Mein Gott das arme Kind

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.10.2008 | 15 Antworten
Meine Nachbarin hat zwei Kinder, drei und 1, 5 Jahre alt .. Bin auf sie aufmerksam geworden, weil sie mit den Kindern die Straße entlangkam und der 3-Jährige herzzerreißend geweint hat - wie jeden Tag..

Sie hat ihre Einkäufe ausgepackt, der 1, 5 Jährige sitzt im Kinderwagen .. Der 3 Jährige weint und läuft die ganze Zeit um sie herum, will Aufmerksamkeit, ist total hilflos und weint und verschluckt sich dabei, hustet ganz arg .. richtig schlimm verzweifelt der Kleine.. Sie schreit ihn nur an: er soll aufhören, er soll mal nachdenken, was willst du? Warum schreist du jetzt? Der Kleine beruhigt sich überhaupt nicht .. und mittlerweile weint auch der 1, 5 Jährige .. Naja gut, dachte mir, ich weiß ja nicht um was es geht - urteilst du mal nicht voreilig ..

Aber als sie dann angefangen hat, den 3Jährigen voll anzubrüllen, ihn auch noch mit dem Kommentar" Lauf mir nicht im Weg rum" fast über den Haufen rennt, er fast umfällt und ihn dann letzendlich noch nachmacht "wuauaauahh" - da kann man doch echt die Hände über dem Kopf zusammen schlagen! Letzendlich hatte der Junge wohl Hunger, weil sie dann zu ihm meinte: "Soll das Essen hier in den Hof runterlaufen und sich selbst braten? Mensch, denk doch mal nach!" Hallo!?!?! Der Kleine ist 3 Jahre alt .. !

Die Frau ist meiner Meinung nach total überfordert - jeden Tag muss der kleine Junge weinen .. Was mit drei Jahren meiner Meinung nach nicht normal ist .. So bald der Papa von ihm heimkommt, schreit der den Jungen auch gleich an, dass sich seine Stimme überschlägt ..

Mann, mir tut das Kind echt leid .. Und die wollen auch noch ein Drittes .. Das muss man echt gesehen haben .. Kann das gar nicht so wiedergeben hier ..

Sorry, musste ich jetzt einfach loswerden ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Es gibt genau zwei Möglichkeiten
die Familie in Ruhe lassen und weg sehen, oder das Jugendamt verständigen. Da ja das Ansprechen auch nix geholfen hat...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.10.2008
14 Antwort
Also das
war kein Lernen von Grenzen, das war einfach Terror für den Kleinen... Ich lerne meinem Kind keine Grenzen in dem ich es anschreie oder nachäffe... Der Vater - egal was das Kind evtl. gemacht hat - braucht seinen Sohn auch nicht so bösartig und mit hasserfüllter Stimme anschreien... Also das geht meiner Meinung nach gar nicht. Bin ja nicht gegen schimpfen und Grenzen zeigen - im Gegenteil, Kinder brauchen Grenzen - aber die Art und Weise wie die mit ihren Kindern umgehen... Naja, wahrscheinlich müsste man das selbst erleben. Wie gesagt, ich kann das gar nicht so wiedergeben hier... Müsste man selber sehen und hören...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2008
13 Antwort
Solange Eltern ihre Kinder nicht
schlagen, finde ich es in Ordnung das die Kinder mal "zurückgewiesen" werden. Wann sollen sie denn ihre Grenzen lernen? Wenn die Mutter so springt wie es der Kleine möchte, dann Prost Mahlzeit. Dann wird es später keine Phase mehr sein, sondern:"Ich wein und schrei mal, bekomm am Ende ohnehin was ich will." WAS ist, wenn der Vater heimkommt weiß man ja nicht. Ich finde, man darf da nicht so urteilen. Aber wie gesagt, es gibt auch Grenzen. Schubsen ist nicht ok. Was ist, wenn das Kind unglücklich fällt, oder es kommt ein Auto etc... Überfordert kommt mir die Nachbarin schon vor. Kennst du sie näher? Vielleicht kannst du sie mal ansprechen? Aber meistens bekommt man von solchen Müttern nur eine patzige Antwort zurück. "Geht dich nix an. Das sind meine Kinder. Ich weiß was ich tu..."
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2008
12 Antwort
Hm,
dann weiss ich auch, .. vielleicht hilft ein etwas "härteres" Gespräch.. denn sollte das nich einfach ne Phase der Überforderung sein & dem Normalfall entsprechen, würde auch ich irgendwann, das Jugendamt aufsuchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2008
11 Antwort
Und klar,
kann einem mal der Geduldsfaden reißen, aber man sollte sich dann doch noch im Griff haben - und nicht gleich sein eigenes Kind auf Seite schubsen oder verarschen, wenn es weint... Die denken auch, Türe zu und uns hört keiner... Sie motzen die Kinder im Treppenhaus an, weil der Kleine nicht schnell genug die Treppe hochläuft "Jetzt lauf endlich... Halllooo!!!! Bißchen schneller" und kaum mach ich unten die Tür auf und sie sehen mich gehts "Ach komm, mein Schatz. Du bist doch schon ein Großer, dass schaffst du" Das versteh ich einfach nicht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2008
10 Antwort
Ich würd es ja machen,
aber das will sie nicht... Nach außen soll ja alles okay sein... :-( Meine Mutter und ich haben ja schon mal so darauf angesprochen... "Nee, nee ist alles okay... wir wollen auch ncoh ein Drittes... Der 3 Jährige ist einfach nur frech..." Waren die Antworten...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2008
9 Antwort
...
vllt solltest du sie mal drauf ansprechen und ihr evtl hilfe anbieten. ich weiss ja nicht wie sie das annimmt, aber wenn ihr euch gut kennt kannst du ihr doch sagen das es dir übel aufgefallen ist und ob sie nicht nochmal überlegen will ein drittes kind zu bekommen... ich kenne diese momente, nur kommen die bei uns eher selten vor und ich flipp dann nicht soo aus... auch wenn es echt schwer ist wenn man so ein 3jährigen bzw ich eine 3jährige hat die wegen wind und regen schreianfälle bekommt.. bei uns immer auf dem weg morgens zum kita... am liebsten würde ich sie jeden tag mit dem auto hinfahren, aber das möchte ich eigentlich nicht wegen der umwelt... sind ja nur 5 minuten wenn sie mal relativ zügig gehen würde...
caro7278
caro7278 | 02.10.2008
8 Antwort
verrannt...
mein ich *g*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2008
7 Antwort
Also,
ja.. es iss traurig & ja, es iss definitv einen Versuch wert, auf die Mutter der Kinder zu zugehen & ihr Hilfe anzubieten.. aber.. @würmli08.. wieso ist es gleihc traurig, dass solche leute kinder bekommen? kennst du die genauen umstände um sowas direkt vom stapel lassen zu können?? ich hab zwei kinder, die ein ganz knappes jahr auseinander sind.. & mein gott.. mir ging es auch schon so.. *kopfschüttel* dann holt man sich hilfe oder nimmt welche an... & gut.. hast du dich, in deinem leben noch nie verrant.. ich find solche äußerungen echt übel.. & deplatziert.. an dieser stelle.. gibt weit us dramatischereres.. MD125.. ich kann dich aber verstehen.. würds so machen, wie solo-mami vorgeschlagen hat! LG Madeleine
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2008
6 Antwort
:(
das find ich echt das letzte. naja muss dazu sagen das meiner heute auch so getan hat.. war mit ihm einkaufen und er wollte laufen, er hat so schlimm geschrien als ich den wagen mit nehmen wollte das ich ihn zu hause liess... auf dem rückweg gingen wir noch auf den spielplatz und von da haben wir nur gut 5 min nach hause.. und was macht er??? heul und schreit als würde man ihn kastrieren.. er wollte uuunbedingt getragen werden, dabei hatte ich doch noch die einkaufstasche und bin im 8ten monat.. mein gott fand das echt peidlich und das hat dann ne nachbarin gesehen und wohl auch gedacht ich bîn total überfordert doer so.. naja musste ihn dann halt auch tragen wenigstens war er dann ruhig *gg* aber gleich anschreien wüde ich ihn dann dohc nicht, ech wenn ich seeeeeeeehr genervt war..
sidii
sidii | 02.10.2008
5 Antwort
Manchmal gibt es Tage wo man einfach überfordert ist
Ich kenne auch sollche Momente wenn es aber jeden Tag so ist, dann frag doch deine nachbarin, ob Du den Kleinen vür ne Stunde nehmen kannst ... dann kann sie einkaufen gehen Vielleicht nimmt sie Dein Hilfsangebot an ... Ich weiß wie anstrengend es ist mit zwei Kindern einen Großeinkauf zu machen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.10.2008
4 Antwort
Das schlimme ist aber....
.... das ist kein einzell fall ich habe das auch tag täglich mit zu machen meine Nachbarin über mir hat auch eine 9 Jährige Tochter und ein 2 Jährigen sohn. Und ads geht auch so den ganzen tag bis ihr die nerven durch gehen und er eine drauf bekommt. Die Tochter muss auch den ganzen haushalt machen sie kocht essen bringt den müll runter muss den kleinen die windeln wäckseln und und und Schlimm so was
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2008
3 Antwort
Hallo...
... hast du mal überlegt das dem Jugendamt zu melden? Vielleicht können die den kleinen helfen. Ist echt traurig, dass so leute Kinder bekommen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2008
2 Antwort
Hallo...
... hast du mal überlegt das dem Jugendamt zu melden? Vielleicht können die den kleinen helfen. Ist echt traurig, dass so leute Kinder bekommen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2008
1 Antwort
oh man
na ich kann mir vorstellen das einem das echt ans herz geht ich kann sowas überhaupt nicht verstehen ich mein ok kinder schrein mal und man kann sie nicht immer beruhigen aber das geht ja wohl wirklich zuweit armen kleinen
mini26
mini26 | 02.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

gott letzte nacht
22.07.2012 | 17 Antworten
was soll ich nur machen!das arme baby!
02.05.2012 | 8 Antworten
Haarefärben in der schwangerschaft!
15.04.2012 | 6 Antworten
Meine Arme/Beine schlafen ein
12.04.2012 | 1 Antwort
Meine arme Miezekatze
28.03.2012 | 10 Antworten
Oh mein Gott
02.03.2012 | 46 Antworten
Schwiegermütter oh gott, oh gott
20.12.2010 | 13 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading