Brauche auch nochmal Euren Rat oder

JudithJennrich
JudithJennrich
28.05.2008 | 11 Antworten
Eure Erfahrungswerte! Es wird langsam Zeit bei meiner Tochter, dass wir mit beifüttern anfangen. Da man ja von vielen Tipps bekommt, wird man ganz unsicher. Mein Mann meinte gestern, ich sollte doch mal mit Abendbrei beginnen, damit sie abends richtig satt wird. Gebe im Moment die 1-er-Nahrung, sie ist jetzt fast 5 1/2 Monate alt. Oft brauch sie abend aber immer noch so ca. 1 Stunde nach der letzten Flasche einen 100ml-Nachschub. Man soll aber doch normalerweise mittags anfangen mit dem Beifüttern. ..?
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
füttern
Also wir haben mit dem zufüttern unserer Tochter schon früh angefangen, denn sie ist einfach von der Muttermilch nicht mehr satt geworden und das war im 5.Monat.Heute ist sie 10Monate und isst das was wir auch essen.Zwischendurch bekommt sie aber immer noch ein Gläschen und Nachts ihre Flasche.Der Arzt sagt immer, man soll den Kindern was zu essen geben, wenn sie hunger haben und das machen wir auch.Zu dick ist unsere Tochter aber nicht.Sie ist nur weit entwickelt, denn sie konnte schon mit 9Monaten laufen.
KaterMinka
KaterMinka | 28.05.2008
10 Antwort
zufüttern
ich mach das so: früh gebe ich flasche mittags gebe ich ein menügläschen und paar löffel von obstgläschen nachmittag gebe ich milumil fläschchen so ab 17 uhr abends geb ich entweder gutenacht kekksbrei oder gutenacht-fläschchen beides von milupa zwischendurch lass ich viel tee oder saft trinken mein sohn ist auch 5 1/2 monate lat und schläft seit ca. 5 wochen durch im durchschnit so von 22 uhr bis 7 oder 8 uhr, manchmal auch bis 9 uhr. also du siehst so klappt es ganz gut, versuch es doch mal so wie ich es mache! vieleicht klappts ja bei dir auch so. kannst mir dann mal mitteilen ob es geklappt hat, würde mich echt interessieren leiber gruß rosi
Knuddelbärle
Knuddelbärle | 28.05.2008
9 Antwort
.................
ich hab auch aben angefangen weil meine nachts auch noch nich durchgeschlafen hatte...und seit sie abendbrei bekommt klapt das ganz supi.... na ja und so zwei-drei wochen später habe ich versucht mittags auch etwas brei zu geben....und ich muss sagen das klappt alles sehr gut....mfg
marry
marry | 28.05.2008
8 Antwort
mach es selbst
Habe festgestellt, dass selbst Kinderärzte unterschiedliche Sachen erzählen. Mach es einfach wie Du es selbst für richtig hältst. Ich habe Mittags mit Karotte angefangen.Hat ganz gut geklappt.Kann man aber nicht so lange machen, wegen Verstopfung.
susa30
susa30 | 28.05.2008
7 Antwort
Hey du!
Aaaalso ich hab mittags angefangen. Frisch gekocht. Möhrchen. Immer fünf Tage, dann eine neue Nahrungskomponente. Sprich, nach mindestens fünf Tage Möhrchen und Kartoffeln. Dann eben Kartoffeln und was anderes. Meine Hebamme sagte das und meinte, dass würde Nahrungsmittelallergien vorbeugen. Dann habe ich es nach einigen Wochen mit einer Abendmahlzeit versucht. Das schlug leider fehl. Madame wollte Abends lieber gestillt werden. Nach zwei Wochen mit regelmäßigen Krisen Abends ließ ichs sein. War wohl noch nichts. Nun habe ich vor einer Woche mit einem festen Frühstück für sie angefangen. Kuhmilch mit Banane. Allerdings solltest du keine Kuhmilch füttern, bei meiner schadets nicht, weil sie viel zu dünn ist. Gestern habe ich gemerkt, dass es hilft, Gott sei Dank, hat sie wieder etwas zugelegt. Du musst also sehen, wenn dein Kleines zu dünn ist, kannst du durchaus Kuhmilch in das Frühstück mischen, nur eine Pfütze, aber das Unterstützt das ansetzten von Babyspeck. Aber frag vorher deinen Arzt. Eigentlich gibt es zum Essen nicht viel zu sagen. Nach Gefühl und vorsichtig. Alles andere sagt dir das Kind.
kekshandlung
kekshandlung | 28.05.2008
6 Antwort
fang an mit welchem du möchtest
und lass dich nicht verunsichern.abends mußt nur drauf achten das das baby nicht zu müe ist sonst klappt das nicht gut.musst auch nicht wie viele sagen mit möhrchen anfangen.hat der große nie gemocht und meine kleine mag es nun auch nicht.
nimi
nimi | 28.05.2008
5 Antwort
achso,
es gab abend zwieback eingeweicht mit muttermilch und wasser. jetzt weich ich ihn mit möhrensaft und wasser.
hannymoon
hannymoon | 28.05.2008
4 Antwort
Beikost
Ich bin mit dem Mittagsbrei angefangen. Unser 4 1/2 Monate bekommt Mittags Möhrenbrei. Hatte auch versucht Abends Brei zu geben, doch er verträgt es überhaupt noch nicht. Hat davon sehr unruhig geschlafen und auch gebrochen. Bin dann mit dem Abendbrei sofort aufgehört. Du kannst es aber ja mal testen, du merkst sofort ob sie es verträgt oder nicht.
Sisi1
Sisi1 | 28.05.2008
3 Antwort
Also wir haben mit Mittagsbrei angefangen...
... erst die Frühkarotten, eine Woche später mit Kartoffeln usw. Nach ca. 3 Wochen hab ich dann den Abendbrei dazugenommen. Das hat bei uns prima funktioniert, die Kleine hatte keine Probleme mit der Verdauung und so. lg simolily
simolily
simolily | 28.05.2008
2 Antwort
Beifüttern...
... Frag doch einfachdein kinderarzt. Der kann dich am besten beraten. ich denke jeder hat eine andere meinung darüber. wichtig ist jedoch, dass es dem baby dabei gut geht und ich denke da kann dir der ki.-arzt am besten helfen. viel erfolg
le2704
le2704 | 28.05.2008
1 Antwort
.........
ich hab auch abends mit brei angefangen! man muss nicht mittags beginnen, es wird ja nur empfohlen, weil ja die karotte angeblich so verträglich ist. fang ruhig abends an! machen viele mamis.
hannymoon
hannymoon | 28.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

nochmal!!
18.08.2012 | 13 Antworten
sorry, nochmal jungesellenabschied
22.07.2012 | 8 Antworten
nochmal guten morgen
24.06.2012 | 7 Antworten
ich bins nochmal
20.02.2012 | 33 Antworten
heute nochmal getestet
25.10.2011 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen