Startseite » Forum » Erziehung » Allgemeines » silberwölfin- bitte akzeptiere auch mal andere ratschläge

silberwölfin- bitte akzeptiere auch mal andere ratschläge

noahschnurz
und werte die anderen, die anders über manche sachen denken nich so ab. auch du bist nich perfekt. nur weil dir etwas nich passt und du anders darüber denkst, heißt es nicht das es richtig sein muß und alles andere blödsinn ist. ich finde deine antworten manchmal etwas aggressiv und abwertend.
von noahschnurz am 30.11.2007 11:53h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
chrissib
Also, tun
tut man nicht benutzen tun!!! Was ist denn das für eine Grammatik? Furchtbar! Und nur, weil Ihr das so vermittelt bekommen habt, ist das nicht automatisch richtig. 1. Auch Hebammen können irren, denn sie sind auch nur Menschen! 2. Ich glaube nicht immer gleich alles, was ich gehört oder gelesen habe. Ich überprüfe die Dinge lieber erstmal kritisch und entscheide dann, was für mein Kind das Richtige ist. Und wie gesagt sind diese nach Bedarf gestillten Kinder noch nicht erwachsen und keiner kann mit Sicherheit behaupten, dass diese Methode besser ist. Ich kenne dagegen viel Erwachsenen, die als Baby nicht nach Bedarf gestillt wurden und die heute prima Menschen sind! Sie sind auch zum Teil sehr groß, also wird das Wachstum nicht behindert und ihre Eltern lieben sie trotzdem.
von chrissib am 30.11.2007 15:25h

10
Solo-Mami
dann akzeptiert IHR auch mal eine die Euch nicht zusagen tut...
... denn SILBERWÖLFIN hat mit jedem ihrer Still-Antworten recht!!!! Genau so hab ich es auch vermittelt bekommen. Wenn Ihr jedes mal lautaufschreit, nur weil jemand nicht ganz so durch die Blume antworten tut, dann werdet Ihr bald keine ehlichen Antworten erhalten LG
von Solo-Mami am 30.11.2007 15:01h

9
chrissib
mal ganz
davon abgesehen, wieviel Alkohol die in der Schwangerschaft getrunken haben...
von chrissib am 30.11.2007 12:57h

8
chrissib
Im alten Griechenland
und Rom hat die Hausfrau und Mutter Sklaven für die Kinderbetreuung gehabt und nur die Ärmsten haben sich selbst ums Kind gekümmert, oder wenn es in Sparta ein Mädel wurde vom Berg geworfen. Glaube nicht, dass wir uns in der Menscheitsgeschichte ein Beispiel für die Kindererziehung nehmen sollten.
von chrissib am 30.11.2007 12:56h

7
chrissib
Fühl mich
aber trotzdem nicht schlechter... Und alle die ich kenne auch nicht. Übrigens hab ich Geschichte studiert und frage mich nun, wie du darauf kommst. Im Mittelalter wurden die Kinder jedenfalls nicht nach Bedarf gestillt. Woher sollten die die Zeit gehabt haben und außerdem wurden Kinder damals wie kleine Erwachsene behandelt. Vielleicht meinst du die Höhlenmenschen? Über die wissen wir leider viel zu wenig, um da ne glaubhafte Aussage treffen zu können. In der Neuzeit, also zwischen Mittelalter kam die industrielle Revolution, Armut und Pest... da war auch nix mit bedar5f stillen. Vielmehr haben die Kinder mit drei Jahren in Fabriken geschufftet, im Krieg gelebt oder wurden von Kindermädchen erzogen, wenn die Eltern es sich leisten konnten. daher das Sprichwort: mit Kind und Kegel...
von chrissib am 30.11.2007 12:53h

6
silberwoelfin
muss ich schon wieder widersprechen
stillen nach bedarf ist so alt wie die menschheit selbst das stillen nach zeit wurde in den glorreichen jahren des weltwirtschaftswunder eingeführt und babys mussten sich wie kleine erwachsene verhalten, nämlich nach der uhrzeit essen!!! entspricht aber nicht dem naturell eines säuglings!
von silberwoelfin am 30.11.2007 12:27h

5
chrissib
Stillen ist
halt ein schwieriges Thema. Nicht jede kann es und wenn man es nicht kann fühlt man sich halt verletzt von den ganzen Aussagen, wie: "Jede Frau kann stillen", "Stillen ist das Beste fürs Kind", "Immer nach Bedarf stillen!" Muss halt jeder für sich entscheiden und man sollte da nicht so oft drauf rumhacken... Fühlt eine Frau sich gestresst durch das ständige Stillen, wirkt sich das auch negativ aufs Kind aus. Da muss man eine gute Lösung für beide finden. Wie die aussieht ist wahrscheinlich immer unterschiedlich und man sollte seinem Instinkt vertrauen. Übrigens ist Stillen nach Bedarf zwar modern, aber wir wissen noch nicht, wie die Kinder als Erwachsene sind, da die neue Stillgeneration noch nicht alt ist. Deshalb kann man noch nicht sagen, wie es sich auf die spätere Entwicklung auswirkt. Wir wurden jedenfalls nciht nach Bedarf gestillt und sind doch auch nicht so übel, oder?
von chrissib am 30.11.2007 12:23h

4
silberwoelfin
antworten
ich gebe das weiter, was ich mir angeeignet habe und gelesen habe bzw. was mir meine dozenten ect.p.p. beibrachten! wie eine frau, mama oder sonst wer sich dann entscheidet, ist ganz allein ihr ding! und wenn falsche fakten hier stehen, dann muss diese berichtigt werden! wie in dem falle des stillens bei einem dreimonate alten baby! warum soll ich der mutter nicht sagen, dass es blödsinn ist, zwei stunden zu warten? das sind vorgehensweisen, die sind schon lange überholt, aber die mama wird dadurch verunsichert! oder in deinem falle des taints deines kindes! soviel möhre kannst du ihm gar nicht geben, als dass er nicht mehr weisslig aussieht! soviel karotin gibt eine möhre nicht her... und ich bin ratschlägen, wenn sie nützlich und richtig sind, immer aufgeschlossen!
von silberwoelfin am 30.11.2007 12:12h

3
Lasome
hääääää
Könnt Ihr nicht lesen.....Sie hat doch keinen angegriffen....sondern nur Tips gegeben...und dazu noch gute...ich versteh euch manchmal nicht
von Lasome am 30.11.2007 12:00h

2
Morla2479
worum gings
Weiß nicht worum es gerade ging, aber wollte jetzt auch mal was los werden. Sorry, aber manche Mamis haben manchmal eine Art zu antworten daß sich andere nich so gut dabei fühlen. denke man sollte versuchen die anderen nicht anzugreifen.man kann ja trotzdem seine meinung oder seinen Ratschlag vertreten. LG Yvonne
von Morla2479 am 30.11.2007 11:57h

1
chrissib
worum
gings denn?
von chrissib am 30.11.2007 11:54h


Ähnliche Fragen


bitte hilfe
05.07.2012 | 6 Antworten

helft mir mal bitte
30.06.2012 | 14 Antworten

eure meinung bitte
29.06.2012 | 12 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter