Welche Babynahrung kennt/empfehlt ihr wenn man nicht stillen kann?

edelmauz
edelmauz
01.04.2012 | 24 Antworten
Hallo Ihr Lieben...
wir bekommen im Juni unser 2. Kind und da ich nicht stillen kann mache ich mir momentan Gedanken über die Ernährung der Kleinen. Mein Großer hat Beba bekommen - die war natürlich richtig teuer. Habt ihr schonmal von Bebivita gehört? Kennt das jemand??? Ist in diesen Muttermilchersätzen nicht immer das selbe drin???
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
Also meine kleine hat auch bebivita bekommen und als es zum breit ging hab ich den von milla genommen . Aber nur weil ich den "billig" Pulver kaufe bin ich keine schlechtere Mutter. Teuer heißt nicht immer Gut, außerdem bezahlt man heut zu Tage auch viel den Namen bei Marken Produkte, deswegen haben viele auch Schwester Gesellschaften die dann etwas günstiger sind aber eigentlich das selbe ist nur eben "billig". Und meine kleine ist 2 1/2 Jahre alt groß und gesund. Also geschadet hat es ihr nicht. Warum auch. Auch beim glaeschen habe ich bebivita genommen und ab und zu auch mal hipp, nur weil es da auch mal andere Sorten gab die bebivita nicht hatte. Frag ich was daran wo schlimm ist "billig" essen zu kaufen...
Lexina1987
Lexina1987 | 02.04.2012
23 Antwort
@Sephoria so ist es...bebivita ist von hipp wen ichs richtig weiß...
edelmauz
edelmauz | 02.04.2012
22 Antwort
@Malu75 richtig.Ich bin völlig deiner meinung. Und hinter vielen noname produkten stecken marken hinter beisspiel ist Lasana total günstig soll auch gut sein und des kommt von Humana
Sephoria
Sephoria | 02.04.2012
21 Antwort
So seh ich das auch. Ich nem bei den Windeln beides , in der Nacht die von Pampers und Tagsüber Noname. Das hat nichts mit ich hab kein Geld für Marke zu tun, sondern einfach damit das ich es nicht einsehe ne teure Marke zu kaufen, wenn ein anderes Produkt genau so gut ist, aber um einiges günstiger. Und nebenbei bei Milchnahrung gibt es genaue Vorschriften wie sie Herzustellen ist bzw. was enthalten sein darf. Bei den Marken bezahlst du nur den Namen mit und sonst nischt.
Malu75
Malu75 | 02.04.2012
20 Antwort
kann man auch auf die windel frage anwenden: ich habe auch nur billig windeln bei rossmann gekauft... na und sind genauso gut wie pampers, nee sogar besser für mich pampers ist mein sohn ausgelaufen bei rossmann noname nicht !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2012
19 Antwort
@Malu75 da muss ich dir zustimmen !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2012
18 Antwort
@Ivy88 also ne beklopptere Meinung als die gibt es ja nun wirklich nicht.
Malu75
Malu75 | 02.04.2012
17 Antwort
ich habe meinem von geburt - 1 jahr nur die bebivita Pre gegeben. Billig ist genauso gut wie hipp, milupa etc. ich würde mit der anfangen und wenn es nicht getrunken wird kannst auch wechseln... ich hatte im krankenhaus alete oder was es war bekommen, daß hat er mir nicht getrunken mussten extra milchpulver holen gehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.04.2012
16 Antwort
@Sonne121210 das ist auch meine meinung... gerade bei der nahrung sollte man nicht auf den preis schauen... klar, teuer muss nicht unbedingt besser sein... aber es wird sicherlich auch seinen grund haben, warum z.b. aptamil über 10 euro kostet... wir haben aptamil gefüttert... konnte aber nicht lange aussuchen, weil ich erst gestillt habe und keine milch daheim hatte... joar, und eines abends um halb zehn kam keine milch mehr... komplett leer, meine brust... meine schwester dann los zum kaufland und hat einfach aptamil genommen, weil es ihre kinder auch hatten... da unsere maus das gut vertragen hat, habe ich niemals darüber nachgedacht zu wechseln... auch wenn es milchpulver gab, was nur die hälfte kostet... wenn ich mir schon kein milchpulver leisten kann und dann auch noch sämtliche billigen marken ausprobieren muss... dann sollte man lieber kein kind bekommen... letztendlich muss es ja jeder selber wissen...
Yvi88
Yvi88 | 01.04.2012
15 Antwort
Ich kann zum Glück meine Maus stillen, in der Klinik hatten sie uns aber empfohlen, eine Packung zu kaufen, falls es über die Weihnachtsfeiertage Probleme gegeben hätte. Da wir im Krankenhaus waren, hat meine Schwägerin uns was gekauft, und ihr Kriterium fand ich am besten; Inhaltsstoffe auf der Packung vergleichen! Hipp, Alete, Beba, Bebivita, alles gleich. Und dann hat sie nach dem Preis entschieden, das war dann Bebivita. Und meine Schwägerin hätte ihrer kleinen Nichte niemals was schlechtes geholt = )
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.04.2012
14 Antwort
Ich hab bei meiner Maus erst Hipp genommen dann Alete und mit beiden hatte sie probleme. Dann hab ich auf Bebivita gewechselt und es gab keine Probleme mehr mit Blähungen oder Verstopfung. Würd sie jederzeit wieder kaufen
sabrinaSR
sabrinaSR | 01.04.2012
13 Antwort
wir mussten bei unsrer kurzen die ar-nahrung füttern und hatten die von humana, haben dann auch auf die lilane 1er umgestellt und waren immer zufrieden... bei unsrem sohn haben wir damals mit bebivita angefangen, wenn er die nicht vertragen hätte hätten wir auch noch was andres versuchen können... ich kann nur jedem ampfehlen mit nem günstigen milchpulver zu beginnen, wenn der wurm das nicht verträgt kann man immernoch zu den teureren sachen wechseln... der gesetzgeber gibt vor was enthalten sein muss und was sonst noch rein darf, da gibt es keine all zu grossen spielräume...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 01.04.2012
12 Antwort
milasan hat eric gar nicht vetragen , hatte wahnsinnig verstpfung davon... wir haben dann milumil genommen... später bei anna nach dem stillen auch und hatten nie probleme
rudiline
rudiline | 01.04.2012
11 Antwort
Bei meinen ersten beiden hatte ich Aponti kennt das noch jemand?
Mamitier5
Mamitier5 | 01.04.2012
10 Antwort
Meine Kurze hat Anfangs auch Beba nochmal ausprobiert und da war Bebevita super. Hat nicht gespuckt und nix.
Malu75
Malu75 | 01.04.2012
9 Antwort
alle mein 4 kinder haben nach dem stillen bebivita bekommen und haben sie alle vertragen, es gibt auch spezielle spuck nahrung dafür. oder wegen bauchweh haben die auch.
kathi2804
kathi2804 | 01.04.2012
8 Antwort
Es kommt wirklich drauf an, was dein Kind verträgt. Also ich bin der Meinung, grade an der Ernährung sollte man nicht sparen. Und an irgendetwas wird es schon liegen, dass einige Kinder mehr das Günstige nicht vertragen, als dass, was 2-3Euro mehr kostet. Ich habe auch auf Beba geschwört....Probiere es doch einfach aus, aber nicht zu viel rumprobieren- das soll nicht gut sein....
Sonne121210
Sonne121210 | 01.04.2012
7 Antwort
Meine kleine bekommt von dm Bio per kostet 3, 95-4, 25 kommt drauf an wie die Filiale das anbietet. Und bin vollkommen zufrieden. Sie ist nun 7 Monate und wird davon immer noch satt.
wossi2007
wossi2007 | 01.04.2012
6 Antwort
Also wir nehmen auch seit Beginn Milasan, das habe ich damals auch bekommen und haben keine Probleme, nimmt immer gut zu und vom Preis her auch top.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.04.2012
5 Antwort
Anfangs begannen wir mit Beba, ist aber recht teuer. Pre Nahrung ca. 10-12 Euro wenn ich mich recht erinnere. Wir probierten ein paar der "billigen" aus. babylove, bebivita. Hat er nicht vertragen. Nun bekommt mein Sohn immer hipp, da er das sehr gut verträgt und die Pre-Packung mit ca. 8 Euro auch nicht soooo sauteuer ist.
Miyavi
Miyavi | 01.04.2012

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

welchen kiwa empfehlt ihr
19.06.2012 | 19 Antworten
Welche Babynahrung?
14.12.2009 | 9 Antworten
nachts und nach dem brei stillen?
10.10.2009 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading