Brust

JungeMutti18
JungeMutti18
18.04.2008 | 15 Antworten
Hallo liebe Mamis,

also meine Maus ist nun 9 Tage alt und ich stille sie. Am Anfang im Krankenhaus war sie noch zu schwach áber seit Dienstag trinkt sie nun von der Brust ( mit Stillhütchen, da ich laut Hebamme "flachwarzen" habe). Klappt auch alles ganz super, aber ich habe das Gefühl das sie manchmal einfach nicht satt davon wird, ich kann sie ewig anlegen aber ab und zu hat sie danach trotzdem noch hunger. Probier dann abzupumpen, um zu schauen ob denn noch was rauskommt, tut es meist aber nicht ..
Aber komisch ist das ich trotzdem andauern n nassen T-shirt habe, weil mir die Milch aus der Brust rausläuft und das ist echt nervig ..
Wie kann das sein das es für meine Maus anscheinend nicht reicht, aber trotzdem immer wieder Milch rauskommt..?
Hab schon anstatt normalen Stilleinlagen die sich so dolle voll saugen, silikonstilleinlagen, aber selbst dort fließt irgendwann die Milch raus weil es einfach in dem Moment zu viel ist ..
Das ist echt belastend, gerade wenn man Unterwegs ist, kann man was dagegen tun?
Gibt es hier Mamis denen es auch so geht? Habt ihr Tipps?
Stillen UND abpumpen ist echt nicht angenehm ..

Lg
Mamiweb - das Mütterforum

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
rhythmus
ich zitiere dich, weil du es genauso beschrieben hast wie ich es dir auch geantwortet hätte: "also soll ich das abpumpen dazwischen sein lassen und die milch erstmal laufen lassen?" JA! "der körper müsste ja dann merken das die maus da nicht trinkt und nur so produizieren wie sie trinkt, also halt alle 2-3 stunden und dann halt ihre menge, oder?" JA! "wie lange könnte das dauern bis sich der körper darauf umgestellt hat... wie gesagt dieses ständige rauslaufen ist nämlich sehr unangenehm" das ist sicherlich unterschiedlich. bei mir waren es so 3-4 wochen. kauf dir stilleinlagen die aus der kombination von seide und schafwolle sind. die werden schnell trocken und schonen deine haut . ich habe noch einige wochen die einlagen getragen, aber es kam nichts. jetzt brauch ich sie GAR NICHT MEHR und beim ersten sohn war es genauso. schön dass es sich schon ein rhythmus eingestellt hat! halt dich daran denn es ist sowohl für dich als auch für dein baby berechenbarer. ihr beide werdet entspannter sein. bau die schlafzeiten und spielzeiten auch rund herum auf und dann wird dein baby lg, mameha
mameha
mameha | 18.04.2008
14 Antwort
wunderbar
vielen dank... also werd jetzt das abpumpen zwischendrinne sein lassen und statt dessen mal probieren auszustreichen :) vielen dank für eure hilfe
JungeMutti18
JungeMutti18 | 18.04.2008
13 Antwort
nicht abpumpen
wenn die brust voll ist nicht abpumpen, sondern ausstreichen! am besten unter der dusche oder mit einem warmen waschlappen auf der brust. dann von außen nach innen zur BW hin ausstreichen, dabei kannst du die überflüssige milch loswerden. kannst übrigens auch unterwegs machen, wenn du merkst es wird zu voll, auf eine toilette gehn und ausstreichen ;-)
scarlet_rose
scarlet_rose | 18.04.2008
12 Antwort
ohne stillhütchen
hab ich schon öfters probiert, klappt leider nicht, irgendwie kriegt sie die warzen nicht richtig zu fassen.... sind halt richtige "flachwarzen"...
JungeMutti18
JungeMutti18 | 18.04.2008
11 Antwort
sodele ich muss jetzt,
ach ja kannst ja mal probieren ob deine Kleine deine Brust auch ohne die Hütchen nimmt, meine Bekannte hat auch am Anfang welche genommen und dann hat sie nach ein paar Tagen weg gelassen und hat gemerkt das das so viel besser geht. Wenn Du fragen hast schreib einfach...ich antworte Dir gerne..... LG Tanja
Mama01012007
Mama01012007 | 18.04.2008
10 Antwort
stillen
1.deine kleine bekommt genug milch. das ewig lange stillen bzw pausenlos erscheinende stillen ist gerade bei neugeborenen völlig normal. auch später ist es normal, wenn stillkinder einen 1-2stunden rhythmus haben. 2. die pumpe ist KEINE kontrolle, ob milch da ist oder nicht, da die pumpe viel weniger milch bekommt, als das kind selber. bitte nicht durch pumpen kontrollieren, das verunsichert nur! auch wenn bei der pumpe nichts mehr kommt, das kind bekommt trotzdem noch sehr viel! 3.das einzie mittel, sollte deine maus wirklich zu wenig bekommen, das zu ändern ist: anlegen, anlegen, anlegen! du wirst in deiner stillzeit immer wieder phasen haben, indenen du gefühlte 24 stunden am tag stillst. das ist ok und normal! da muss man durch und deswegen braucht man nicht zur flasche greifen. anlegen, so oft das kind will ist das wichtigste! 4.die milchmenge und die einfach rauslaufende milch wird sich im laufe der zeit regulieren! bei manchen geht es schneller, bei anderen dauerts länger, aber es reguliert sich. 5.bedenke, dass die brust viel mehr als nur nahrungsquelle ist. sie gibt nähe, sicherheit, trost, zufluchtsort, ...wenn das kind so oft an die brust will muss das nicht immer hunger bedeuten, sondern kann auch andere bedürfnise stillen. 6.VERTRAU DIR UND DEINEM KIND! sonst niemandem! hör nicht auf kommentare wie "deine milch kann nichtmehr reichen" oder "das kind braucht was anständiges". die natur hat das schon gut eingerichtet
scarlet_rose
scarlet_rose | 18.04.2008
9 Antwort
Zum Thema zuwenig Milch kannste in mein Journal schauen
da habe ich einen Auszug aus meinem Stillbuch drin. Das Abpumpen klappt daher nicht, weil du zuwenig entspannt dabei bist und du dich zu sehr darauf konzentrierst. Versuche dich zu entspannen und seh dein Kind an beim Abpumben.
Mama-Mela
Mama-Mela | 18.04.2008
8 Antwort
das meint ich ja eben
also soll ich das abpumpen dazwischen sein lassen und die milch erstmal laufen lassen? der körper müsste ja dann merken das die maus da nicht trinkt und nur so produizieren wie sie trinkt, also halt alle 2-3 stunden und dann halt ihre menge, oder? wie lange könnte das dauern bis sich der körper darauf umgestellt hat... wie gesagt dieses ständige rauslaufen ist nämlich sehr unangenehm
JungeMutti18
JungeMutti18 | 18.04.2008
7 Antwort
also abpumpen würde ich nicht sonst kann sich dein Körper nicht auf den Rhytmus
von deinem Kind einstellen, und produziert ohne Ende.
Mama01012007
Mama01012007 | 18.04.2008
6 Antwort
Aber das pendelt sich ein
hast Du sie auch richtig angelegt das fast der ganze Warzenhof mit um Mund ist weil wenn man falsch anlegt bekommt sie nicht genug Milch. Beobachte sie einfach und lasse sie ein paarmal bäuerchen machen vielleicht hat sie auch zuviel luft geschluckt, das kann auch Bauchschmerzen verursachen. Das wird schon.....meine Hebi hat immer gesagt wenn dein Kind min 4mal am Tag ne Nasse Windel hat dann hat das Kind genug abbekommen.
Mama01012007
Mama01012007 | 18.04.2008
5 Antwort
rhythmus
ihren rhythmus hat sie bereits, alle 2-3 Stunden... Kann man regelrecht die Uhr nach stellen :) Was soll ich jetz machen? soll ich das abpumpen dazwischen sein lassen also zwischen den zeiten wo sie trinkt, weil das ja auch nochmal ankurbelt. soll ich die milch einfach laufen lassen sodass mein körper erkennt das sie in dem zeitraum garnicht trinkt sondern nur diese 2-3 stunden?
JungeMutti18
JungeMutti18 | 18.04.2008
4 Antwort
es pendelt sich ein
die milch wird in wenigen wochen nicht mehr so oft auslaufen und es wird sich einpendeln dass sie zu den zeitpunkten wo das baby gewöhnliuch trinkt genügend da ist. so wie du es beschreibst scheint es mir nciht die milchmenge zu sein warum sie quengelt. es kann sein dass sie hinterher bauchweh bekommt...beobachte sie wie sie sich danach beschwert. vielleicht ist sie müde, unruhig, braucht noch nähe... du kannst ihr nach dem stillen ruhig auch ein schnuller anbieten, vielleicht barucht sie noch länger zu nuckeln. wenn sie gut trinkt , vielleicht sogar bereits jetzt länger. generell: versuch es sehr bewusst zu schauen wann und wie sie sich meldet. man kann nach einigen tagen erkennen wenn es richtig hunger ist und dann wirst du sehen wie oft sie ca hunger bekommt. danach kannst du sie auf diesen rhythmus einstellen. bei mir hat es mit beiden jungs bereits nach 3-4 wochen geklappt. viel glück und herzlichen glückwunsch ;-) lg, mameha
mameha
mameha | 18.04.2008
3 Antwort
mehr anlegen
aber wenn ich noch mehr anlege wird es doch noch viel mehr milch oder? dann läuft mir ja noch mehr aus der brust raus, kommt meist dann wenn die kleine satt ist also sie trinkt so alle 2-3 stunden, und nach einer stunde ca läufts mir aus der brust raus......
JungeMutti18
JungeMutti18 | 18.04.2008
2 Antwort
noch öfter anlegen
damit sich die Milchproduktion an deine Maus anpasst. Das dauert ein bisschen, hab geduld das wird schon....immer wieder anlegen
Mama01012007
Mama01012007 | 18.04.2008
1 Antwort
herzlichen glückwunsch
zum nachwuchs aber helfen kann ich leider nicht :-(
Taylor7
Taylor7 | 18.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

schmerzen unter der brust
09.01.2008 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen