Abstillen und dann?

berle
berle
25.04.2008 | 17 Antworten
Hallo, mein Sohn ist nu ein halbes Jahr alt und ich möchte langsam Abstillen, da ich keine Lust mehr habe abzupumpen, .. also es ist so, das mein Sohn von Anfang an meine Brust verweigert hat und ich seit dem 6 mal am Tag abpumpe (Nachts mit eingerechnet) nun möchte ich langsam Abstill
en, wie das geht das weiß ich selber, meine Frage konzentriert sich mehr darauf, was er stattdessen bekommen soll. Also Mittags bekommt er schon 5 EL Brei, aber was soll er morgens und abends bekommen, da ich auf keinen Fall Fertigmilch geben möchte. Und Tee trinkt er nicht. Also durch was und ab wann kann ich meine Milch ersetzten?

Ich hoffe ich konnte erklären was ich meine :)

Danke für eure Hilfe
Dein Kommentar (bzw. cAntwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
abstillen
also meine Maus trink wenn ich abpumpe 180ml ist gerade 11wochen alt
schmattke
schmattke | 30.04.2008
16 Antwort
hm....
naja also wenn mein sohn wirklich bis zum ersten lebensjahr milch braucht, werde ich wohl oder übel so lange pumpen. aber wieviel milch müssen denn die babys eigentlich noch bekommen, also meiner trinkt pro mahlzeit 130ml und das 8-9 mal in 24 std.
berle
berle | 25.04.2008
15 Antwort
meiner hat die fertigmilch auch striktest abgelehnt
wir haben viel ausprobiert und die einzige die er sofort trank war die von dm, die hausmarke. habe die 1 genommen. aber bevor er das fläschchen wollte hat er die fertigmilch mit reisflocken gegessen, die liebt er total. gibt es bei Billa von Ja! Natürlich in der babyabteilung und seither trinkt er die milch leidenschaftlich. 300 ml am morgen und 200 ml am abend. ein richtiges Milliburli.
Pilli
Pilli | 25.04.2008
14 Antwort
.......
kann dich ja verstehen das du ne menge arbeit mit dem abpumpen hast aber machen alternativen nicht auch arbeit?und da für dich wahrscheinlich keine in frage kommt und dein sohnemann deine mumi liebt könntest du doch das noch durchziehen mit dem pumpen....ich meine alles würde einen aufwand machen.... lg...
lynnsmumy
lynnsmumy | 25.04.2008
13 Antwort
Abstillen
Ich habe nichts gegen Fertigmilch, ich mag sie nur nicht meinen Sohn geben, da er sie eh komplett verweigert, ist ja nicht so das wir das noch nicht versucht haben, und wir haben alle Arten durch, er mag nur meine Milch, deswegen habe ich ja so ein Problem, ... wir haben ewig für den Brei gebraucht. Alles andere wird komplett verweigert, deswegen dachte ich ich frag mal ob es noch Sachen gibt die ich noch nicht versucht habe.
berle
berle | 25.04.2008
12 Antwort
............
er ist mit sechs monaten auf jeden fall in der lage, mit brei klarzukommen. ich mag die milch aus der packung auch nicht. das merkwürdigste ist, dass die günstigste die beste war und in den teuren produkten schlechte stoffe gefunden wurden. und bei breien ist das eben nicht der fall. bio-obst, bio-gemüse. es gibt gerade von alnatura tolle breie zum anrühren.
Noobsy
Noobsy | 25.04.2008
11 Antwort
Was ist denn gegen die Milch einzuwenden?
In den fertigen Babybreien ist doch auch nichts anderes drin...
Kruemelfluffy
Kruemelfluffy | 25.04.2008
10 Antwort
Antwort
mal langsam mit allem anfangen, der magen muss sich erst dran gewöhnen...morgens einen brei, mittags gemüse , fleisch gläschen..nachmittags ein obstgläschen... abends einen brei...zwischendurch tee und saft anbieten allerdings wird er in seinem alter noch milch brauchen....
4kids
4kids | 25.04.2008
9 Antwort
.........
wegen kalzium u.s.w. wichtig...weshalb bist du so gegen fertigmilch?
lynnsmumy
lynnsmumy | 25.04.2008
8 Antwort
................
Naja, unsere Tochter hat auch ab sechs Monaten die Milch völlig verweigert und ist auch gesund und munter :) Und so gut ist die milchnahrung ja nicht. du kannst ihm einfach breie geben und zusätzlich tee. geh doch mal zu dm oder rossmann oder alnatura und schau dich in ruhe um :D
Noobsy
Noobsy | 25.04.2008
7 Antwort
Wird dir kaum was anderes Über bleiben
Um ihn voll auf Brei umzustellen ist er noch zu jung, und ohne Tee gehts dann auch nicht, und Kuhmilch ist in demAlter noch nicht so Dolle, Wirst somit wohl die Fertigmilch nehmen müssen, ausser du machst Schmelzflocken ist aber nicht so Empfehlenswert, das sind Kalorienbomben da gehen die meisten Kinder auseinader wie die Hefeklöse. Entweder du pumst weiter ab bis er Morgens Mittags und Abends Brei ißt und zwar aussreichen das es ohne Milch geht, und dazu muss er auch reichlich Tee, Wasser oder so trinken.Oder du wirst doch mal über Fertig Milch nachdenken Müssen.
Lunaley
Lunaley | 25.04.2008
6 Antwort
............
hmm was spricht gegen die milch??? ich denke milch ist noch ganz wichtig in dem alter??? oder irre ich mich da???
Mietze23
Mietze23 | 25.04.2008
5 Antwort
Also komplett auf die Milch verzichten kannst du nicht
Wenn du abstillen willst, kannst du leider nicht komplett auf Fertigmilch verzichten, da dein Kind die Nährstoffe noch benötigt und noch nicht durch die feste Nahrung aufnehmen kann. Was hast du denn gegen die Fertigmilch? Die ist zwar nicht so perfekt, wie Muttermilch, aber auch nicht schlecht.
Kruemelfluffy
Kruemelfluffy | 25.04.2008
4 Antwort
abstillen
man sollte auf jeden fall die milchmahlzeiten in der früh, am vormittag und evt. am nachmittag beibehalten. wenn du unbedingt abstillen möchtest, was ich sehr wohl verstehe, dann solltest du eine 2er milchnahrung geben. am abend kannst du brei geben.
supermami63953
supermami63953 | 25.04.2008
3 Antwort
abstillen
dein kind sollte mindestens ein jahr mindestens eine milchmahlzeit bekommen. du kannst das abstillen also über das nächste halbe jahr verteilen. morgens kannst du brot geben., vormittags obst, mittags brei, nachmittags obst, abends nochmal brot. später kannst du die milchmahlzeit durch joghurt, müsli mit milch, quark aufs brot usw ersetzen.aber das frühestens ab 10monate. davor sollte man auf kuhmilch-produkte verzichten
scarlet_rose
scarlet_rose | 25.04.2008
2 Antwort
........
entweder mumi oder fertigmilch aber auf jedenfall braucht ein kind bis zum 1.LJ milchnahrung...
lynnsmumy
lynnsmumy | 25.04.2008
1 Antwort
hallo
du könntest ihn brot machen, oder obest geben morgens und abends ein brot, der abends ein abend brei. Lg
mami07
mami07 | 25.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was wirkt abstillend?
05.03.2008 | 6 Antworten
ich möchte abstillen
21.02.2008 | 5 Antworten
Gro? es Kind abstillen!
10.02.2008 | 2 Antworten
Wie am besten Abstillen?
09.02.2008 | 10 Antworten

In den Fragen suchen