schafft sie es, ca. 3/4 der Menge zu trinken....also leidet sie keinen Hunger und muss auch noch keinen Brei bekommen....wenn ich hätte weiter stillen können, hätte ich auch erst mit einem halben Jahr damit angefangen...und so handhabe ich es hier auch mit der Flasche... - Zum Mineralwasser/ Leitungswasser....die Leitungen stammen aus den 80ern und sind das Billigste, was es damals auf dem Markt gab...selbst wir nehmen das Wasser nicht mehr für den Tee, so wie einige andere im Haus.....
Plumps2010
Plumps2010 | 28.12.2010
12 Antwort
Teil 2
Unser Kleiner hat erst mit knapp 1 3/4 Jahren das erste Mal etwas Suesses im Mund gehabt, und dass auch nur, weil wir Eis gegessen haben und er, nun alt genug, sich nicht mehr mit einem "das ist nichts fuer dich" zufrieden gegeben hat... Andere fanden das echt extrem, aber wenn die einmal was Suesses gegessen haben, ist deren Geschmack so auf Zucker fixiert, dass es immer was geben "muss" . Zucker ist ja nicht nur schlecht fuer die Zaehne, sondern schwaecht auch das Immunsystem. Unser KA hat mal gesagt, dass Kinder problemlos sogar bei 10 Grad schlafen koennten, solange sie was Warmes anhaben und sich nicht kalt anfuehlen. Sie wuerden sich melden, wenn ihnen zu kalt ist. Decken und Kissen sollte man im ersten Jahr gar nicht im Bettchen haben. Wenn Kinder, genau wie Erwachsene, zu ueberdreht oder zu uebermuedet sind, dann dauert es halt manchmal ewig, bis sie schlafen... Definitv liegen lassen! Fortsetzung folgt
Kerstin_K
Kerstin_K | 28.12.2010
11 Antwort
....
Hallo, ich finde überhaupt nicht, dass du übertreibst. Die liebe Verwandtschaft will oft alles besser wissen. Das kenne ich auch. Zu einigen deiner Punkte: Brei gab es bei mir ab dem 5. Monat, die Milch gab es bei mir nie mit Leitungswasser, nur mit gekauften Mineralwasser für Säuglingsnahrung geeignet, Tee gibt es nur ohne Zucker , Honig sollte man Babys nicht geben, ich lass meinen auch mal schreien wenn er müde ist u das Trinken bei soviel Publikum ist einfach zu aufregend. Lg
nienja78
nienja78 | 28.12.2010
10 Antwort
Mann Mann Mann
Das die Familie sich aber auch NIE raushalten kann! Du Arme, du machst ganz schoen was durch. Erstmal, ganz allgemein, ich schliesse mich voll und ganz meinen Vorrednern an. Du machst alles prima. Nun im Detail : Das erste halbe Jahr solltest du auch nur Milch geben und dann mit etwa sechs Monaten anfangen, zuzufuettern. Es sei denn, dein Kind scheint staendig Hunger zu haben und waechst nicht altersgemaess. Normalerweise bin ich fuer Leitungswasser, denn es wird auf ueber 100 Schadstoffe untersucht, waehrend Mineralwasser nur auf etwa 10 untersucht wird. Aber ich wuerde meinem Baby auch Mineralwasser geben, es sei denn, ich haette das Wasser aus meiner Leitung mal untersuchen lassen. Denn durch alte Leitungen, Schadstoffe im Grundwasser etc kann es sein, dass euer Wasser zuhause doch nicht so gesund ist, wie es sein sollte. Ich muss dies losschicken.
Kerstin_K
Kerstin_K | 28.12.2010
9 Antwort
ach was wozu
haste denn zwei ohren ein rein anderen raus... beim mittagsschlaf sehe ich etwas anders ... das heißt ich akzeptiere deine :-) aber ich handle anders... jedem das sein :-) wenn mir eine/r so kommen würde boah da würd ich aber denen was erzählen... meine schwiegermutter war eine von denen... der hab ich so den hals gestopft so das sie seid dem nie wieder was sagte :-)
wonny1980
wonny1980 | 28.12.2010
8 Antwort
......................
in den letzten 10 jahren hat sich die ernährung/erziehung von babys total geändert. heute meint man was hunderte von jahren gut war ist schlecht.....es muß jeder selber wissen ob man sein kind modern oder wie immer großzieht du ziehst die moderne variante vor und wirst sicher auch wissen warum. bei meinem sohn vor 15 jahren hat man es ja noch anders gemacht und so habe ich auch meine kleine behandelt.ich denke was 100 jahre gut war kann heute nicht schlecht sein, aber das muß ja jeder selber wissen
florabini
florabini | 28.12.2010
7 Antwort
Alles nur blablabla....
Laß' dich nicht verrückt machen. Wie du dein Kind erziehst, wann es feste Nahrung bekommt - das geht nur dich was an! Ich kenne das aber auch - am "liebsten" waren und sind mir die Ratschläge und Bemerkungen um die ich nicht gebeten hatte. Meine Mutter und Schwiegermutter sind da Gott sei Dank nicht mit gemeint. Die beiden raten nur auf Nachfrage. Übrigens gibt es IMMER blöde Bemerkungen und unangemessenes Verhalten. Ich habe entschieden, meinen Sohn mit der Flasche zu füttern, ihm alle 4 Stunden was zu geben, ihn nach 6 Wochen in sein eigenes Zimmer umziehen lassen, mit 5 Monaten gab's Gemüse und Kartffeln usw. Da schlägt auch jde Hebamme die Hände über dem Kopf zusammen, aber mein Sohn ist jetzt 2, 5 Jahre alt und ein zufriedenes Kind . Ich laufe ja auch nicht rum und missioniere alle anderen Mütter. Mach so weiter - und sag den Leuten ruhig, sie solln sich raushalten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.12.2010
6 Antwort
alles gut so
allso ich habe ds genau so wi du gemacht du bist die mutter und kennst dein kind am aller besten ich kenne diese sprûche auch gut aber lass dir nicht rein reden du weisst genau wenn es deinem kind gut oder schlecht geht und wie du reagieren sollst und auch das mit dem essen man sagt ja das es sogar zwischen 5 bis 7 monaten gut ist
Jackey
Jackey | 28.12.2010
5 Antwort
Das
sind wahrscheinlich alles Leute einer älteren Generation oder? Ist schon alles richtig so wie du es machst! Nichts übertrieben, ansonsten würde ich auch übertreiben und mir hat das noch nie jemand gesagt!
engelnetty
engelnetty | 28.12.2010
4 Antwort
lass die
anderen reden. es ist völlig ok. wie du das handhabst mit deinem kind.
MoniqueK
MoniqueK | 28.12.2010
3 Antwort
Geb ich dir in allen Punkten Recht.
Is bei uns alles genauso.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.12.2010
2 Antwort
.......
mach wie du das denkst und nicht was andere sagen, du kennst dein Kind am besten........... LG
kruemelmama31
kruemelmama31 | 28.12.2010
1 Antwort
Nein - Du machst alles richtig
Vieles von Früher ist anders gewesen, weil man es nicht besser wußte. Behalte Deinen Stil bei - alles OK. Und lass sie anderen reden LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.12.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Erziehung
19.08.2012 | 11 Antworten
kiga platz?
18.06.2012 | 10 Antworten
Was für Jobs habt ihr?
23.06.2011 | 23 Antworten
Tagesmutter Dresden
27.04.2011 | 8 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading