Aua aua aua

Mysti1976
Mysti1976
28.12.2010 | 9 Antworten
Seit Vorgestern ist es nun so weit, nach dem Ian ja nur noch Abends und Nachts an die Brust "durfte" und seit zwei Wochen nur noch Nachts, hab ich nun seit Vorgestern den Hahn ganz zu gedreht.
Das Abends drauf verzichten hat bisher auch super gut geklappt, wir haben den Abend einfach etwas umgestellt.
Doch Nachts brüllt er sich nun die kleine Seele aus dem Leib weil er eben an die Brust will. Vorgestern ging es noch einigermaßen, aber die letzte Nacht war echt schlimm, und obwohl ich eigentlich eh kaum noch Milch habe bzw. hatte, hab ich nun einen bösen Milchstau in der einen Brust.. :(
Nun sitze ich hier und schütte Salbeitee in mich rein (und ich mag ihn echt nicht) und hoffe drauf, das die nächsten Nächte besser werden.
Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht Eure Schätze komplett abzustillen? Ich überlege nämlich heute Nacht, wenn er sich meldet erst mal gar nicht zu reagieren, denn ich habe das Gefühl, wenn ich dann zu ihm ins Zimmer gehe und ihn beruhigen möchte (ohne Brust) das er dann erst so richtig aufdreht .. nach dem Motto Mama ist doch da, ich rieche die Milch, warum bekomm ich sie nun nicht..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
@letsfaceit
Glaub mir, mir zerreißt es das Herz wenn er so brüllt, aber wenn ich versuche ihn zu beruhigen, ihm aber die Brust dabei verweigere wird es ja nur noch schlimmer :( ich denke, da müssen wir zwei nun jetzt durch, und morgens ist er trotzdem fit und super gelaunt...
Mysti1976
Mysti1976 | 28.12.2010
8 Antwort
@Mysti1976
kenne ich, habe es selber 2 mal verschoben, wäre es nach mir gegangen hätte ich abgestillt als der kleine 8 monate ca war.. hmm schreien lassen finde ich persönlich so furchtbar... :
letsfaceit
letsfaceit | 28.12.2010
7 Antwort
@letsfaceit
Der Daddy schläft, denn er muss ja morgens um 5:30 Uhr aufstehen und zur Arbeit. Außerdem käme er damit gar nicht klar, er wollte heute schon wieder weich werden und das abstillen verschieben, als würde es dann leichter werden ^^
Mysti1976
Mysti1976 | 28.12.2010
6 Antwort
@Mysti1976
wie ist das denn mit dem Papa, kann er ab und zu rein zu deinem kleinen?
letsfaceit
letsfaceit | 28.12.2010
5 Antwort
@letsfaceit
meiner trinkt ja auch schon fast ewig Wasser und Saft und seit etwa 8 Wochen nimmt er auch die Kindermilch gut an. Es ist halt so, wenn ich zu ihm gehe und ich kuschel und was anbiete, er aber merkt kuscheln ja, Brust nein, dann rastet er komplett aus, deswegen frage ich mich, ob es vielleicht sogar besser wäre Nachts erst mal nicht zu ihm zu gehen sondern erst was abzuwarten.
Mysti1976
Mysti1976 | 28.12.2010
4 Antwort
huhu
also ich habe komplett abgestillt als mein kleener 11, 5 Monate alt war, bei uns ging es eigentlich relativ leicht, ich habe viel mit ihm gekuschelt.Er trinkt schon sehr lange wasser/tee aus dem Schnabelbecher, nun halt auch ab und zu einen Becher Kindermilch.Du musst nun einfach standhaft bleiben, wenn er so schreit, tee oder wasser anbieten , ihn knuddeln usw..Vermutlich ging es bei mir leichter weil er bei mir schlafen durfte/darf..wünsche dir viel Glück..ich hatte fast eine Brustentzündung weil die Brüste so prall wurden lg
letsfaceit
letsfaceit | 28.12.2010
3 Antwort
@Solo-Mami
Also zum einen ist es kein Hunger, aber trotzdem biete ich ihm natürlich seinen Milchbecher an, aber den schlägt er mir nur wütend weg -.-
Mysti1976
Mysti1976 | 28.12.2010
2 Antwort
Ich hab komplett mit 10 Monaten abgestillt
Bekommt Dein Kleiner wenigstens ne Flasche wenn er vor Hunger schreit ??
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.12.2010
1 Antwort
----------
Ich würde auch gerne abstillen. Mein Sohnemann ist schon fast 16 Monate alt. Aber aufhören zu weinen tut er nicht! Er akzeptiert auch keinen Ersatz.
Noobsy
Noobsy | 28.12.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading