Ab wann habt ihr eurem Baby Beikost gefüttert?

mirakoeln
mirakoeln
02.04.2012 | 19 Antworten
Hallo Mamis,

unsere Tochter ist jetzt 14 Wochen alt und ich merke immer mehr, dass ihr das Milchfläschen nicht mehr wirklich schmeckt. Ab und zu verweigert sie sogar ganz, das ist dann ein totaler Kampf.:( Ab wann habt ihr mit Beikost gestartet und welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Danke und liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
dass ich es immerwieder mit der Milch probiert hab. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2012
18 Antwort
Bei Sophia hab ich mit 19/20 Wochen mit Beikost angefangen und sie hat jede Portion von Anfang an verschlungen. Nina ist 6 Monate und wird noch voll gestillt weil sie einfach nicht essen mag... habe schon 4 oder 5 Beikostversuche hinter mir lol. Sie mag einfach noch nicht. Außerdem ist etwa um die 14. Woche ein Entwicklungsschub. Wenn sie Mätzchen beim Trinken macht heißt das nicht automatisch dass sie generell nicht mehr will. Hab dann z.b. auf größere Sauger gewechselgewechselt. Hab bei Nina dieselben Probleme dass sie phasenweise nicht gescheit trinkt und plötzlich ists wieder vorbei. Sophia hat mir mit 5 Monaten mal für 3 Wochen komplett die Milch verweigert da waren wir gottseidank eh schon bei 3 Breimhalzeiten und später wieder beim Zähnekriegen den ganzen Brei verweigert... da war ich wieder froh d
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2012
17 Antwort
Ich hab bei meiner Ende 3 Monat Angefangen mit Karotte da sie mir die Flasche verweigert hat und siehe da sie hat das ganze gläschen verschlungen als ob sie das schon immer bekommen hätte.
rosafant1980
rosafant1980 | 02.04.2012
16 Antwort
Man sagt Nach dem 4. Monat kann man mit der Beikost anfangen. D.h. wenn das Kind 4 Monate alt und somit im 5. Lebensmonat ist. Vorher ist wohl der Darm noch nicht 'reif' genug um andere Nahrung als Milch verdauen kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2012
15 Antwort
@shyleene mehr als es wieder ausspucken kann sie ja nicht:). Dann wird eben bald ein neuer Versuch gestartet.
mirakoeln
mirakoeln | 02.04.2012
14 Antwort
@mirakoeln probier es aus. Wenn es nicht klappt probierst es halt in ein paar Wochen nochmal.
shyleene
shyleene | 02.04.2012
13 Antwort
@niesebiese ich bin ganz deiner Meinung!!!
shyleene
shyleene | 02.04.2012
12 Antwort
Ich möchte auch selbst für unsere Tochter kochen. Da ich sowieso gerne koche und das jeden Tag, kann ich der Kleinen auch direkt ihr Essen selbst zubereiten.
mirakoeln
mirakoeln | 02.04.2012
11 Antwort
Mein Sohn und meine Tochter haben mit rund 4 Monaten die erste Beikost gegessen., Mögen mich nun einige steinigen aber mit bereits sechs monaten haben beide alles vom Tisch mitgegessen und sie haben es vertragen hatte nie Probleme
Niesebiese
Niesebiese | 02.04.2012
10 Antwort
Zum Thema beikost... man kann auch selber kochen. In Gläschen sind Zusatzstoffe, die vllt nicht vertragen werden. Vor dem Zeitalter der Gläschen wurde auch gekocht... Und wenn es verdünnter maisbrei war. Meine Großeltern gaben das überlebt, meine eltern haben diese Art der Ernährung überlebt, wir leben auch alle... Man muss nicht nur auf Industrienahrung setzen... Selbstkochen ist auch was schönes .. einfach ohne Salz und statt milch wasser zum musen nehmen, etwas rapsöl... Sehe da kein Problem drin. Wenn die Kinder das Essen, ist ihr Körper auch soweit, ansonsten würden sie es instinktiv verweigern...
shyleene
shyleene | 02.04.2012
9 Antwort
Sie bekommt schon Milchpulver, weil es mit dem Stillen nicht geklappt hat. Zweimal haben wir auch schon gewechselt, auf Rat unserer Ärztin. Mal sehen wie es sich weiterentwickelt.
mirakoeln
mirakoeln | 02.04.2012
8 Antwort
Welche Milch trinkt denn deine kleine?Muttermilch oder Milchpulver? Ich würd mit 14 Wochena auch noch keine Beikost geben.Der Darm muss/kann das doch noch gar nicht richtig verauen.Umsonst steht doch nicht überall auf den Gläschen AB 4 Monaten frühestens.Ich hab meiner versucht kurz bevor sie 4 Monate alt war ihr Beikost zu geben weil ich es nicht abwarten konnte.Das war aber zu früh.Mit 4, 5 Monaten hab ichs dann nohcmal versucht und dann hats geklappt. Ich würde erst versuchen auf Milchpulver umzusteigen solltest du noch stillen. GIbst du ihr shcon Milchpulver würd ich vielleicht mal ne andere Sorte ausprobieren. Vielleicht hat sie aber auch einfach keinen Hunger wenn du sagst es ist nur ab und zu?
Jungemama2287
Jungemama2287 | 02.04.2012
7 Antwort
Danke, für eure Tipps, werde sie beherzigen und ausprobieren.
mirakoeln
mirakoeln | 02.04.2012
6 Antwort
Ja, hat sie vertragen. Sie wurde von Brust schon lange nicht mehr satt, mussten immer noch anschließend ne Flasche geben, auch das war nicht zufriedenstellend für sie. War zwar satt aber hielt nicht lange an, also haben wir es einfach mal probiert. Du kannst testen ob deine Tochter soweit ist, indem du ihr einfach mal ein bisschen Milch mit nem Löffel gibst. Beobachte wie sie reagiert, ob sie ordentlich schluckt. Wenn sie würgt ist sie noch nicht soweit.
shyleene
shyleene | 02.04.2012
5 Antwort
Also es ist so: 17 Wochen ist der früheste Zeitpunkt, um mit Beikost zu beginnen! So hatte es mir meine Hebamme gesagt. das heißt natürlich nicht, dass da dann jedes kind reif dafür ist. Du merkst ja , ob sich deine Tochter langsam dafür interessiert . Unsere war früh dran;war eben nicht mehr zufrieden mit ihrer Milch!
antonie83
antonie83 | 02.04.2012
4 Antwort
@shyleene hat sie das denn schon vertragen? Warum habt ihr, ihr so früh Beikost gegeben?
mirakoeln
mirakoeln | 02.04.2012
3 Antwort
Wir haben angefangen da war die kleine 3 Monate alt. Haben pastinake genommen, ist leicht verträglich.
shyleene
shyleene | 02.04.2012
2 Antwort
also meine kleine war fast 5 monate als wir angefangen haben mit möhrchen, jetzt kamen gestern das erste mal kartoffeln dazu... ich würde an deiner stelle noch ein bissl warten und mal mim kia darüber reden und evtl die nahrung wechseln
Sophie3010
Sophie3010 | 02.04.2012
1 Antwort
Marlene war 4, 5 Monate alt und Matilda ca. 5, 5 Monate. Empfohlen wird momentan mit 4, 5 - 6 Monaten anzufangen, aber früher nicht. Das kann der Darm noch gar nicht verdauen.
deeley
deeley | 02.04.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

start in die beikost
26.06.2012 | 7 Antworten
ab wann beikost
24.05.2012 | 16 Antworten
Wann die nächste Mahlzeit ersetzen?
26.02.2011 | 13 Antworten
Essensplan - Baby 6 Monate alt
01.01.2011 | 1 Antwort
Wie war der erste Tag mit eurem Baby?
03.11.2010 | 13 Antworten

In den Fragen suchen


uploading