Essen mit dem Löffel erst ab 4 Monat?

MamaVonRügen
MamaVonRügen
09.05.2008 | 21 Antworten
Ich kann nicht so wirklich nachvollziehen, warum Babys erst ab dem 4. Monat Löffelnahrung bekommen sollen, meine ist 7 Wochen alt und hat vor 2 Tagen das erste Mal Zwieback in ihrer Milch kleingemacht bekommen und sie verträgt es super, igr Stuhl ist etwas fester und jetzt schläft sie auch schon mal 6 Stunden durch.

Ab wann gebt oder habt ihr euren Mäusen was vom Löffel gegeben?Und was genau?
Mamiweb - das Mütterforum

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
weiter gehts
Er bekommt Gemüse Gläschen, Fenchel Tee und Milasan. Seine Entwicklung ist bestens, Gewicht und Größe stimmt, Haut ist super, Stuhlgang ist bestens. letzlich muss doch jeder selbst entscheiden wann er was wann wo und wie füttert. Ich kann die Mütter NICHT verstehen die immer nach dem gehen was auf den Verpackungen steht und was die Medien sagen oder was man evtl mal irgendwo gelesen hat. Nur selbst probieren bringt Erfahrungen und macht schlauer. Jedes Kind ist anders. Es ist doch klar das ein 2, 8 Kg Neugeborenes anders isst als ein 4, 3kg geborener, oder? ich habe früher bis zum 3ten Monat Muttermilch bekommen und danach gleich selbstgekochtes. Mir geht es bestens, ich habe keinen Schaden davon getragen.
SabrinaUbben
SabrinaUbben | 12.05.2008
20 Antwort
essen
Hey. mein kleiner wird nächste Woche 4 Monate alt. Ich habe alles versucht um zu stillen, es hat NICHTS funktioniert. Er war bei der Geburt 55cm und wog 4Kg. Nun ist er 68cm und wiegt 9Kg. Er ist kerngesund, wird regelmäßig dem KiArzt vorgestellt, bevor wir irgendwas machen fragen wir lieber den Kinderarzt bevor wir experimentieren. Ich muss dazu sagen, er ist ein dr professor , arbeitet im Kinderkrankenhaus und nebenbei in der Praxis..falls manche gleich anfangen mit äh und wechsel mal den Arzt. Tom bekam an Flaschennahrung sofort die 1ner. Sie wurde uns von der hebamme und von dem Ki Arzt empfohlen weil er schon recht groß und schwer war. Er bekam in der ersten Woche schon die menge die er in der 2ten bekommen sollte laut beipackzettel der Milasan Milch. Er hat einen gesunden Apetit, zunächst hatten wir einen 3h Rythmus, dann einen 5 Stunden und nun schläft er von 20:00-9:00 durch und trinkt tagsüber 3 Flaschen 2er Milasan+1 Gläschen . Wir haben vor 1ner Woche mit Gläschen angefangen. er war nur noch am brüllen und meckern vor lauter Hunger. Ich denke mal jede Mutter holt sich tips und Anregungen..ob man es letzlich richtig oder falsch macht weiß keiner , auch kein Experte..WEnn man dem Säugling mit 2 Monaten Beikost gibt ..oK, in den armen Ländern haben die Frauen KEINE Wahl und die Kinder werden auch groß. Früher wurden die Kinder auch groß und heute wird so ein getakel gemacht. Mein Zweg kommt gut mit der 2er Milch klar, sein Magen etc auch...
SabrinaUbben
SabrinaUbben | 12.05.2008
19 Antwort
ein bisschen schon ein angriff...
...ich denke so manche mädls vergreifen sich hier den ton. aber du hast uns gefragt was wir über beikost denken, und es ist nun mal so dass man später anfängen sollte. etwas anderes in die milch zu mischen ist eigentlich nicht sehr sinnvoll, denn es geht bei beikost vor allem von der neuen art von nahrungsaufnahme vor dem VOLLENDETEN vierten lebensmonat ist beikost nicht empfohlen, weil das verdauungssystem noch nciht reif genug ist! das sieht man nicht nur daran, dass es dem baby schlecht geht. es muss keinen dritten arm wachsen lassen oder in stücke zerfallen und trotzdem kann es nachhaltige schaden davon bekommen. in einer zeit wo keiner mehr an die ersten zwiebackflaschen denkt. das verdauungsystem muss ein leben lang gut funktionieren...warum dann zu früh mit vorerst zu schweren sachen belasten? in einer zeit wo es empfindlicher ist als sonst im späteren leben? es gibt eine organisation, die weltgesundheitsorganisation die zahlreiche studien in unterschiedlichen ländern und kulturen zur ernährung durchgeführt hat und durchführt. diese organisation gibt die richtlinien auch für die kinderärzte. sie halten sich an die empfehlungen. und das heisst: nicht vor dem vollendeten 4. lebensmonat. lg, mameha
mameha
mameha | 09.05.2008
18 Antwort
antwort
ich denke das es hier niemand böse meint. Aber warte lieber noch mit der festen nahrung. was sagt dein kinderarzt dazu? 7 wochen ist zu früh was hast du gegen die flaschennahrung? Gruß katja
Elina
Elina | 09.05.2008
17 Antwort
nahrung
also ihr macht alle ein theater. es sind RICHTLINIEN!!! nicht alle baby´s sind gleich. manchen reicht muttermilch ein jahr und manchen die pre nahrung nur 6 wochen oder so. sie macht es ja mit in die flasche und da ist es flüssig. wenn das würmchen nit satt wird und trinkt und trinkt ist es auch nit gut für die nieren. richig ist es nit allein zu handeln sondern in absprache. find es nur nit gut wie ihr die mutti gleich runter macht!!!!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2008
16 Antwort
Achja ...um mal zum Schluss zu kommen ... dann halte ich mich wirklich raus hier:
Babys nennt man nicht um sonst Säuglinge... Erkundige Dich bitte dringenst über die ernährung von Säuglingen / Babys ... Ich glaubs einfach nicht, dass Hebamme und arzt ihr OK dazu gegeben haben ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.05.2008
15 Antwort
also ich bin gleicher meinung wie scarlet_rose
was sie geschrieben hat war kein angriff sondern vernunft!!! zwieback ist halt schon brei ähnlich wenn du ihn in der milch aufweichst die eigendlich auch recht dickflüssig ist je nachdem welche stufe du nimmst!!! wenn du dein kind nicht satt bekommst versuch es doch mal mit schmelzflocken meine schwägerin ist damit immer gut gefahren !!!
monja27
monja27 | 09.05.2008
14 Antwort
Abfertigung ???
Nein - für gewöhnlich nicht ... Aber feste Nahrung mit 7 Wochen ... das ist mehr als ungewöhnlich und unüberlegt. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.05.2008
13 Antwort
also wenn der KA
und die Hebamme sagen ok, dann solls so sein. Meine will heute noch nicht essen, und sie ist 5 Monate und 1 Woche alt. Als erste richtige feste Nahrung hat mir mein KA Frühkarotten empfohlen. Die würd ich aber wirklich erst nach dem 4. Monat geben. Und ich hab auch vorher nochmal mit meinem KA gesprochen. Was man auch noch geben kann sind Pastinaken. Und jede Mutter weiß was am besten für ihr Kind ist!!! Also laß dich nicht verunsichern. Solange es deinem Kind gut geht wirds schon passen.
julia1012
julia1012 | 09.05.2008
12 Antwort
hier gibt es eben pro und contra
und wozu gibt man kindern zwieback genau wenn sie festeren stuhl bekommen sollen... und das aber nicht mit 7 wochen... aber wie du doch schon sagtest es ist auch deine sache und ihr gehts ja super damit hoffe noch lange
MamiVon5Maedels
MamiVon5Maedels | 09.05.2008
11 Antwort
ihr gehts super?
hast du schonmal was von spätfolgen gehört? nicht alle "nebenwirkungen" treten sofort auch, das kann sich auch erst in 10 jahren auswirken
scarlet_rose
scarlet_rose | 09.05.2008
10 Antwort
ist das normal..
dass man hier so abgefertigt wird??? dann brauch man ja garkeine fragen zu stellen, außerdem kaufe ich keine gläschen sondern mache nur zwieback in ihrere eigenen milch dazu und das wars....fettleibigkeit.....totaler blödsinn!
MamaVonRügen
MamaVonRügen | 09.05.2008
9 Antwort
Ergänzung:
Also deine Hebamme möchte ich nicht haben ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.05.2008
8 Antwort
boa .........bist Du krass drauf ...
Sorry, aber ohne Worte ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.05.2008
7 Antwort
richtig
meine sache, ihr gehts super!
MamaVonRügen
MamaVonRügen | 09.05.2008
6 Antwort
Beikost
warum kinder erst mit FRÜHESTENS 4monaten beikost bekommen sollen? weil ihr magen erst in dem alter bereit ist feste kost zu verdauen. davor können sie aus der nahrung nicht die notwendigen kalorien gewinnen. brei hat kaum kalorien, macht nur länger "satt" weil es schwerer im magen liegt. ein baby braucht jedoch sehr viele kalorien... ein neugeborenes heißt nicht ohne grund säugling...von saugen und nicht von kauen...wieso gebt ihr euren kindern nciht die zeit, die sie brauchen? was hat man von so frühem beikostbeginn außer einer höheren allergiegefahr, eine höhere veranlassung zu fettleibigkeit und ernährungsproblemen?
scarlet_rose
scarlet_rose | 09.05.2008
5 Antwort
also naja 7 wochen ist schon was früh mit löffel nahrung
wenn du so mit drei monaten anfängst ist es net so schlimm aber du musst bedenken das dein baby erst 7 wochen auf dieser weld ist und sich erst nach und nach an die bedingungen dieser welt gewöhnen muss!!! da muss man einem säugling ncit schon nach ein paar wochen ein kottlett in die hand drücken "SCHERZ" ich habe angefangen mit 2 monaten mal en löffelchen möhrchen in die flasche mit reinzutun das habe ich dann immer gesteigert hat meiner tochter gut bekommen und ich denke dem ist nichts entgegenzusetzen !!!aber jetzt schon löffelchen währ noch was früh!!!! lg monja
monja27
monja27 | 09.05.2008
4 Antwort
das bezweifel ich ...und wenn doch
dann würde ich hebamme und arzt wechseln ...aber deine sache
MamiVon5Maedels
MamiVon5Maedels | 09.05.2008
3 Antwort
und noch was
es heisst nicht ab dem 4. sondern nach dem 4 mon.
MamiVon5Maedels
MamiVon5Maedels | 09.05.2008
2 Antwort
also...
sie wird ja nicht gemästet, es sind immer nur ein paar löffel und auch die hebamme und der kinderarzt hat nichts dagegen.
MamaVonRügen
MamaVonRügen | 09.05.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

mein kind erbricht nach essen?
04.10.2010 | 1 Antwort
6 Monat mein Kind dreht sich noch nicht
09.07.2010 | 10 Antworten

Fragen durchsuchen