Startseite » Forum » Ernährung » Babyalter » HILFE! Abstillen bzw Beikost - Sohn (12 Mon ) verweigert Essen und Flaschennahrung

HILFE! Abstillen bzw Beikost - Sohn (12 Mon ) verweigert Essen und Flaschennahrung

Luis
Hallo!
Ich geh langsam auf dem Zahnfleisch. Mein Sohn ist nun 12 Monate alt und ich möchte ihn von der Brust entwöhnen. Ich möchte einfach nicht mehr-ich bin total ausgebrannt und außerdem kann er schon laufen, und dann beißt er neuerdings beim Trinken in die Brustwarze. Wenn er das macht, dann beende ich sofort das stillen. Sämtliche Nahrung, die er angeboten bekommt, verweigert er nach 3-4 Löffeln. Das einzige, was einigermaßen klappt ist die Trinkmenge .. er trinkt ca.400ml am Tag je nachdem, ich gebe ihm Saftschorle (50mlSaft/200mlWasser) oder gleiche Mischung mit Karottensaft.
Manchmal hangelt er sich so vom Frühstückstrinken (ca.6-7h morgens) an der Brust bis zum Nachttrinken (21h), dazwischen ein paar kleine Häppchen. Dafür raubt er mir dann nachts 2-3x den Schlaf um zu trinken. Ich habe schon Folgemilch geben wollen und geben lassen (in der Hoffnung, von jemand anderen als der Milchtheke nimmt er das) Keine Chance-er wird total hysterisch und brüllt die ganze Hütte zusammen. Ich bin einfach nur noch ratlos .. ich kann ihn doch nicht hungern lassen - war der Ratschlag der Hebamme, dann würde er alles annehmen, was man ihm zu essen anbietet ?!? Gehts noch?!? Habt ih r einen besseren Tip für mich?
von Luis am 05.11.2007 12:04h
Mamiweb - das Babyforum

10 Antworten


7
Mami121109
Abstillen
Mir ging es auch nicht anders kann voll und ganz verstehn! ´Meine maus wird 1 jahr und bis vor 6 wochen kam sie nachts auch 2-3 mal um an mamas brust zu trinken nur ich musste vom arzt aus das nächtliche stillen aufgeben da sie knapp 12kg wog und das war zuviel. das komische die erste nacht als sie kam und weinte hab ich sie dann aus dem bettchen genommen ihr schlaflied gesungen und wieder ins bettchen gelegt und siehe da nach fünf mintuten ist sie wieder eingeschlafen das ging zwei nächte so und seit dem schläft sie von abend 7 bis morgens 6-8 durch. habe damal auch den fehler gemacht sie nach dem mittagsschlaf anzulegen weil sie nur ne halbe stunde geschlafen hat. jetzt stille ich morgens noch wenn sie wach wird und mittag bekommt sie gläschen oder von uns und abens brot hat auch erst zwei zähnchen. L.G Mandy
von Mami121109 am 30.10.2010 21:55h

6
Arina23
Versuch`s mit Brot
Hallo, ich finde deine Einstellung super, dass du dein Kind nicht hungern lassen willst. Es gibt genug schreckliche Geschichten heutzutage. Mir geht es mit meinem Sohn ähnlich. Er trinkt sehr gerne und viel Muttermilch, sonst ist er ein Flaschenverweigerer, Breiverweigerer und Schnullerverweigerer. Unsere Lösung war Brot. Als er seine ersten Zähne bekam, habe ich ihm eine Brotrinde zum Lutschen gegeben und gemerkt, dass er begeistert war. Nach und nach hat er gelernt Brot zu kauen. Ich versuche es jedoch immer wieder mit Brei, wenn er den Heißhunger mit Brot gestillt hat, akzeptiert er hin und wieder ein paar Löffel Brei. Bevorzugt sind bei ihm inzwischen viele Gemüsesorten. Milchbrei verweigert er konsequent. Dafür interessiert er sich langsam für den Familientisch und so beißt er auch mal ein Stück Kartoffel oder Nudel ab. Es ist nicht viel, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, auch wenn es mich viel Kraft und Nerven kostet. Die kleinen Fortschritte bestätigen mir, dass ich auf dem richtigen weg bin. Ich kann dir auch nur raten die Geduld nicht zu verlieren und viel Auswahl anzubieten, bis dein Kleiner auf den Geschmack kommt. Oder seid ihr inzwischen schon viel weiter? Viele Grüße Arina
von Arina23 am 04.12.2007 23:40h

5
Rumpleteeze
Abstillen
Ich kann gut verstehen, dass du nach 12 Monaten stillen nicht mehr willst. Aber glaubst du nicht, dass es unter den gegebenen Umständen doch die einfachere Lösung ist noch weiter zu stillen? Offenbar ist dein Sohn noch nicht so weit, dass er ohne Brust auskommt! Da ist auch jedes Kind anders. Versuch halt immer wieder ihm etwas Festes anzubieten, wie z. B. Brot, Brötchen, Löffelbisquits, Joghurt, Grießbrei, ... zwing ihn aber nicht dazu. Vielleicht will er schon selbst essen? Schon mal probiert? Überlass ihm mal den Löffel und schau was passiert. Dass du mit dem Stillen sofort aufhörst, wenn er beißt, ist ganz richtig! Und das haben sie auch schnell heraußen, denk ich. Habt ihr Zeit und Ruhe beim Stillen? Vielleicht merkt er schon, dass du eigentlich nicht mehr willst, und deshalb will er noch mehr Aufmerksamkeit von dir . Nehmt euch Zeit zum Stillen, legt euch ins Bett, klassische Musik auflegen, oder eine Musik, die euch beide beruhigt. So ein Krieg bringt euch beiden nichts, denn Essen muss der Klein was. Wobei, wenn er mal eine Mahlzeit auslässt, weil er zornig ist oder so, passiert ihm nix, da brauchst keine Angst zu haben. Ich wünsch euch viel Kraft und Geduld. Aber auch die Zeit geht vorbei! Alles Liebe Romana
von Rumpleteeze am 05.11.2007 13:37h

4
Luis
Füttern durch Partner
Der Vater ist nicht in der Lage dazu. Da stimmt die Einstellung und das Handling irgendwie nicht :-( das klappt in vielen Dingen zwischen den beiden nicht... Beispiel: Er guckt seinen Sohn während des Trinken geben nicht mal an, er setzt ihn auf den Schoß, dass er auf den Hinterkopf von dem Kleinen schaut; er bricht sofort das Trinken geben ab, nur weil der Zwerg mal den Kopf weggedreht hat... Kurzum, es belibt an mir hängen.....................
von Luis am 05.11.2007 12:18h

3
Luis
Keine Anzeichen für Pilz
Hi! Nein, seine Zunge ist einwandfrei, kein Belag o.ä. was auch nur den leisesten Verdacht auf Pilz lenken könnte...
von Luis am 05.11.2007 12:12h

2
Lunaris
Jemand anderes sollte das füttern übernehmen
Hallo, hast Du einen Partner, der das Füttern mit der Flasche übernehmen könnte? Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass Dein Kleiner bei dir nicht aus derFlasche trinken weil, weil er weiss dass es da etwas besseres gibt. Wenn dagegen ein Partner das Füttern übernimmt, kann es sein dass er das eher akzeptiert. Schwierig wird es trotzdem, sowas klappt nicht immer sogleich.
von Lunaris am 05.11.2007 12:12h

1
Sigal
Schau ihm mal in den Mund
Hallo, es könnte sein dass dein Sohn vielleicht ein Pilz hat. Das kommt sehr häufig auf wenn die kleinen Zahnen. Schau mal ob er einen weißen Belag hat. Ansonsten wünsch ich dir viel Glück.
von Sigal am 05.11.2007 12:10h


Ähnliche Fragen


Abstillen :(
06.07.2011 | 5 Antworten


beikosteinführung wie schnell!
27.05.2010 | 9 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter