Getreidemilchbrei auch mit 1,5% Milch

katrin76
katrin76
25.09.2016 | 8 Antworten
Also, wir trinken eigentlich nur 1, 5% Milch. Für die Kleine brauch ich für den Getreidebrei abends 3, 5%. Die kleinen Tetrapacks sind unverhältnismäßig teuer und die normale Menge mit 1l brauchen wir nie auf: 4 Tage - 400ml. Jetzt meine Frage: Wenn ich unsere 1, 5% Milch nehme und nicht mit Wasser mische, sondern die gesamte Menge Milch, dann kommt das doch fast auf's Gleiche raus, oder? Was meint ihr. Dann bräuchte ich nicht eine extra Milch besorgen. Vielen Dank schon mal.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Och, Nährstoffe Wenn dein Kind Kuhmilch verträgt, dann wird die 1, 5 %ige im Brei jetzt nichts schlimmes machen. Es sind halt "nur" weniger Kalorien, die sie so kriegt, und minimal weniger sekundäre Nährstoffe. Aber das ist jetzt nicht sooo schlimm. Normalerweise nimmt man eher Vollmilch, weil da der Fettgehalt von 3, 5 eher zu dem von Muttermilch passt und daher für die Kinder die Umstellung kleiner ist, weil der Darm die Zusammensetzung schon gewöhnt ist. Und eine gewisse Menge an Fett braucht jeder Darm, um gut zu funktionieren, sonst gibts Verstopfung. Aber wenn du die Milch eh schon immer gestreckt hast und dein Kind das so gewöhnt ist, ohne Probleme, dann wird auch die 1, 5er gehen. Allerdings möchte ich doch mal sagen, dass man Vollmilch nciht nach 4 Tagen wegschütten muss, wenn man sie nciht aufgebraucht hat. Wenn die durchgehend gekühlt ist . So schnell wird da nix schlecht.
StefansMami
StefansMami | 26.09.2016
7 Antwort
Ich habe den Brei anstatt mit frischer Milch immer mit PreMilch angerührt. Aber die Brei Phase war bei uns nur ganz kurz 4-6 Wochen.
EmmaKJ
EmmaKJ | 26.09.2016
6 Antwort
Wie alt ist deine Kleine? Vielleicht bin ich da unempfindlich, aber ich fände das wirklich ganz egal und würde einfach den Brei mit Milch zubereiten . Das kommt Natürlich aufs Alter des Kindes an, aber ich hab einfach immer experimentiert was ihr schmeckt, sie selbst probieren lassen und mich nicht wirklich an ml-Angaben gehalten. Wenn dein Kind also schon größer ist kannsr du dich glaube ich getrost entspannen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2016
5 Antwort
Hm...aber ehrlich: Wenn Du 1, 5er Milch nimmst, sind doch eh so gut wie keine Nährstoffe mehr drin? Dann würde ich eher nur Wasser nehmen...verdünnen brauchst Du sie garantiert nicht mehr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2016
4 Antwort
jetzt hab ichs kapiert hm das is nun ne gute frage..ruf doch mal bei dem hersteller des breis an...die haben doch hotlines.. ansonsten kauf halt doch ne 3, 5% und brauch sie selber auf..oder verträgst du sie nicht so gut?
Brilline
Brilline | 25.09.2016
3 Antwort
Also laut Anleitung /Zubereitung: 100ml Wasser und 100 ml 3, 5% Milch plus 20g Schmelzflocken für den MIlch-Getreidebrei. Was die Haltbarkeit angeht bin ich jetzt irritiert.Warum? Habe erst einen Artikel gelesen, in dem stand, daß der Unterschied zwischen H-Milch und Frischmilch darin liegt, daß die Haltbarkeit in geschlossenem Zustand länger bzw. kürzer ist. Einmal geöffnet hält sich beides ca.4 Tage. Wenn Frischmilch anfängt, nicht mehr genießbar zu sein, merkt man es wohl sofort am Geschmack, bei H-Milch schmeckt man es erst, wenn es eigentlich schon zu spät ist.Hatte nämlich nachgegoogelt, wie lange sich die Milch hält, weil ich eben auch davon ausging, daß H-Milch geöffnet wesentlich länger haltbar wär.
katrin76
katrin76 | 25.09.2016
2 Antwort
Das versteh ich grad auch net
Brilline
Brilline | 25.09.2016
1 Antwort
*kopfkratz* warum vermischt du die 3, 5%ige Milch mit Wasser für den abendlichen Getreidebrei? Und warum kaufst du nicht eine Vollmilch, die länger haltbar ist als 4 Tage? Seit dem neuen Pasteurisierungsverfahren ist doch auch Frischmilch länger haltbar, in der Regel 10 Tage.
StefansMami
StefansMami | 25.09.2016

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Umstellung von Pre auf 1er Milch
06.08.2010 | 25 Antworten

In den Fragen suchen


uploading