Ernährung 1 jähriges kind

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
03.07.2016 | 9 Antworten
Ich habe mal ein Anliegen, ich weiß nicht mehr wirklich was ich noch ausprobieren soll und der Kinderarzt meinte am Freitag bei der i- Untersuchung ich soll warten bis sie in einem Monat in die Krippe kommt.
So jetzt aber erstmal zum Thema. Also meine kleine ist letzten Donnerstag ein Jahr alt geworden. Sie isst immer nur noch Brei, alles was stückignist spuckt sie aus. Also beispielsweise ich gebe ihr einen Apfel den hält die alleine und knabbert auch kleine Stücken ab, behält sie im Mund und schiebt sie dann mit der Zunge wieder raus, das macht sie bis das Apfelstrudel in 30 kleine Teile ist. Das gleiche auch mit allen anderen Dingen. Sie isst nur Gläschen von Hipp, zu, Frühstück guten Morgen Hipp Gläschen mittags die mittagsgläschen und Abend Schmelzhaferflocken, zwischendurch Obst Hipp Gläschen. Wenn ich ihr zum Beispiel Kartoffeln koche mit Butter und als Kartoffelbrei mache macht sie den Mund auf, nimmt es in Mund und schiebt es mit der Zunge sofort wieder raus.
So macht sie es mit allem was nur im kleinsten stückig ist. Ich bin verzweifelt ich würde ihr so gerne normale Kost, Hausmannskost und Obst und Gemüse geben aber alles isst sie nicht. Ich habe das Gefühl es wird eintönig und nur Hipp kann doch auch nicht gesund sein, aber sie weigert einfach alle andere zu schlucken, selbst Brot, vom Brötchen das Innenleben alles kautnsie durch und spuckt es wieder aus. Jede malhzeit ist bei uns ein Drama. Aber der Kinderarzt meint schluckbeschwerden hat sie nicht, sonst würde sie auch bei den 12 Monatsglöschen wo geößere Stücken drin sind es nicht schlucken. Aber das ist das einzige komischerweise was Sie stückige isst. :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Oh Gott. Strucktur mit ck. Ich gehöre nochmal in die Schule...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.07.2016
8 Antwort
Das kommt noch. Ganz bestimmt. Meine Kleine mag bis heute kein Fleisch. Iiiih, schmeckt gut, ist aber nicht zu kauen. Auch nicht, wenn Kind schon alle Zähne hat, nein-nein. Würstchen und Mortadella, Leberwurst, alles schick. Aber die Strucktur von Fleisch, auch gebratenem Hack, da ist nichts zu wollen. Sie will es nicht mal auf ihrem Teller ertragen. Sie ist zwei und ein bisschen. Ich hoffe auf das nächste Jahr ;-) Bei meiner Großen war es anders, die hat erst alles gefuttert und dann nach einiger Zeit angefangen zu verweigern. Und war dann doch zumindest was das Essen anbetrifft ein normales Kleinkind. Mein Großneffe hat bis vor einem Monat überhaupt nichts zu sich genommen außer Muttermilch und Tee. Jetzt auf einmal ist er Brot mit Streichkäse. Geht doch. Dafür rührt der nun wieder keine Gläschen an. Brei? Igitt! Kauen bitte! Kinder sind merkwürdige Wesen. Warte ab und biete immer wieder was an, nebenher.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.07.2016
7 Antwort
Genau so war es bei meiner großen Tochter, sie hat nur selbst gekochtes gegessen kein Gläschen. Bei unsere kleinen jetzt haben wir auch immer selber gekocht. Als sie neun Monate war waren wir im Urlaub im Hotel, da habe ich dann Gläschen mitgenommen und seitdem rührt sie nichts anderes mehr an. Das ist eine super Idee ich werde es mal mit umfüllen probieren den ihre Gläschen kennt sie und sie freut sich immer wenn sie dieses sieht. Dann koche ich einfach und Fülle es darin um. :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.07.2016
6 Antwort
mit Apfelstückchen wäre ich sehr vorsichtig...
130608
130608 | 03.07.2016
5 Antwort
wäre ich im Kleinkindalter sehr vorsichtig...da ist die Gefahr einer Aspiration und dessen Folgen sehr groß... das mit den Gläschen ist so eine Sache und Geschmacksache....Dein Kind hat sich an den Geschmack gewöhnt...bei uns war es anderst rum ...mein Sohn hatte nur selbstgekochtes gegessen , auch sehr lange Zeit nur fein püriert ( bis ca 1, 5 Jahre oder länger... und er hatte keine Fertiggläschen gegessen... an manchen Tagen wäre es auch bequem gewesen , ein Gläschen zu geben .....biete Deine Kost , zuerst fein püriert , immer wieder an oder so wie unten schon beschrieben mit Hipp Gläschen mischen ...lass Dir Zeit für die Umstellung...Du kannst in diesem Alter auch schon würzen und etwas salzen...
130608
130608 | 03.07.2016
4 Antwort
hallo du!!! zunächst mal mit einem jahr mach dir keine sorgen. wichtig ist, was ja wohl der fall ist, dass es keine schluckstörungen oder andere probleme gibt. es ist gar nicht so selten, dass kinder auch noch mit 1, 5 jahren wahre meister im stückchen sortieren im mund und dann ausspucken sind ;) du könntest versuchen nach und nach dein eigenes essen in das bekannt schmeckende hipp essen mit reinzugeben. vermutlich ist es auch das vertraute, von dem sie nicht lassen mag. die aussage deines arztes mit der krippe finde ich auch net schlecht. unsere tochter fing auch erst so das richtig essen an, als sie mit 1, 5 jahren in der krippe mit anderen am tisch sass. diese gruppendynamik machte unheimlich viel aus. und man muss immer versuchen das thema ein wenig zu entschärfen, so dass es nicht immer im vollen fokus ist, oft beruhigt es sich. wie ist das mit den gläschen? sieht sie, wenn du die erwärmst? so dass sie weiss ihr vertrautes gläschen kommt? könnte man sie austricksen, indem man das essen so zubereitet, dass sie gar nicht mitbekommt, ob es nun ausm gläschen kam oder ausm topf? aber wiegesagt, keine sorge, das gibt es nicht sooo selten :)
Brilline
Brilline | 03.07.2016
3 Antwort
Sorry sie nicht er ;-)
EmmaKJ
EmmaKJ | 03.07.2016
2 Antwort
Ja warte ab das komnt schon noch. War bei meiner Freundin auch so und auch heute mit 3 isst er noch Brei zum Mittag und nur Joghurt ohne Stücke. Obwohl er auch anders kann. Aber er ferweigert Stückiges auch oft. Ich hab bei meinem von Anfang an Stückig probiert. Unter das Gläschen mit reinem Gemüse kam immer ne Kartoffel. Auch Gemüse habe ich nicht klein püriert. Und Obst im Wechsel mal aus dem Glas und mal frisch und klein geschnitten. Versuchs beim nächsten ykind anders und jetzt probiere es halt immer wieder, es klappt schon irgendwann. Und er wird ja satt egal ob Brei oder Stückchen ;-)
EmmaKJ
EmmaKJ | 03.07.2016
1 Antwort
Meine essen seit langem kein Brei nur eben was stickig ist oder man selber essen kann. Das war auch nicht immer leicht. Würde einfach noch 1-2 Monate normal weiter machen also nur Brei bzw ohne Stücken und dann noch mal versuchen
Mommy_0809
Mommy_0809 | 03.07.2016

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

2 jähriges kind im auto beschäftigen
02.11.2012 | 12 Antworten
Abendessen für ein 1 jähriges Kind
15.07.2012 | 4 Antworten
1,5 jähriges kind, haushalt und arbeit
01.02.2012 | 29 Antworten

In den Fragen suchen


uploading