baby 15 tage alt hat verstopfung

Juliana-Sammy
Juliana-Sammy
18.03.2013 | 16 Antworten
Bitte hilft mir.ich hab vor 15 tagen mein baby zur welt gebracht.ich stille nicht, er bekommt milasan pre nahrung.am anfang war alles ok.er schlief gut, er hat dann gegessen und danach kaka gemacht und wieder geschlafen.doch seit 1 woche hat er verstopfung.er macht nur noxh 1 mal am tag und das nur unter geschrei.er schläft kaum noch, er schreit regelerecht den ganzen abend und nacht.zu beruhigen ist er nur wenn man ihm in den flieger griff nimmt.und sobald man ihn hinlegen will schreit er los als würde man ihm was an tuhn.
Ich bin jetzt am überlegen ob ich die nahrung wechseln soll und andere flaschen.momentan trinkt er aus den nuk flaschen, und ich bin jetzt am überlegen die von mam zu hollen.und an nahrung dachte ich an milupa milumil.
Bitte helft mir das mein baby wieder ruhig schläft und keine verstopfung mehr hat.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Ach, und solltest du D-Fluoretten geben, dann setz sie ab und gib während der kalten Jahreszeit nur die Vigantoletten. Von Vitamin D kriegt keiner Verstopfung, aber das Fluorid in den Tabletten ist generell sinnlos und schädlich, es reicht, wenn du nur Vitamin D gibst. Manche Ärzte verschreiben die Fluoretten noch. Sollte deiner dazu gehören, dann frag ihn nicht, was er dazu meint . Meine Ärztin hat das trotz ihrer mittelalterlichen Ansicht anstandslos gemacht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.03.2013
15 Antwort
Koliken bei Säuglingen sind normal, sehr viele Säuglinge leiden darunter und leider kannst du nicht viel dagegen tun. Manchmal hängt es mit der Trinktechnik zusammen, von daher kannst du ausprobieren, ob es mit einer anderen Flasche besser wird. Manchmal hängt es mit der Milchnahrung zusammen, auch das kannst du versuchen umzustellen . Aber meistens liegt es einfach nur an der Darmreife und da hilft alles nichts, da müssen Eltern und Baby durch. Ich empfehle dir dennoch, eine Milchnahrung zu nehmen, die Pro- und/oder Prebiotika enthält. Ich persönlich kann die Hipp Combiotik empfehlen, die hat beides. Pre- und Probiotika unterstützen die Entwicklung des Darms positiv und besonders, wenn dein Kind Koliken hat, würde ich an den 3 Euro pro Packung nicht sparen. Du kannst außerdem noch Chamomilla cupro culta, Radix RH D3 versuchen. Das sind homöopathische Tropfen, die zumindest meiner ersten Tochter eine Zeitlang gut geholfen haben. Man gibt sie viermal täglich, aber du kannst sie auch in akuten Phasen jede Stunde geben auf einem Löffelchen. Ich habe sie immer zusammen mit Lefax Liquid auf einen Teelöffel gegeben vor dem Stillen. Leg ihn öfter mal auf den Bauch, wenn du ihn im Blick hast, manche Babys mit Koliken mögen das. Wenn die Schreiphasen dauerhaft so lang sind, dann geh bitte einmal zum Arzt und lass ausschließen, dass es eine Blockade der Wirbelsäule ist oder dass es eine MIlchallergie ist. Der Arzt kann dir unter Umständen auch eine Milchnahrung empfehlen für Babys mit Koliken, manchmal schafft das ein bisschen Linderung. Nach drei Monaten ist der Spuk in der Regel vorbei und bis dahin wünsche ich euch gute Nerven.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.03.2013
14 Antwort
... Ach so, das mit dem harten Wasser = Verstopfungen bei Babys hatte ich selbst auch im Netz gelesen. Sonst wäre ich nie auf die Idee mit dem Mineralwasser gekommen. Wir nehmen übringens normales, nicht das für Babys. Aber das muss jeder selbst entscheiden.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 18.03.2013
13 Antwort
Wir hatten ähnlichen Fall. Ich kann die Carum Carvi Kinderzäpfchen gegen die Bauchprobleme empfehlen. Außerdem habe ich meinem Schatz immer Tee aus Kümmelkörnern gekocht und selbst in die Milchflaschen immer etwas Tee untergemischt. Außerdem kochen wir seither die Flaschen mit Mineralwasser, da unsere Stadt sehr hartes Wasser hat und sich der kleine Körper erst dran gewöhnen muss. Unser Mäuschen ist nun 6 Monate, er bekommt seine Flaschen noch immer mit Mineralwasser, aber bereits ohne Tee und wir haben keine Probleme mehr. Viel Erfolg!!!!
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 18.03.2013
12 Antwort
die MAM Flaschen hatte ich auch, hab auch keine Koliken gehabt, ich hab die Milch zur Hälfte mit Kümmeltee gemacht, wir hatten wie gesagt nichts, ich hab die Flaschen auch nie geschüttelt sondern auch umgerührt. Milch hatte bei meinen 3 Jungs, Milupa Milumil, Aptamil und beim kleinen Beba und Humana zum Schluß Babylove, wurde alles super vertragen
Blue83
Blue83 | 18.03.2013
11 Antwort
Meine Tochter hat Bebivita...und meine 2 Söhne hatten die auch...hatten nie Probleme mit der Verdauung =)
DianaSR86
DianaSR86 | 18.03.2013
10 Antwort
ich hatte auch nicht gestillt und habe die milch immer mit fenchel-kümmel anis tee angerührt wir hatten bebivita und die war scheinbar top. Konnte bis er 1 jahr alt war Pre davon geben und hatten nie koliken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.03.2013
9 Antwort
Das ist doch eig keine Verstopfung sondern Koliken =) Hol dir mal Bigaiatropfen, die helfen den Darm schneller aufzubereiten und dazu Espumisan oder Sab Simplex....mit in die Flasche geben und Ruhe ist =)
DianaSR86
DianaSR86 | 18.03.2013
8 Antwort
Unsere Kleine hatte am Anfang auch die NUK Flaschen, aber die sind gar nicht so gut, sie hatte viel Bauchweh und Blähungen, sind dann auf die Aventflaschen umgestiegen. Milupa Milumil benutzen wir schon die ganze Zeit, das schmeckt ihr richtig gut :) LG
Mami2o12
Mami2o12 | 18.03.2013
7 Antwort
@rudiline hihi ja ich weiß doch ;) musste nur lachen :D
AugustMama2011
AugustMama2011 | 18.03.2013
6 Antwort
@AugustMama2011 Doofe Worterkennung... Meinte natürlich lefax...
rudiline
rudiline | 18.03.2013
5 Antwort
meine kleine hatte das auch du kannst es auch mit sab simplex versuchen und windsalbe das hat bei meiner kleinen gut geholfen.
seba88
seba88 | 18.03.2013
4 Antwort
@rudiline latex in die flasche geben sorry :D
AugustMama2011
AugustMama2011 | 18.03.2013
3 Antwort
Aber einmal am Tag ist doch keine Verstopfung. Wie schon geschrieben könnte es an den fluor Vitamin d Tabletten liegen. Gibst du die? Flasche mit Tee anrühren, nicht schütteln sondern mit Gabel umrühren und evtl. Latex bzw. Sab simplex mit reinmachen. Mein grosser hat allerdings milasan auch gar nicht vertragen. Wir haben auf milumil gewechselt. Und das Babys vor allem abends unruhig werden kann vollkommen normal sein...
rudiline
rudiline | 18.03.2013
2 Antwort
bevor du wechselst , probiere mal nen Löffel weniger Pulver auf die gleiche Flüssigkeit aus, also die Milch dünner anrühren. Das kann unter Umständen schon Wunder wirken
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.03.2013
1 Antwort
huhu... ich hab auch vor kurzem entbunden. mein großer hatte allerdings auch so mit bauchweh zu kämpfen. es KANN an den vitamin d tabletten liegen die du gibst da die auf milchzucker basis sind und bauchschmerzen verursachen KÖNNEN. mit milasan hatte mein großer auch zu kämpfen ich stieg dann um auf aptamil UND ganz wichtig koche die flasche nich mit wasser sondern mit fenchel kümmel anis tee... das hilft auch. zusätzlich kannst entweder nux vomica d12 globulis geben ODER carum carvi kinderzöpfchen ist homöopatisch und somit keine chemie für den kleinen körper. wenn du noch fragen hast kannst mich gern anschreiben :) starke nerven wünsch ich dir
AugustMama2011
AugustMama2011 | 18.03.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Säuglich 12 Tage hat verstopfung
23.06.2012 | 3 Antworten
3 monate altes baby verstopfung!
24.10.2011 | 15 Antworten
Immer wieder Verstopfung?!
30.03.2011 | 11 Antworten
verstopfung 7 wochen alte baby
25.02.2011 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading