Baby fünf Monate

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.11.2013 | 8 Antworten
Hallo Ihr Lieben,

ich kenne es von unserem Sohn überhaupt nicht, daher muss ich mich an Euch wenden:
Pia ist bissi über fünf Monate und oben drückt der erste Zahn durch. Morgens hat sie normal immer eine Milch getrunken, mittags Mittagsbrei gegessen und abends Griessbrei. Das Einzige, was noch super klappt, ist der Mittagsbrei. Abends geht gar nix mehr mit essen und auch die Milch überhaupt nicht durch das Zahnen. Tee trinkt sie sonst noch als Einziges und davon dementsprechend auch viel am Tag und eben auch nachts, wo sie sonst Milch getrunken hat.

Ist das ok so oder kann ich sie irgendwie anders fordern, dass sie wenigstens die Milch trinkt, wenn schon kein Brei?

Liebe Grüße, Claudi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Ich habe meiner Tocter das Dentinox zanugge gegeben das hat immer schnell gehole ist aber ganz natürlch gibt's i drApoheked lg eika
katze44
katze44 | 03.11.2013
7 Antwort
Oh ja dann geht es Euch ja wie uns. Durchfall fände ich auch mal gut, da Pia eher harten Stuhl hat und ja kaum trinkt. Und rote Wangen und leichtes Fieber sind seit heute nun auch noch... Ich werde mir auf jeden Fall noch etwas besorgen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2013
6 Antwort
Oder gib reines chamomilla, dass wirkt meist effektiver als osanit.... Bald wird der erste Zahn dasein, dann habt ihr ein paar Tage ruhe... Meine Maus quält sich im Moment auch, aber eher mit Durchfall und roten Wangen.... Ich hoffe auch täglich dass der blöde Zahn bald raus ist lg
JonahElia
JonahElia | 02.11.2013
5 Antwort
@Maulende-Myrthe Danke. Osanit gebe ich, wie schon geschrieben, morgens sowieso schon zum Lindern, machnmal auch zum Mittagsschlaf und abends eben sowieso. Aber ich glaube, ich werde dazu jetzt auch öfter greifen, vor Allem eben zu den Mahlzeiten hin. Dankeschön.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2013
4 Antwort
@CrashKidClaudi Du kannst das Osanit auch halbstündlich geben. Gerade Homöopathie wirkt häufig durch konsequente Gaben, damit sich was tun kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2013
3 Antwort
Danke für Eure Antworten. Osanit gebe ich grundsätzlich morgens und abends zum Einschlafen, aber warum bin ich nicht selbst drauf gekommen, es direkt vorm Essen zu geben?!?!? Vielen Lieben Dank Euch!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2013
2 Antwort
Hey ... wenns hart auf hart kam beim Zahmen hab ich meinen Mädels ne Zahnungshilfe gegeben. Das bedeutete damals entweder Kamistad Gel oder Dentinox. Dann wars für kurze Zeit betäubt und die Mädels haben wenigstens was gefuttert. Auch das Einschlafen war um einiges leichter als ohne Zahnungshilfen. Wnn du sowas nicht nutzen magst, dann kannst du es auch mit einem kühlenden Beissring ein paar Minuten vorm Abendessen versuchen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 01.11.2013
1 Antwort
Das wird der kleinen im Mund weh tun beim Milch trinken muss sie stärker saugen und somit ist es auch unangenehm. Bei uns traten die Probleme auch vermehrt abends auf. Wir haben osanit gegeben was gut half. Wenn es ganz schlimm war und er alles verweigert hat gab es vorm Essen ein gel in den Mund das betäubt hatte mir meine Ärztin aufgeschrieben. Das hat dann auch geholfen und als nachher die backenzähne kamen und er sichtlich schmerzen hatte gab es auch mal Saft. Aber Osanit hat fast immer angeschlagen.
Jacky220789
Jacky220789 | 01.11.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

abendessen baby 6 monate
20.12.2010 | 6 Antworten
4 monate alte baby überdeht!
23.09.2010 | 1 Antwort
Schlaf von 10 Monate altem Baby!
20.09.2010 | 2 Antworten
kann nicht mehr Baby 8 1/2 Monate
14.06.2010 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading