Brei - wirklich zu früh?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.05.2008 | 17 Antworten
Mädels, ich habe mal eine Frage, meine Prinzessin ist jetzt 4 1/2 Monate und bekommt seit ein paar Tagen ein paar Löffelchen Möhrchenbrei (Hipp)! Sie mag es sehr gern, macht schön den Mund auf, verträgt es sehr gut, kein wunder Po, offensichtlich kein Bauchweh (sie ist immer gut drauf) und meine Hebi hat auch ihr ok gegegeben! Gestern habe ich eine Frage zum Brei (in einem anderen Forum) gestellt und wurde gleich damit bombadiert, dass die Beikost viel zu früh sei! Aber weshalb denn? Sie ist wie auch mein Kinderarzt sagt sehr robust, war noch nie krank, und gedeiht prächtig! Ist es wirklich zu früh ihr etwas Brei zu geben? Was meint ihr? Danke schonmal und einen sonnigen Tag!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Zu früh ??????? Nein.....
Meine kleine Maus ist 5 Monate und ich habe schon seit einem Monat angefangen ihr Beikost zu geben und sie verträgt es auch sehr gut , ich habe da keine bedenken. Ihr schmeckt es , am liebsten hat sie Frühkarotten. Du machst es schon ok. Außerdem hat mein großer auch mit 4 Monaten Beikost bekommen und ist gesund und munter
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2008
16 Antwort
mache es so
wie du es für richtig haltest ich finde es nicht zu früh
mama0018
mama0018 | 15.05.2008
15 Antwort
frühestens ab dem 6-monat
macht euch doch keinen Stress, ihr tut ja euren Kindern nichts gutes, jede Mutter entscheidet selbst was gut für ihr Kind ist, Lg
linak
linak | 15.05.2008
14 Antwort
hallo
blödsinn tja du würdest auch hier bombadiert werden wenn du die frage stellen würdest kann ich meinem kind mit 4 mon. schon brei geben. ich hab auch früh angefangen du siehst doch das es ihr nicht schadet im gegenteil ihr gefällt es und schmeckt es also warum lange fragen du machst das schon richtig. liebe grüsse
madeline
madeline | 15.05.2008
13 Antwort
beikost
ich finde zu früh, muss aber jeder selber wissen... erst mit 6monaten ist das verdauungssystem genug ausgereift um brei anständig zu verdauen. man merkt als mutter garnicht, ob das kind es verträgt oder nicht, denn nicht alle mängel bzw anzeichen von nicht-vertragens sind offensichtlich. das kind wir nicht grün-gepunktet und rot-kariert...viele sachen, wie z.B. allergien oder fettleibigkeit treten erst viele viele jahre später auf! ein baby heißt nicht ohne grund säugling. es braucht nur milch, mehr nicht. ein früher beikost beginn bringt niemandem was. davon hat man keinen einzigen vorteil, also warum so früh anfangen? das kind lernt noch früh genug essen, und irgendwann ist auch das verdauungssystem ausgereift genug um brei anständig zu verarbeiten
scarlet_rose
scarlet_rose | 15.05.2008
12 Antwort
Beikost!
Gib ihr einfach weiter den Brei! Meine beiden Jungs haben mit 3 1/2 Monaten die ersten Möhrchen bekommen, da die Milch nicht mehr reichte! Und es hat ihnen in keinster weise geschadet! Alles Gute für Euch!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2008
11 Antwort
...................
jeder hat dazu eine andere Meinung. Alles was zählt, ist was du denkst. Es ist dein Baby. Und Babys sind durchaus in der Lage mit vier Monaten Brei zu essen. Also hör nicht auf das, was andere sagen. Jede Mutter entscheidet das selbst. :D Unsere Große hatte mit vier Monaten Brei und der Kleine mit neun Monaten. Kinder sind unterschiedlich. Der eine ist bereit, der andere noch nicht :D
Noobsy
Noobsy | 15.05.2008
10 Antwort
ich denke das muss jede mutter
selbst entscheiden - bzw. mit dem kind entscheiden. meiner hätte mir was gehustet in dem alter! der hat mit 6 monaten noch brei verweigert. also hab ich ihn auch gelassen. zwingen würd ich ihn nie. aber wenn deine maus so brav isst und es ihr offensichtlich schmeckt - warum nicht!
Noah2007
Noah2007 | 15.05.2008
9 Antwort
Es gibt nicht um sonst Empfehlungen ... und da liegt auch die Betonung drauf ... es sind nur Empfehlungen
Empfohlen wird heutzutage 6 Monate stillen oder Milch geb und erst im 7. Monat mit Brei anzufangen. Heutzutage haben einfach viel mehr Kinder mit Allergien und nahrungsmittelunverträglichkeit zu tun, DESHALB haben sie Dich bombardiert ... Ich persönlich finde es auch noch mit 4 1/2 Monaten zu früh ... viel zu früh, aber wenn deine Maus damit klar kommt hast Du Glück, viele kommen damit leider noch nicht klar. Das ganze Verdauungssystem ist meist in dem Alter noch nicht ausgereift ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.05.2008
8 Antwort
Las dich
nicht verrückt machen es isr ok so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2008
7 Antwort
es ist garantiert
NICHT zu früh. DU weißt was DEIN Kind verträgt und will. Meine Kleine hat vorgestern das erste Mal 2 Löffelchen Apfel gegessen. Sie ist noch nicht soweit. Aber das heißt nur das mein Kind noch nciht soweit ist. Wenn deine Hebamme und dein KA das ok geben, es deinem Kind gut geht: SUPER. Dann ist sie schon soweit. Und jede Mama die was anderes sagt, oder dir sogar Vorwürfe macht würd ich an deiner Stelle ignorieren!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2008
6 Antwort
achiwoooo
des ist net zu früh.. freu dich doch dass dein engel den brei so mag.. meine wollte erst mit 7 monaten richtig brei essen... nun ja kleiner spätzünder.. mach dir keinen kopf.. es heißt doch nach dem 4. moate.. und den hat dein engel doch schon erreicht... gib ihr weiter brei, sehe da nix schlimmes dran alles alles liebe
LONSI84
LONSI84 | 15.05.2008
5 Antwort
Das musst du selber entscheiden.....
ich kenne nur die Empfehlung nach dem 6. Monat und wir haben auch erst dann damit begonnen. Die Meinungen hierüber klaffen sehr weit auseinander. Die eine Fraktion ist früh, die andere für die spätere Gabe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2008
4 Antwort
nein es ist nocht nicht
zu früh wenn sie kein bauchweh bekommt und es gut verträgt ist es kein problem meiner hat auch schon mit 4 monaten brei gegessen usw.das muss jeder selber maachen wie mann das machen möchte
mama0018
mama0018 | 15.05.2008
3 Antwort
mach dich nicht verrückt
mein zwerg hat Frühkarotte mit 15wochen bekommen weil die fläschchen nicht genug waren.... hat sogar unser Kinderarzt empfohlen
Schnucki86
Schnucki86 | 15.05.2008
2 Antwort
......
mein großer hat mit 3 monaten schon beikost bekommen immer nen paar löffelchen vorm schlafen gehen weil er sonst nicht satt geworden ist und ihm hats auch nicht geschadet ....
Skassi
Skassi | 15.05.2008
1 Antwort
Ich mache das
auch. Meine ist auch vier einhalb Monate. Sie ißt total gern die Alete Bananen Gläschen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Blutung vieel zu früh!?
21.01.2012 | 12 Antworten
unterleibschmerzen in der früh ssw
23.06.2011 | 6 Antworten

In den Fragen suchen

uploading