abpumpen

lilka
lilka
07.06.2008 | 8 Antworten
Hallo ihr lieben,

es ist leider so gekommen, dass ich abpumpen muss, da mein kleiner die brust nicht nimmt.
so pumpe ich bereits seit 2 monaten ab. am anfang alle 2-3 stunden und jetzt alle 3-4 stunden. habe langsam kein nerv mehr, habe aber auch angst ihm voll auf die künstliche milch umzusteigen. wer har wie lange abgepumt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
na ja...
Meine Kleine ist 11 Monate alt und ich stille sie noch teilweise . Die künstliche Milch hat sie nie bekommen. Ich halte es für richtig, dem Kind Muttermilch zu geben, wenn die Mutter Milch hat. Und dass die künstliche Milch genau so gut wie die Muttermilch ist, ist eine gute Ausrede für die Mütter, die nicht stillen wollen... Ich kann Dir eine gute Hebamme empfehlen, die Dir Deinen Sohn anlegen helfen kann. Ihre Telefonnummer schicke ich Dir per E-Mail. Alles liebe noch und viele Grüße, Irina.
Iruschka
Iruschka | 08.06.2008
7 Antwort
das kenn ich
mein kleiner hat auch von Anfang an nicht an der Brust getrunken. Seit dem Pumpe ich immer ab und gebe ihm die Muttermilch in der Flasche. Anfangs habe ich auch alle 2 - 3 Stunden abgepumpt auch in der Nacht. Als Tobias dann 2 Monate alt war, bekam ich eine Brustentzündung mit hohem Fieber und war 7 Tage im Krankenhaus. :-( Die Ärzte haben gesagt, ich brauche nur mehr abpumpen wenn er kommt und einen Hunger hat. JEtzt pumpe ich nur mehr 6-8 x pro Tag ab und es zerrt auch nimma so an den Nerven. Hab jetzt auch schon mittags mit Brei angefangen, so brauch ich ein bisschen weniger abpumpen!! :-)) lg
Karin24
Karin24 | 07.06.2008
6 Antwort
abpumpen ...
das kenne ich. ich habe meine jungs gestillt und dazwischen abgepumpt, damit sie genug haben und die milchproduktion angekurbelt wird. kam mir vor wie eine melkkuh. hast du versucht ihn dazwischen immer wieder mal anzulegen? hast es schon mal mit stillhütchen versucht? ansonsten würde ich noch ein wenig durchhalten, solange du milch hast. aber angst brauchst vor der "künstlichen milch" nicht haben, denn die schadet den kindern ja nicht ;-))) meine kinder bekommen nun seit dem 1. lebensmonat ausschließlich "künstl. milch", sind jetzt 7 monate und prächtig entwickelt. ausserdem bis jetzt gesund geblieben.
schnacki
schnacki | 07.06.2008
5 Antwort
hallo
ich kann dich verstehen hab auch 2 monate abgepumpt und dann aufgehört, weil ich kein nerv mehr hatte. keine sorge , die umstellung auf die andere milch , ging problemlos, keine angst.
Frackel72
Frackel72 | 07.06.2008
4 Antwort
hallo
mein kleiner we du sagst bekommt die kunstnilch seit den er vier wochen alt ist und er lebt noch und jetz ist die milch wieder da und er will die brust nicht mehr also das ist genau wie die muttermilch ich nehme humanna< und er mag die
sohn-tayler
sohn-tayler | 07.06.2008
3 Antwort
nahrung
die wie du sagst künstliche milch !!!! ist auch gut bekommt mein sohn auch und er lebt noch
brina_25
brina_25 | 07.06.2008
2 Antwort
hallo
wieso hast du angst ihn auf die "Künstlichemilch" umzustellen???
Dreamity
Dreamity | 07.06.2008
1 Antwort
also ich stille noch...
... meiner ist 6 1/2 monate alt. nimmt kein fläschchen und auch keine andere milch als meine.. =)
jule88
jule88 | 07.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wie oft milch abpumpen?
13.08.2009 | 9 Antworten
wie lange stillen oder abpumpen?
27.07.2009 | 10 Antworten
milch abpumpen
28.04.2009 | 4 Antworten
Abpumpen für Altweiber ;-) - Wieviel?
11.02.2009 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading