Plötzliche Verweigerung der Beikost

Schnattchen21
Schnattchen21
10.10.2013 | 4 Antworten
Hallo ihr lieben. Mein Sohn ist 5 1/2 Monate und seit 4 Wochen gibts Abendbrei er hat es von Anfang an ganz super gemacht. Er hat gegessen wie ein großer und seit einer Woche verweigert er sein Brei. Die ersten 5 Löffel gehen noch und dann fängt er an mit weinen.

Ich habe alles probiert:
Anderen brei gekauft
Mal kalt und mal warm gefüttert
Mal mit und mal ohne obst
Ich singe um ihn bei laune zu halten ich lobe ihn
Er bekommt zwischendurch was zu trinken oder den nucki
Aber nichts bringt er fängt dann bitterlich mit weinen an und dann geht gar nichts mehr
Er ist zur zeit sowieso anders. Er kann sich kaum noch alleine beschäftigen will viel sitzen oder stehen und liegen ist ganz scheiße und tagsüber findet er absolut nicht in dem Schlaf obwohl er saumüde ist und nachts wacht er aller 2 Stunden auf :-(

Ging es einer mama so ähnlich?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
@andrea251079 Ok super vielen dank für die Tips
Schnattchen21
Schnattchen21 | 11.10.2013
3 Antwort
Ich hatte genau das gleiche Problem, wie Du. Bin dann erst mal für ein paar Tage auf Flasche umgestiegen, bis der Schub vorbei war. und dann konnte er plötzlich wieder nicht genug kriegen
andrea251079
andrea251079 | 10.10.2013
2 Antwort
Vielleicht Zähne, da wollen viele nicht vom löffel essen... Der Rest hört sich nach Schub an
JonahElia
JonahElia | 10.10.2013
1 Antwort
Vielleicht hat er einen Wachstumsschub, das ist es sehr oft wenn sich die Babys plötzlich radikal verändern, nicht mehr schlafen wollen, quenglig sind, mehr schreien Ich würde einfach mal ein paar Tage pause machen und es dann wieder probieren.
Leyla2202
Leyla2202 | 10.10.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kind verweigert Milchprodukte
03.07.2012 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading