Zufüttern? ab wann? und schläft der kleine dann durch?

1kleiner_Stern
1kleiner_Stern
22.03.2012 | 14 Antworten
Hallo ihr lieben,
mein kleiner ist jetzt nicht ganz 5 Monate und wird ausschließlich gestillt! Bis jetzt kam er Nachts ein bis zwei mal zum stillen. Seit 2 Wochen kommt er fast alle 2 Stunden in der Nacht und auch am Tag. Jetzt haben mich Freundinnen drauf hingewiesen, das er eigentlich längst durchschlafen müsste, ihre Kinder gleiches Alter tun das? Ich muss dazu sagen, das keines der anderen Babys gestillt wird! Ich weiß jetzt nicht hängt das wirklich damit zusammen das er nur gestillt wird oder ist es nur wieder ein Wachstumsschub? (Mein mittlerer Sohn ist auch immer einmal die Nacht zum füttern gekommen, hab ihn gestillt bis er 10 Monate war und dann hat er von alleine Nachts durchgeschlafen)Jetzt bin ich etwas unsicher, soll ich den wirklich schon anfangen zuzufüttern? Hängt es damit zusammen das er einfach nicht genug bekommt? Ich würde ihn so gern noch länger Stillen. Was würdet ihr mir raten? Wie habt ihr das bei euch gemacht? Danke für eure Ratschläge! Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
So ein Blödsinn, Babys müssen gar nicht durchschlafen! Mein kleiner Sohn ist fast 14 Monate und hat noch NIE durchgeschlafen, wird immer noch jede Nacht 2 -6 mal wach und er ist definitiv satt! Mein Großer ist 4 und schläft nicht jede Nacht durch, aber schon öfter mal. Ich habe meine Kinder gute 6 Monate voll gestillt und es gab immer wieder Phasen, wo sie mal öfter kamen. Das hat nichts mit zufüttern oder nicht zu tun, sondern liegt am Kind, an seinem Rhythmus. Den Kann man nioht einfach zur vollstopfen des Babys ändern. Hör auf dein Bauchgefühl, deinen Mutterinstinkt und nicht auf das Gerede von irgendwelchen "Supermamis". Du machst das schon richtig.
Antje71
Antje71 | 22.03.2012
13 Antwort
Quatsch. Die Hälfte aller Kinder schläft mit einem Jahr durch. D.h. die Hälfte aller Kinder, die ihren 1. Geburtstag feiern, tun es eben nicht. Still doch noch, das kannst du doch mit BEIkost auch tun! Ich habe meine Kinder 17 Monate und die Kleine noch länger gestillt. Darfst halt keine Mahlzeit ersetzen. Erst stillst du vor dem Essen, dann wirst du sehen, wie der Bedarf liegt. Immer nach bedarf eben. Ach ja, meine Kinder haben die ersten 3 Monate durchgeschlafen und dann lange, lange nicht mehr... Auch das Abstillen, Zufüttern etc. ist keine Garantie fürs Durchschlafen. Ach, übrigens, Flaschenkinder schlafen zu lange - und haben deshalb ein erhöhtes Risiko für SIDS.
Backenzahn
Backenzahn | 22.03.2012
12 Antwort
Nicht immer auf das hören was andere sagen, zumal Flaschenmamas eh ne andere Einstellung haben... vertrau ein bissel auf deinen Mutterinstinkt. Klar kannst du weiter voll stillen, kannst du machen bis dein Kind ca 8 Monate alt ist. Nur dann empfehlen auch die offiziellen Beratungsstellen das langsame Zufüttern LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.03.2012
11 Antwort
Bei meinen beiden großen habe ich auch mit knapp 5 Monaten angefangen Mittags langsam zu zufüttern. Aber bei dem kleinen hab ich absolut noch gar kein Bedürfnis danach. Werde es also auch erst mal beim stillen belassen. Danke euch für eure Antworten, ihr habt mir wirklich weiter geholfen.
1kleiner_Stern
1kleiner_Stern | 22.03.2012
10 Antwort
@1kleiner_Stern ich würde nicht sagen das ihr "hinterher hängt" du machst es nach deinem gefühl vollkmmen richtig und das ist doch die hauptsache ;-) solange er gestillt werden möchte, mach das ;-) du kannst ihn auch gut und gern ein ganzes jahr voll stille und danach teilweis ebis er oder sie nicht mehr möchte. zu mir würde auch immer gesagt, was du stillst immer noch bla bla, aber es ist doch egal. du machst es doch für dich und dien kind. es ist einfach das schönste überhauopt und gibt einem so ein tolles gefühl. wie gesgat denke nciht dein sohn hängt hinterher sondern sehe es so, dein sohn genißt viel länger das schönste essen/trinken überhaupt ;-)
meioni
meioni | 22.03.2012
9 Antwort
@1kleiner_Stern na also! dann hast du die antwort lass die andern machen und denken wie sie wollen. wenn sie es nötig haben sich als supermuttis hinzustellen sollen sie doch, kann dir egal sein! denn wie DU es mit deinem kind tust ist es am besten für euch zwei! mal nebenbei bemerkt...ich mache es nicht anders und lasse mein kind sogar bei mir im bett schlafen. du kannst dir denken was für kommentare da kommen ich und mein kind fühlen uns so wohl und das geht die andern nichts an! du kannst alles vertreten was du für richtig hälst und bei dem du weisst, dass es das beste für dein kind ist. diese frage musst du dir gar nicht stellen, du kennst die antwort darauf! ich wünsche euch beiden alles gute und noch eine wunderschöne zweisame stillzeit
tate
tate | 22.03.2012
8 Antwort
@tate nein es stört mich nicht das er Nachts zum füttern kommt, er schläft ja auch gleich wieder ein ist also halb so wild. Ich hab mich nur gestern echt gewundert als sie alle auf besuch waren und jeder ganz stolz erzählte wie toll sie die ganze Nacht schon schlafen und ich dann da stand und eben gesagt hab das es bei uns noch nicht der Fall ist. Ist mein drittes Kind und kenne es so auch nicht von den anderen.Aber habe eben auch immer gestillt und dachte vielleicht hängt es jetzt damit zusammen das die anderen Babys evt. "satter" werden durch die Flasche?? Meint ihr, ich kann es vertreten ihn noch gute 4-6 Wochen weiter zu stillen und erst dann anfangen Mittag mal langsam zuzufüttern? Auch das machen die anderen schon fleißig, da gibts jeden Tag Gläschen, nur wir hängen irgendwie hinterher.
1kleiner_Stern
1kleiner_Stern | 22.03.2012
7 Antwort
das durchschlafen hat keineverbindung mit dem essen. ob du stillst oder die flasche fütterst oder beikost gibt, es ist ein reifungsprozess im hirn was zum durchschalfen führt. bei manchen früher bei anderen später. ich habe meinen sohnknapp 11 monate voll !!! gestillt, sprich 4 mal am tag und nachts wollte er nciht. er hat mit 4 tagen durchgeschlafen.insgesamt habe ih ihn 1, 5 jahre gestillt, danach hat er isch sleber abgestillt. meine tochter habe ich 7 monate voll gestillt und sie schlief mit 6 wochen durch. wie du siehst hat es nciht damit zu tun ;-) genieße das stillen, stille solange wie du möchtest. kannst noch ganz lange voll stillen, dein kind wird dir zeigen wann es beikostreif ist. hör nicht auf anderen, * ironie an* dann wäre mein sohn schon längst im kh und würde zwangsernährt werden, weil er untergewichtig ist und sowas ja nicht angehen kann * ironie aus*
meioni
meioni | 22.03.2012
6 Antwort
Nahrungsaufnahme und Durchschlafen haben nichts miteinander zu tun. Da du eh mit einem Mittagsgläschen beginnst, sollte das auch deinen tollen Freundinnen klar sein. Natürlich kannst du, wenn du das Gefühl hast er sei soweit, jetzt langsam damit beginnen. Aber Stillkinder können auch sechs Monate voll gestillt werden. Das machst du mit deinem KIND aus und nicht mit deinen Freundinnen! Durchschlafen ist übrigens ein Reifeprozess. Es stimmt zwar, dass Stillkinder oft häufiger wach werden . Aber ich würde da nur auf mein Gefühl hören und auf nichts anderes. So lange es für dich in Ordnung ist, dass dein Zwerg das so möchte, lass es einfach laufen! Mein Sohn war allergiebedingt übrigens ab dem 6. Monat ein Flaschenkind und hat im 7. Monat Glässchen bekommen. Durchgeschlafen hat er das erste Mal mit 15 Monaten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2012
5 Antwort
Also, durchs zufüttern wird dein Kind nicht automatisch durchschlafen. Meine Große wurde ab dem 5. Monat zugefüttert, das erste mal durchgeschlafen hat Sie mit 18 Monaten. Die Kleine schlief die ersten 5 Monate durch , ab dem Zeitpunkt des Zufütterns ging gar nichts mehr - Sie bekam Zähne und schlief bis Sie 14 Monate war nicht einmal durch. Jetzt ist Sie 16 Monate und es klappt langsam.
deeley
deeley | 22.03.2012
4 Antwort
hallo, also ich kann dir sagen das mein kind 7, 5 monate alt ist... von anfang an die flasche bekommt und heute noch mindestens zweimal die nacht kommt.... dein kind MUSS gar nicht durchschlafen das is totaler schwachsinn.... wenn mich nich alles täuscht, steckt dein kleiner grad in nem schub und brauch daher mehr zu essen... es ist überhaupt nicht gesagt das der kleine durchschläft wenn du zufütterst... solche aussagen versteh ich immer nicht :( dir alles gute
AugustMama2011
AugustMama2011 | 22.03.2012
3 Antwort
Definitiv nein, auch Flaschenkinder können nachts häufiger kommen. Es hängt vom Kind ab, wann es bereit ist durchzuschlafen. Meine Kids auch gestillt , ab 10Mo aber erst durchgeschlafen. Es ist ein Wachstumsschub.Stille ihn länger, wenn es für Euch so schön ist und lass die Zeit entscheiden, wann man mit dem Zufüttern beginnt. Einfach demnächst die erste Mittagsmahlzeit anbieten und dann entwickelt sich von alles selbst. Es gibt nie ein Muss bei Säuglingen, jedes ist anders. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2012
2 Antwort
das ist absoluter blödsinn, dass er schon durchschlafen müsste! lass dich da bitte nicht verunsichern! dass er alle zwei stunden kommt, heisst nur dass sich deine milch wieder an sei bedürfnis anpassen muss. erst wenn er wirklich nicht mehr satt wird, auch nicht nach dem stillen ist es zeit zum zufüttern. und nur mal neben bei gesagt, kinder schlafen etwa bis 4 jahre nicht durch...es ist ganz normal dass sie nachts mehrmals aufwachen höre auf DEIN gefühl als seine mama, es wird dir schon das richtige sagen, wenn du genau hinhörst! ausserdem stelle DIR selbst die frage, stört es dich dass er nicht durchschläft?
tate
tate | 22.03.2012
1 Antwort
Durchschlafen hat nichts mit der Nahrung zu tun, sondern ehr mit der reife bestimmter Gehirnregionen. Manche schlafen mit wenigen Wochen durch, andere erst mit 2 Jahren. Deine Freundin wird also Glück haben oder dir nicht alles erzählen ;O) Im Wachstumsschub verändert sich alles. Vom Trinken bis zum Schlafen. Sie sind oftmals unausgeglichen und nörgeln viel rum ... leg ihn weiter ganz nach Bedarf an und sei geduldig. So ein Schub geht schnell wieder vorbei, wobei der mit ca nem halben Jahr recht groß ist Meine Kleine hatte damals ihren großen Schub mit 6 Monaten, das war die Zeit, wo ich mit dem Gemüsebrei angefangen habe. Immer nur ein paar Löffel zu Mittag und danach wie gewohnt angelegt. Das hab ich erst weggelassen als Madam mir eine gesammte Breimahlzeit verschlungen hat, ab da gab es Wasser oder ungesüßten Tee statt Muttermilch. Den Rest des Tages habe ich weiter voll gestillt. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.03.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

mädchen oder junge wann sehen bei us?
21.08.2010 | 8 Antworten
Kleine Mädchen nackt auf dem Fahrrad
10.07.2010 | 22 Antworten

In den Fragen suchen


uploading