Hab trotz ständiges anlegen, zu wenig Milch, sodass mein kleienr nicht satt wird Was kann man da machen?

Moni_019
Moni_019
06.06.2008 | 14 Antworten
Ich hab momentan ein rießen Problem.

Mein Sohn ist jetzt 7 Wochen alt und versuche ihm die Brust so oft wie möglich zugeben. Jedoch scheint er zu wenig Milch zu bekommen. Er trinkt oft beide Brüste leer und hat dann noch immer hunger. Auch wenn ich ihn weiter saugen lassen, hat er noch hunger. Das einzige was passiert, ist, dass er müde wird und trotz Versuchen ihn wach zu halten, schläft er oft ein.
Dann bleibt mir natürlich nichts andres übrig, als ihn etwas zuzufüttern.
Er hat auch oft alle 1-2 Stunden soo viel Hunger, dass die Milch nicht reicht, bzw. nicht so schnell soviel nachproduziert wird, dass er dann genug hat.

Alle sagen immer, viel anlegen und immer und immer wieder. Aber das mach ich eh, nur er hat trotzdem noch hunger und irgendwie wird die Milch nicht mehr. Und wenn er dann mal nach 2 oder 3 Stunden trinken satt ist, hat er natürlich nach ca. 1-2 Stunden wieder hunger und so schnell ist die Produktion auch nicht.
Fängt sogar oft zu weinen an, weil er einfach zu wenig Milch bekommt. Er schläft deshalb auch nur einmal am Tag ca. 3 Stunden. Ist also von ca. 7 Uhr in der Früh bis ca. 9 oder 10 Uhr am ABend munter, und schläft nur einmal 3 Stunden und ansonsten ist er echt unerträglich.

Viell kann mir da jemand helfen, bin echt schon am verzweifeln!

Schon mal danke im Vorraus!
Mamiweb - das Mütterforum

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@MM74
Bin direkt froh, dass ich von Dir noch Unterstützung bekommen habe, kam mir ziemlich allein vor hier ;o) DANKE
Tornado
Tornado | 06.06.2008
13 Antwort
zufüttern...
...halte ich auch für völlig falsch. Die Natur hat es so vorgesehen, das sich die Milch auf das Wachstum einstellt. Ich stille jetzt 14 Wochen voll, davor meine Tochter
MM74
MM74 | 06.06.2008
12 Antwort
keine milch
hallo moni, mein junge ist drei monate alt und ichhabe das gleich eproblem wie du. auch ich hatte nach etwa 7 wochen plötzlich zu wenig milch und musste anfangen premilch zu geben. ich habe mir genau wie du überlegt, WAS man alles machen kann, um milch zu bilden klappt. auch wenn es superschade ist, man sich ev. als schlechte mutter fühlt. mein kind ist auch mit flasche zufrieden. ich wünsche dir alles gute mit deinem baby. lg, k.
coniglietta
coniglietta | 06.06.2008
11 Antwort
......
Mal dankeschön für die reichlichen Antworten. Werd versuchen das alles mal zu probieren. Aber was mache ich, wenn er beim Stillen pausenlos einschläft. Sobald ich ihn zb kitzle fängt er wieder an zu saugen, hört aber nach 3x wieder auf und pennt. Hab oft echt keine Ahnung mehr was ich machen soll!
Moni_019
Moni_019 | 06.06.2008
10 Antwort
@AnjaS82
Ich möchte nicht rumstreiten, dafür habe ich mich hier nicht angemeldet. 95 % der Mamis können stillen und manche behaupten sogar 99 %, der Rest kann krankheitsbedingt nicht stillen. Ich schiebe hier nicht den Wachstumsschub vor, ich WEIß wie anstrengend stillen sein kann und es hilft einfach nur durchalten, EGAL ob es ein Schub ist oder nicht. LG
Tornado
Tornado | 06.06.2008
9 Antwort
stilen
ich würde ja auch gerne voll stillen, aber was soll man machen wenn das kind nicht satt wird???? Ich habe auch alles probiert aber wenn es nicht geht dann geht es nun mal nicht.... man kann ja nicht 24h am tag stillen, meine hatte auch wachstumsschübe, und auch vermehrtes anlegen hilft nicht immer. und das buch habe ich auch und auch gelesen.... ja kann das sein das er grad ein schub hat, aber doch nicht durchgängig.... sorry man kann nicht immer den schub vorziehen und wenn das kind mehr brauch ihm es aber nicht bieten kann was soll man machen... sorry aber da gehen die meinungen auseinander
AnjaS82
AnjaS82 | 06.06.2008
8 Antwort
@AnjaS82
Es gibt ein Buch über MENTALE Wachstumsschübe "Oje, ich wachse"! Diese finden bei allen Kleinen zu fast identischer Zeit statt. Es sind übrigens 10 Schübe in den ersten 52. Lebenswochen. Manche Schübe davon können bis zu 5 Wochen andauern, also wenn Du a bisserl rechnest kommt man im 1. Jahr auf ziemlich viel "Wachstumsschubzeit". Moni_019´s Baby macht womöglich gerade den Schub zw. 7. und 9. Woche durch! Außerdem finde ich es doof einer Mutter, die gerne stillen weiterstillen möchte, zum Zufüttern zu raten. LG
Tornado
Tornado | 06.06.2008
7 Antwort
Stillen
Wenn Du weiterstillen willst, was ich sehr hoffe, hast Du ja auch oben geschrieben, dann musst Du da leider durch. Glaub mir, jede Stillmami macht das mal durch und da müssen wir viel Kraft haben. Mein Sohn kam mit 4030 gr zur Welt und er war echt ein brutaler Nimmersatt, das kannst Du mir glauben. Mit 8 Wochen hatte er bereits ein Gewicht von 6850 gr. Obwohl es auch sehr anstrengend war, wäre ich nie auf die Idee gekommen so schnell zu zufüttern. Der Anfang vom Zufüttern ist auch der Anfang vom Abstillen, so wird Deine Milch schnell zu wenig. Solange die Windeln Deines Sohnes schön schwer sind, brauchst Du Dir keine Sorgen machen, dass er zu wenig erwischt. Vielmehr scheint es mir, dass DICH das sehr stresst, was natürlich auch nicht gut ist und schon gar nicht für die Milchbildung. Ich kann Dir nur immer wieder sagen, dass ich dich sehr gut verstehe und ich weiß, dass es verdammt anstrengend sein kann - also HALT DURCH! Vielleicht kann Dir eine Stillberaterin helfen. LG und Alles Gute!
Tornado
Tornado | 06.06.2008
6 Antwort
sorry,
aber immer kann nicht der wachstumsschub schuld sein, bei mir ist es genauso, und die haben ja nicht 14 wochen wachstumschübe, die sind eingegrenzt. also man sollte auch mal die wahrheit sehen. aslso ich füttere auch mit pre zu und das läuft super.... mittags habe ich jetzt mit ein paar löffelochen brei angefangen... lg bei mir wirds durch das stündliche anlegen, stilltee und so weiter auch nicht mehr milch produziert.
AnjaS82
AnjaS82 | 06.06.2008
5 Antwort
Tornado
Es kommt schon immer noch etwas Milch raus, aber zu wenig, weil er immer noch Hunger hat. Und wenn ich ihn weiter saugen lasse, bzw. solange saugen lasse, bis er satt ist dann schläft er entweder dabei ein oder ich sitz über 3-5 Stunden und dann hat er natürlich ziemlich schnell wieder Hunger. Nicht falsch verstehen, aber ich kann ja nicht immer sooooo lang sitzen und hoffen, dass er dann nach Stunden endlich satt ist, oder? In der Nacht schläft er eh brav, aber untertags ist es ein Horror. Schaffe es oftmals nur schnell zum Klo und dann brüllte er schon wieder, weil er Hunger hat. Trinken tu ich eh gut, muss eh schon pausenlos aufs WC! =) Aber trotzdem danke!
Moni_019
Moni_019 | 06.06.2008
4 Antwort
Wachstumsschub? NICHT zufüttern
Dein Sohn hat wahrscheinlich einen Wachstumsschub und außerdem sind solche anstrengenden Stillzeiten normal. Wenn sich Deine Milchmenge durch das viele Anlegen wieder angepasst hat, dann funktioniert das Stillen sicher wieder besser. Leg Deinen Sohn einfach so oft an, wie er nur will. Alle die stillen wissen, wie anstrengend das sein kann, aber gib nicht auf und füttere auch NICHT zu. Es kommt IMMER noch etwas Milch raus, auch wenn man das nicht glaubt. Wenn er beide Brüste leer getrunken hat, leg ihn wieder an die 1. Seite an - Wechselstillen fördert auch die Milchmenge. Außerdem wird der Großteil der Milch erst WÄHREND des SAUGENS gebildet. Nachts finde ich 3 Std. Schlaf und dann stillen völlig okay, ich musste oft schon alle 1, 5 Std. stillen. Der Wachstumsschub kann auch der Grund sein, warum Dein Sohn so unruhig ist: Quängelig, weinerlich, anhänglich, oft zum Stillen - also einfach anders, muss nicht immer am Hunger liegen. Stillen heißt nicht nur Nahrung geben, sondern auch Nähe und Geborgenheit geben und das holt sich Dein Sohn auch. Also, NICHT aufgeben, genug Flüssigkeit trinken und AN DICH SELBST GLAUBEN! LG
Tornado
Tornado | 06.06.2008
3 Antwort
...........
und stillst du sie noch immer, oder nur Flascherl?! Möcht nämlich ehrlich gesagt mit dem Stillen nicht aufhören, aber weiß echt nicht was ich machen soll, um ihn satt zu kriegen!
Moni_019
Moni_019 | 06.06.2008
2 Antwort
***************************
Du mußt viel trinken, wie z.B. Malzbier, Stilltee oder Stillsaft und dann wird auch deine Milchproduktion mehr.
Lillymama2007
Lillymama2007 | 06.06.2008
1 Antwort
..........................
genau so war es bei mir auch. die kleine hat immer nur geweint vor hunger. dann hab ich die kleine mit prenahrung gefüttert und jetzt ist sie ein sehr zufriedenes kind. sie schläft jetzt fast den ganzen tag nur wenn sie hunger bekommt, wird sie wach.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Zu wenig Milch?
24.02.2012 | 20 Antworten
mein kleiner 13 monate ißt ganz wenig
11.07.2011 | 5 Antworten
richtig stillen - wie?
16.05.2011 | 6 Antworten
Milch wird weniger und weniger :(
27.04.2011 | 12 Antworten
Wenig Urin trotz gutes Trinken
07.04.2011 | 1 Antwort

Fragen durchsuchen