probleme beim stillen

Frage von: Tineanne
03.12.2015 | 3 Antworten
Hallo
Und zwar hat mein baby , 3monate alt,
Heute morgen noch gut mutter Milch getrunken aber mittags u nachmittags war er überhaupt nicht zufrieden beim stillen nur am quengeln.
Heute am frühen abend ging es halbwegs aber danach irgendwie gar nicht mehr :( sonst tr7nkt er immer sehr gut...dachte vielleicht dass er nicht genug bekäme und hunger hat aber die flaschen nahrung wollte er auch nicht... jetzt mache ich mir sorgen dass er vielleicht krank sein könnte oder so? Ich stille normaler weise voll. Hat jemand Erfahrung mit sowas?

» Alle Antworten anzeigen «

6 Antworten
Tineanne | 04.12.2015
1 Antwort
Danke für die antworten :) kam von einen auf den anderen tag das quengeln an der brust daher etwas sorgen gemacht. Von brustschimpfen hab ich bis jetzt noch nichts gehört aber jetzt weiß ich ja Bescheid :)
StefansMami | 04.12.2015
2 Antwort
Naja, zur Brustschimpfphase hab ich eine geringfügig andere Meinung . Was aber stimmt, ist, dass viele Babys um die Zeit herum anfangen, zu meckern und Problemchen zu haben. Das sind häufig Vorboten der ersten Zähnchen, auch haben Babys mit ungefähr 15 Wochen dann meist den ersten, längeren Schub, wo sie dann allgemeiner etwas quengeliger werden . Von daher muss man sich in der Tat nicht gleich sorgen machen. Denn wie xxWillowXx schon schrieb: An die Brust gelegt verhungert dein Krümel nicht. Manchmal haben die einfach so Tage, da wollen sie nicht. Und an anderen kanns gar nicht genug sein.
xxWillowXx | 03.12.2015
3 Antwort
Um das Alter rum kommt gerne mal die sog. "Brustschimpfphase". Mal früher, mal später, mal gar nicht. Auch Flaschenkinder fangen dann auf einmal an, das Essen zu verweigern und sogar zu weinen und zu schreien. Wenn sonst nix ist wie Schnupfen, Husten, Fieber, dann kann es das schon sein. Da hilft dann nur durchhalten und anbieten. Aber nicht andauernd und das Baby dadurch bedrängen. Wenn ein Kind essen angeboten bekommt, wird's nicht verhungern. Irgendwann ist der Kohldampf groß genug ;) Achte nur drauf, dass du keinen Milchstau bekommst. Zur Not mal ausstreichen. __ Auf der anderen Seite kann es zB auch mit Zähnen zusammen hängen. Das die zB in den Kiefer einschießen oder gar durchbrechen. Da gilt aber das Selbe. Eventuell mal nen kalten Waschlappen anbieten ;)

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Probleme und Frust beim Stillen
35 Antworten
probleme probleme und nochmehr probleme
15 Antworten
HILFE! Probleme beim Stillen
19 Antworten
stillen
17 Antworten
Nun hab ich auch mal eine stillfrage
30 Antworten
Probleme mit Stillen
11 Antworten
Probleme mit Beikost - Wie würdet ihr das machen?
12 Antworten

Kategorie: Ernährung

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):