Schläft nur an der Brust ein.

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
06.10.2015 | 10 Antworten
Hallo. Mein kleiner ist 8 Monate und ich stille ihn immer noch. Finde es auch schön. Aber mein Problem ist ich bekommen den kleinen racker auch nur zum schlafen wenn ich ihn an die Brust lasse. Er bekommt 3 Mahlzeiten am Tag die aus breiten bestehen. Morgens, mittags & abends. Dazwischen. Um halb 11, 1430, 1630 & ab 2100 Uhr die Brust. Wir haben schon alles versucht. Ihn zu schaukeln. Zu wiegen. In den schlaf gesungen. Gesumt. Mit der Brust weg gegangen und den schnuller rein. Eigentlich alles was geht haben wir versucht. Aber nichts klappt. Ich meine ich finde es ja schön mit ihm zusammen im bett zu liegen und zu kuscheln. Aber mit einem Jahr wollte ich nicht mehr stillen. Nur da stellt sich dann die Frage wie bekomme ich ihn ohne meine braut zum schlafen? Schreien lassen auf gar keinen Fall. Ich möchte ja auch nicht total verheult einschlafen.

Ich danke euch jetzt schon mal für einer Hilfe.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Also dein mann kann elterngeld beziehen solange er nicht über 30 Stunden pro Woche arbeitet. Ohr müsstet aber ausrechnen ob si h lohnt dass er seine Arbeitsstunden runter dreht und mehr elterngeld bekommt oder ir writetvhin viel arbeitet und du das Geld wie Bis jetzt bekommst bekommst. Aber irgendeine zusätzliche Leistung muss es geben. Wenn es uns knapp war wir wollten sich Antrag würde wohnhilfe stellen da dies einfachste war. Habe es dixh nicht gemacht. Aber vielleicht versucht ihr so was zu beantragen damit ihr eine Entlastung gewinnt.
annur
annur | 06.10.2015
9 Antwort
Klar haben wir unsere Ansprüche runter geschraubt. Sehr sogar. Weil der kleine einfach vor geht. Mein Partner bekommt gar kein Elterngeld. Das bekomme nur ich. Inklusive Kindergeld. Wie die Regelung ist für elterngeld weis ich Nicht. Da muss ich mich mal erkundigen. Mein Mann geht 40 Stunden die Woche arbeiten. Wenn nicht sogar mehr. Ich komme aus heusweiler numborn. Die nächste große Stadt hier ist saarbrücken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.10.2015
8 Antwort
Os: kann dein mann eötetngeld beeintragen? Vielleicht wird sein eötetngeld höher als dein und er darf immer noch volle 30 Stunden der Woche arbeiten. Dies könnt ihr bis zu 2 Lebensjahr des Kindes machen
annur
annur | 06.10.2015
7 Antwort
Sag mal wo ist denn dein Wohnort? Kenne ich dies nicht... welcher großer Stadt ist in der nähe
annur
annur | 06.10.2015
6 Antwort
Bei uns arbeitet z.b. nur mein mann Ich beziehe keine Leistungen. Also nur ein Einkomm und Dieses aus selbständigen Tätigkeit. Mal gibt es mehr Geld mal ust es sehr knapp aber wir sind uns in einem einig- wie haben unsete Bedürfnisse sehr runter gesetzt. Wie gehen nicht oft shoppen. Wir kaufen wenn was nötig ist und gezielt. Damit gewinnen wie Möglichkeit dass ich als Mutter mir Kids sein kann. Alles materiellen hat weniger wert als die zeit mit den Kids. Die zeit vergeht und keiner Weist was morgen bringt Und Kids wachsen schnell und bald ist due Zeit Sie los lassen zu müssen. Wenn du kein wünsche nach der Arbeit hast sondern es um not geht versuch Bitte zuerst Leistung zu beziehen die dir diese zeit erlauben wird.... Friede sei mit euch und Gottes Segen. Möge Er euch erleichtern und euch Seine Versorgung schenken. Amin
annur
annur | 06.10.2015
5 Antwort
Ich möchte auf jeden Fall versuchen 3 Jahre bei meinem kleinen zuhause zu bleiben. Über Leistungen die ich beziehen kann muss ich mich mal erkundigen beziehungsweise beraten lassen. Ich halte selber nichts davon das Kind mit 12 Monaten abzugeben. Spätestens im Dezember werde ich mich auf den weg machen und mich beraten lassen was mir zu stehen würde. Und da ich den kleinen eh noch stille ist er eh nicht Kita fähig. Das müsste mir dann der Kinderarzt ausstellen. Mal schauen was die nächste Zeit so bringt. :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.10.2015
4 Antwort
Das ist oj und verständlich. Sprich ud deinem Kind und erzähle es ihm. Kinder können unsete Sprache nicht aber haben extrem starke Sensoren für Emotionen die in den Worten steckt und das was hinter steckt zu verstehen. Was mir sorgen macht in deinem Fall ist-es geht nicht nur um nicht stillen und nicht da sein beim einschlafen. Es geht um eines "längeres nicht -da-sein" wer wird dein kind betreuen wenn du anfängst zu arbeiten? Es ust sehr häftih wenn ein Kind mit 12 Monate ins kita geht... natürlich wenn ihr kein Wahl habt dann muss es den dass ist keine Frage. Aber - gibt es keine Möglichkeiten andere Leistungen tu beziehen damit du als Mutter mindestens 2 Jahre mit dem Kind verbringen kannst?? Und wenn du so früh angefangen solltest zu arbeiten - das wichtigste ist dabei das Kind a ende vor dem nächtlichen schlag nicht ohne dich ist. ... also Frühschicht...
annur
annur | 06.10.2015
3 Antwort
Ich weiß das man es solange machen soll bis der kleine kein Interesse mehr dran hat. Aber es geht auch eher darum das wir uns es zum Beispiel nicht leisten können wenn nur einer in der Familie Geld mit nachhause bringt. Manche Familien können es und manche nicht. Da ich von meiner damaligen Arbeitsstelle gekündigt worden bin und dadurch nur 488€ bekommen. Und davon das meiste für meinen kleinen schatz ausgebe bleibt dann nicht mehr viel. Das Geld von meinen Partner ja davon wird miete und alles drum und dran bezahlt. Und dann ist davon auch nicht mehr viel da. Deswegen kann ich es mir nicht erlauben 2 Jahre lang voll zu stillen. Auch wenn ich es gerne würde.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.10.2015
2 Antwort
Ps: habe vergessen noch zu sagen: Die Körper sind aus der Erde erschaffen J d gehen zur Erde zurück. Alles was aus der Erde stammt unterliegt den Prozessen die hier herrschen: Müdigkeit. , Schlaf. Hunger Durst etc. Die Seele im Gegenteil dazu kommt aus der Ewigkeit und einer Ort wo dies alles nicht gibt. Ein Baby ist k Mutterlieb so gut wie im Paradies versorgt - ganze zeit jnd auf alle Arten jnd und weisen. Nach der Geburt muss das Baby sich gewöhnen müde zu werden junger zu haben , sich nicht bewegen tu können wie es will es muss Grenzen kennen lernen und sich den Prozessen hingeben jnd deren lauf folgen. Deswegen ist es notwendig dass du deinem Baby Brust gibst so lange es danach Bedürfnisse hat.
annur
annur | 06.10.2015
1 Antwort
Friede sei mir dir und deiner Familie Im unserer Tradition ist es so dass Schlaf als eine Art des sterben isz. Wenn man es auch wissenschaftlich schaut es ist nicht weit von der Wahrheit. Wo würdest du hin gehen wenn du spüh6dass Tod näher rückt? Wärst du alleine im Bett oder hättest du lieber dass dir jemand den du liebst Hand gibt? Für Da Babys bis 2 Jahren ist das Brust Haupt Ort der Sicherheit Und liebe und genau hin will es beim einschlafen. Unsere Tradition empfehlt sogar 2 Jahre zu stillen. Unsere Tochter hat aufgehört Milch zu trinken wenn sie knapp 15 Monate alt War da ich SS geworden bin. Aber sie will immer noch beim eins halfen bei mit liegen und Brust halten. :) Ich möchte ihr dies nicht er bieten oder weg nehmen. I h bin der Meinung das Kind soll Brust bekommen so lange es bedurfnis danach hat. Wenn es bereit ist es wird dir zeigen. So entstehen am wenigstens schaden. User Prophet saaw sagte in unserer Tradition:" ...und wenn die Frau das Kind geboren hat aus ihrer Brust wird weder ein Ei Zuges tropf Milch kommen noch wird dies Tropf saß Kind saugen ohne dass die Frau dafür Lohn bekommt...." Also außer dass stillen schön und kuschelig ist, hat auch sehr großen wert- in jeder Ansicht! Friede sei mit euch und Gottes Segen
annur
annur | 06.10.2015

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kind verweigert linke Brust
30.10.2010 | 8 Antworten
sie schläft ohne brust nicht ein
17.07.2010 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading