Startseite » Forum » Erziehung » Allgemeines » Schreien lassen ja oder nein

Schreien lassen ja oder nein

nickimom
Wie haltet ihr es denn generell mit dem Schreien lassen? Also wie gesagt bei mir ist es so, dass sobald man Nicklas hinlegt er anfängt zu heulen. Aber mit seinen knapp 6 kg oder was er jetzt wiegt, kann ich ihn nicht die ganze Zeit rumtragen. Hinsetzten wird ihm nach ner Weile auch zu langweilig und sogar beim Spazieren gehen, ist er kaum zufrieden zu stellen. Habe echt so die Befürchtung, dass ich ihm am Anfang einfach zuviel aufgenommen habe. Bei jedem piepser. Jetzt hab ich den Salat. Also nicht das ihr was falsches denkt. Aber bin auch den ganzen Tag alleine, abends kommt sein Vater ist auch kaputt. Und dann geht das Geschreie beim ins Bett gehen wieder los. Hundemüde der Kleine aber will und will nicht schlafen. Da hilft gar nichts. Weder rumtragen noch der Schnuller. Klar ist man da genervt. Was meint Ihr?
von nickimom am 25.08.2007 16:01h
Mamiweb - das Babyforum

19 Antworten


16
nickimom
eure antworten.
Erstmal ganz lieben Dank an alle für eure Ratschläge und Meinungen
von nickimom am 25.08.2007 17:11h

15
nickimom
flasche
Also Bauchschmerzen kann er nicht haben, denn sobald du ihn dann wieder nimmst ist er ruhig und nach der 2 ten Flasche schreit er auch nicht mehr sondern schläft gleich ein und dann spuckt er auch nicht mehr. Das ist total merkwürdig. Gestern haben wir es gleich mit ner größeren Menge versucht, aber da wollte er trotzdem noch was. der ist einfach auch total aufgekratzt, weil er schon solange wach ist. das habe ich schon festgestellt. aber so ab 15 uhr ist gar nichts mehr mit schlafen bis so gegen 20uhr dann mal Ruhe ist. Spucken tut er auch mehr mittags, wenn er längere zeit wach war.
von nickimom am 25.08.2007 17:02h

14
mameha
psychische störungen...
...es geht ja nicht darum, dass die babys dann später geistersgestört werden. :-) es geht um "kleinigkeiten" wie z.b. beziehungsunfähigkeit deren wurzeln bewiesenerweise zum teil in der frühen kindheit liegen. und betrifft sowohl die generation unserer eltern als auch uns. stellt sich aber erst im erwachsenenalter heraus. aber darüber lohnt es sich hier nicht zu diskutieren, zumal das dein problem nicht wirklich lösen würde, oder? meine hebamme hat mir auch gesagt, das schreien lassen in ordnung ist. aber man soll dabei sein. mann muss das kind deshalb nicht an den körper binden und das für 24 stunden. aber dabei sein , manchmal berühren schon. sie meinte, wenn dein kind nicht aufhört, und du bleibst bei ihm, wirst du nach deinem tiefsten zweifel dein kind plötzlich sehen können und nicht nur hören. und dann hast du eine chance es zu beobachten. und es hat tatsächlich so funktioniert. hast du schon mal an eine schreiberatug gedacht? hilfe von aussen ist oft sehr wirkungsvoll. lg, mameha
von mameha am 25.08.2007 16:50h

13
mamamia84
flasche-stop!!
und wenn du die erste flasche nicht komplett gibst sondern den rest wenn er ins bettchen geht? dann brauchst du keine 2.flasche und er spuckt dann auch nich mehr und so wie das klingt hat dein kind zuviel nahrung und hat bauchschmerzen!!
von mamamia84 am 25.08.2007 16:48h

12
mamamia84
schlafen
mein großer hat auch nicht schlafen wollen auch als er nachher schon großer bruder war..ich war beim arzt hab da ein buch bekommen "jedes kind kann schlafen lernen" nun rate mal welches kind als erstes durchschlief!! ja der janis mit 4 monaten und das nur weil ich bei ihm ohne proteste gleich anwenden konnte da steht auch drin das du dein kind mal schreien lassen sollst aber ihm immer wieder zeigst nach minuten abständen >he, ich bin da< das klappte bei janis nach 3 tagen und ramon naja der schläft zwar früher als janis aber dafür schläft der kleine durch net der große.
von mamamia84 am 25.08.2007 16:46h

11
nickimom
Pucken probiert
Alles schon probiert machts auch nicht besser. Schnullern findet er auch nicht immer toll. Dann wird er nur ausgespuckt und gebrüllt. Also es geht immernoch um ins Bett gehen. NICHT so unbedingt um tagsüber. Da laufe ich meistens nur mit ihm rum. wir kriegen ihn ja immer ohne das er sich in Schlaf schreit ins Bett. Mit ner 2ten Flasche, was auch total scheiße ist. Weil er ja eigentlich satt ist. Tee trinkt er, aber schläft dann nicht ein. Schnuller will er abends jetzt gar nicht mehr, klappt nur mit ner 2ten Flasche. Und hinterher wird er zu dick.
von nickimom am 25.08.2007 16:44h

10
mameha
schreine lassen
es ist sicherlich das beste wenn ein kind sich nicht daran gewöhnt, dass alles still ist wenn es schläft. den meisten babys gibt es sogar sicherheit zu hören, dass mama und papa in der nähe sind und schlafen deshalb besser. aber das sollte man nciht mit schreien lassen erreichen. hier ein zitat dazu von der von mit gerade empfohlenen webseite (http://www.ferbern.de/index.php?page=crying&m=6&m1=31 "Er wacht auf in dem sinnlosen Schrecken der Stille, der Bewegungslosigkeit. Er schreit. Sein kleiner Körper brennt von Kopf bis Fuß vor Bedürfnis, Verlangen, unaufschiebbarer Ungeduld. Er schnappt nach Luft und schreit, bis sein Kopf nur noch ein einziges Pochen ist. Er schreit, bis seine Brust schmerzt, bis sein Hals wund ist. Er kann den Schmerz nicht mehr ertragen und sein Schluchzen lässt nach und klingt ab. Er lauscht. Er öffnet und schließt seine Fäustchen. Er rollt seinen Kopf hin und her. Nichts hilft. Es ist unerträglich. Er beginnt wieder zu weinen, doch es ist zu viel für seinen überanstrengten Hals; bald hört er auf. Er rudert mit den Ärmchen, und tritt mit seinen Beinchen. Er hört auf, leidend, unfähig zu denken. Er lauscht. Dann schläft er wieder ein." aber nur weil er aufgegeben hat zu kommunizieren. nicht weil es kapiert hat was man ihm beibringen wollte. das geht unter 8 monaten ganz sicher nicht. lg, mameha
von mameha am 25.08.2007 16:39h

9
diehexe666
schreien lassen ??
Hm sicher gewöhnen sich diese Mäuse schnell an, ihre Rechte einzufordern, Aber wie schaut es denn aus, wenn du ihn Abends ins Bett bringst ? Habt Ihr da so eine Art Ritual ??? Bei uns lief es immer zur selben zeit ab, baden..essen..kuscheln.. gute Nacht Geschichte/Lied.. Spieluhr an und Ruhe war. So ist es noch heute das wir Rituale haben, zwar ohne Spieluhr aber dennoch funktioniert es sehr gut. Hatten Freunde von uns auch versucht, und siehe da.. die Kinder sind ruhiger und ausgeglichener wenn sie zu Bett gehen !!
von diehexe666 am 25.08.2007 16:39h

8
nickimom
Antwort Nr. 2
jaja im Grunde sehe ich das ja auch so. Allerdings mit den psychischen Schäden, da stimme ich dir nicht ganz zu. Sicherlich nur schreien lassen ist keine Lösung, allerdings, wenn der Kleine alles hat. Von Fläschen über Windel, rumtragen, Schnuller alles was man sich denken kann und machbar ist. Dann finde ich ist es nicht verwerflich sein Kind auch mal nen paar Minuten schreien zu lassen. Hat uns sogar die Hebamme gesagt. Du mußt ja auch an dich denken. Wenn du mit den Nerven am Ende bist, tuts dem Kind besser du kommst wieder runter und es schreit dann halt mal, als wenn du wer weiß was anstellst. Zb. das was wir fast jeden Tag in den Nachrichten sehen. Versteh mich nicht falsch ich versuche auch erst alles was mir einfällt. Aber nochmal wegen der psychischen Schäden. Denk mal an unsere Großeltern, da war es noch Gang und Gebe, sein Kind, wenn es alles hat, schreien zu lassen. Deshalb sind unsere Eltern auch nicht alle psychisch gestört.
von nickimom am 25.08.2007 16:37h

7
Jule20
Klingt hart aber ich habe schreine lassen
Ich habe genau den selben fehler gemacht wie du , den einen empfindlichen schlaf kann man auch anerziehen , ich spreche aus erfahrung :) Am ende war es dann so das wenn man am reden war , durch die wohnung gelaufen ist , telefoniert hat oder ferngesehen hat. Das er sofort wach wurde. Das war wirklich schwierig die zeit . Doch ich habe das dann geändert und habe alles so gemacht wie vorher als er noch in meinem bauch war. Also alles halt laut gemacht und habe mich nicht mehr einschränken lasse. Klar er wurde wach und ich bin dann erstmal rein zu ihm um zu gucken ob er die windel vollhat ode halt irgendwas da ist was unangenhem ist. Habe ihm in aller ruhe nochmal eine gute nacht gewünscht und bin wieder raus. Ich bin alle 10 minuten wieder rein und habe im gesagt das alles in ordnung ist er brauch nicht weinen , noch ein kuss auf die stirn und wieder raus. Das war echt ein kampf anders kann ich es nicht beschreiben aber nach einer woche war es so das wir machen konnten was wir wollten er wurde nicht wach :D
von Jule20 am 25.08.2007 16:33h

6
mameha
also dann...
...beobachte ihn sehr geau. ich weiss, es ist schwer mitten im babygeschrei einen kühlen kopf zu bewahren - aber nur du kannst dein kind so richtig kennenlernen und verstehen. was du beschreibst klingt nämlich danach, dass dein baby alleine nicht zur ruhe kommen kann und du musst ihm dabei helfen. keiner kann dir sagen was letztendlich helfen wird, aber tipps kann man gerne geben. schau was ihn beruhigt, wann es besser wird und versuch es herauszufinden warum. was hast du anders gemacht? was hat ihn abgelenkt? war das ein liedchen? war das ins andere zimmer zu tragen? war das weil du ein t-shirt von dir ins bettchen gelegt hast, weil es so schön nach dir riecht? dein baby wird dir all dies verraten -du musst aber beobachten. er fängt vermutlich deshalb so schnell an zu schreien nach dem er hingelegt wurde, weil er im arm eingeschlafen ist. jeder mensch wacht im schlaf aus und prüft seine umgebung. ist alles so wie es OK ist, schläft er weiter ohne sich an das aufwachen erinern zu können. dein baby ist auch so, hat aber die nötige routine zum wieder einschlafen noch nicht. und wenn er im bett wach wird obwohl er am arm eingeschlafen ist, findet er nicht so, dass alles OK ist. im gegenteil. wo ist denn mama? und schon geht es los. versuch ihn beim liegen zu beruhigen - aber bleib bei ihm! wie sieht es mit schnuller aus? hast du schon das pucken probiert? lg, mameha
von mameha am 25.08.2007 16:30h

5
mamamia84
reizüberflutung
hatte ich bei meinem ersten kind er brüllte den ganzen tag ich hatte nachher scho aus verzweiflung selber daneben gesessen und geheult.frag doh mal die hebamme oder den arzt was er für ratschläge hat mehr als versuchen kann man nicht.
von mamamia84 am 25.08.2007 16:28h

4
kidoh
hm hm hm
also son Teil zum umschnallen , naja, bin da nicht son Freund von.Eher ein Tuch zum Binden.Aber so wie sich das anhört braucht dein kleiner einfach deine Nähe...:)
von kidoh am 25.08.2007 16:25h

3
nickimom
Deine Antwort
Tragetuch hab ich auch schon versucht, reicht ihm aber nicht, also habe so nen Teil zum vorne festschnallen... Aber bringt nichts zufrieden ist er trotzdem nicht. Also Koliken sind es definitiv nicht. Er schreit ja nur, wenn man ihn weglegt oder abends zum schlafen gehen. Wenn er hundemüde ist, nur am gähnen aber Schlafen...? Von wegen, das ist jeden Abend echt ein Kampf ihn ins Bett zu kriegen. Dann ist er schon wieder teilweise 6 Stunden am Stück wach total fertig, aber kriegt die Kurve nicht. Aufm Arm schläft er manchmal ein, aber sobald man ihn ins Bett legt geht kurze Zeit danach das Theater von vorne los.
von nickimom am 25.08.2007 16:20h

2
mameha
eindeutig nicht
hallo! es ist eine schwere zeit, die ihr durchmacht, doch das gehört zum elternsein. babys kommen mit einem sogenannten urvertrauen zur welt. sie glauben daran: wenn mir was fehlt, werden die mir vertraute personen mir helfen. wenn sie schreien, dann fehlt es ihnen tatsächlihc was, und zwar bei jedem piepser. vielleicht sind sie hungrig, oder brauchen einfach kröperliche zuwendung. schliesslich waren sie doch so lange im bauch und kennen hier noch nichts. du hast also bisher alles richtig gemacht und ich wünsche dir alle kraft der welt weiterhin so zu machen -bis dein kind sich in die welt hiengefunden hat. gib ihm die körperliche nähe, die es braucht und lass es nicht schreien. sonst riskierst du, dass es sein urvertrauen verliert, und dadruch riskierst du spätere psychische schäden die man jetzt noch jahrelang nicht mal erkent und deshalb auch nicht beheben kann. solltest du dich überfordert, müde und hoffnungslos fühlen, hol dir bitte hilfe. jemanden der dich uterstützen kann, dir das kind kurz abnehmen. wenn es sehr schlimm ist, kannst du auch nach beratung suchen, z.b. bei schreiambulanzen . wie seiht es mit einem schnuller aus -hilft es bei euch? lg, mameha p.s.: hier findest du weitere informationen über psychische folgen vom schreien lassen http://www.ferbern.de/
von mameha am 25.08.2007 16:15h

1
kidoh
Hallo nochmal:)
..vielleicht hat er ja noch Koliken? Sollen Jungs ja länger haben als Mädchen. Empfehle hier nochmals ein Tragtuch.Uns schreine lassen würd ichs auf keinen Fall!! In diesem Alter besteht noch das Urvertrauen, und dieses kann empfindlich gestört werden...Wenn ein Baby so weint, hats auch was.Bosheit gibts in diesem Alter noch nicht.Geh doch mal zum Kinderarzt oder frag die Hebamme.lg:)
von kidoh am 25.08.2007 16:07h


Ähnliche Fragen






Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter