Kann ich meinem Sohn (fast 5 Monate) den ersten Möhrenbrei löffelweise zum Probieren ins Fläschchen tun?

mandymouse
mandymouse
29.06.2008 | 13 Antworten
Bei meiner Tochter hab ich das schon recht zeitig gemacht, aber das ist lang her und ich weiß nicht, ob inzwischen was dagegen spricht. Er bekommt allerdings nur Abend zusätzlich ein 80ml-Fläschchen damit er besser schläft, sonst stille ich noch. Kann ich da am Abend was rein tun oder besser doch am Mittag vom Löffel probieren lassen? Wär ja nur um ihn an den Geschmack zu gewöhnen. Macht es viel Sinn jetzt noch bis zum obligatorischen vollendentem 6. Monat zu warten mit der Beikost? Für unser Essen zeigt er noch kein Interesse, aber alle fragen ständig warum ich noch nix geb.
Mamiweb - das Mütterforum

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Oh, hab große Achtung vor allen Langzeitstillern.
Aber ich glaub länger als 6 Monate voll stillen ist nix für mich. Hab die schmerzhaften ersten 2 Monate nur durchgehalten, weil mir mein Sohn leid tat, der sich so große Mühe gegeben hat und weil ich das Geld sparen wollte. Meinen eigenen Vorteil hab ich dabei erst nach 3 Monaten erkannt, als die Dauerschmerzen und Milchstaus weniger wurden. Soll ja Fläschchen am Abend geben, weil er nich so doll zugenommen hat in 6 Wochen. Ist ein schlankes Kerlchen. Ich danke euch für die vielen Tipps.
mandymouse
mandymouse | 29.06.2008
12 Antwort
Hallihallo
als Alternative zu Karotten kannst du auch mit Pastinake anfangen.Muß jerder für sich selbst entscheiden, kommt auch darauf an ob es in der Familie schon Allergiker giebt. Meine Haben alle drei mit Karotte angefangen und es gab keine Probleme. Höre auf deinen Mutterinstinkt, wenn du glaubst das dein kleiner mehr braucht, dann versuchs halt mal. LG Jacky
Jacky71
Jacky71 | 29.06.2008
11 Antwort
eisen...
das ist ein ammenmärchen!!! ich stillte 11, 5 monate voll, erst dann wollte meine tochter etwas anderes haben! wenn du als mutter in der schwangerschaft deinen eigenen eisenhaushalt gut aufgefüllt hast, dann pofitiert dein kind davon! in ganz seltenen fällen haben kinder zu wenig eisen, diese sind dann sehr blass, haben dicke augenringe und sind häufig krank! ansonsten hat meine tochter im ersten lebensjahr kein fleisch bekommen und seitdem maximal 2x die woche!!! was du außer möhre noch füttern kannst am anfang: pastinake, blumenkohl, brokkoli, zuccini, die auswahl ist groß!!!
silberwoelfin
silberwoelfin | 29.06.2008
10 Antwort
@ mandymouse
meiner ist 9 monate voll gestillt worden und hat erst mit knap 13 monaten das erste mal fleisch bekommen. ist auch nicht nötig. in der muttermilch ist der eisengehalt nahezu immer gleich.
2xmami
2xmami | 29.06.2008
9 Antwort
Nach 6 Monaten sollen doch die Babys Fleisch kriegen wegen dem Eisen.
Hab gelesen, daß nach 6 Monaten Stillen nicht mehr reicht um den Eisenbedarf zu decken, also muss ich doch bald mit Gemüse anfangen um dann ab 6. Monat das Fleisch zuzufügen oder was versteh ich da falsch.
mandymouse
mandymouse | 29.06.2008
8 Antwort
wenn dein sohn noch kein interesse hat
warum willst du ihm dann was geben??? stille lieber weiter, bis er von selbst etwas anderes will! du musst ja nicht bereits im frühesten säuglingsalter den möglichen grundstein für eine spätere magen-darm-erkrankung legen oder fettzellen heranzüchten, damit er später unter adipositas leidet! verlas dich auf deinen sohn, er weiss, wann die zeit reif ist!!! es gibt gerade eine untersuchung, in der geprüft wird, ob eine zu frühe beikosteinführung im zusammenhang mit späterem darmkrebs steht!!!
silberwoelfin
silberwoelfin | 29.06.2008
7 Antwort
Womit fängt man dann an, wenn nicht Karotte?
Meine Tochter hats gut vertragen und ich trau mich fast nicht es zu erzählen, aber damals gab es Fläschchenkarotten ab der 6. Woche. Und die hab ich reingetan. Naja, war früher, heut bin ich nicht mehr so schnell mit dem Ausprobieren.
mandymouse
mandymouse | 29.06.2008
6 Antwort
Still so lange es geht...
ohne großartig zu zu füttern. Und wenn er noch kein Interesse daran zeigt und er mit Brust weiter gut zunimmt, warum solltest du dann schon anfangen? Wenn er dann Interesse zeigt, fang einfach vor der "Mittagsbrust" an ihm einige Löffel Gemüsebrei zu geben...so gewöhnst du ihn nicht nur an den Geschmack, sondern auch an den Löffel. Um Allergien zu vermeiden sagt man, sollte man nur eine Zutat neu hinzufügen und nach 4 Wochen Fleisch dazugeben...des Eisens wegen. Wenn du dich gut mitm Stillen fühlst, mach doch weiter und lass sie reden! Liebe Grüße
ergoago
ergoago | 29.06.2008
5 Antwort
+++++++++
Hallo, unser Sohn hat heute seine ersten Löffelchen Möhrenbrei bekommen. Er ist jetzt fast 20 Wochen alt und hat seit ca. 3 Wochen ständig seine Finger im Mund und wenn wir Essen, dann guckt er jedem Bissen hinterher. Seit gestern gibt er keine Ruhe mehr, wenn wir essen und daher haben wir es heute probiert. War ganz witzig, weil er gar nicht so recht wusste was er machen soll. Ich würde an deiner Stelle mittags anfangen und dann auch mit dem Löffel.
himmel07
himmel07 | 29.06.2008
4 Antwort
karotten sind allergen wozu willst du das denn machen?
ein säugling braucht vor dem vollendeten 6. lebensmonat nichts außer milch! keinen tee und keinen saft oder gar brei. und schon gar nicht karotte! die ist allergen. du tust deinem schatz keinen gefallen. leider... ;)
2xmami
2xmami | 29.06.2008
3 Antwort
nicht ins fläschchen
sondern löffeln! sollen ja essen lernen, außerdem verstopft da das loch...
hannymoon
hannymoon | 29.06.2008
2 Antwort
haaaaaaallo
Meiner hat schon mit 4Monaten alle Gläschen bekommen die ab dem 4 monat sind und er verträgt es wunderbar. glg
NUKI
NUKI | 29.06.2008
1 Antwort
karottensaft
hab bei meinem mit karottensaft ins fläschen angefangen.mittags.weil da bekommt er ja dann auch später das gläschen!!da war er 4monate.
bobbes3011
bobbes3011 | 29.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Mein Sohn 9 Monate übergibt sich
03.05.2012 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen