Stillt er sich jetzt selber ab )=?

LittleGangster
LittleGangster
18.01.2012 | 22 Antworten
Und zwar mein Sohn ist 7 Monate, ich habe ihm von anfang an voll gestillt, mit 6 monaten habn wir begonnen beikost zu füttern - morgens um 7 uhr brei oder ein fläschen 130 ml, mittags um 12 uhr ein gläschen wo er ein halbes isst, nachmitttags nach dem schlafen so um 15 uhr ein halbes obstgläschen und abends um 18:15 uhr einen brei und um 19:45 ein flaschi 130 ml UND bevor er die mahlzeitén bekommt leg ich ihm immer an die brust an aber die verweigert er seit 3 wochen immer wieder , er stoßt mich weg und fängt ins schreien an und macht den mund zu wenn ich ihm zu brust legen mag )= Was soll ich bloß tun, war das jetzt das ganz stillen )= )= ??? Soll ich ihm weniger zu essen geben das er wieder mehr milch trinkt den nachts bekommt er nur die brust wenn er weint und da trinkt er total brav (= ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
aaron hat sich mit 4 monaten von einem auf den anderen moment selbst abgestellt. keine chance mehr
larajoy666
larajoy666 | 18.01.2012
21 Antwort
Ich muss sagen, dass das alles total verwirrend und unlogisch ist. Du ersetzt deinem Sohn mit einem mal 4 Mahlzeiten, vorher soll er aber die Brust leer trinken, damit die Milch nicht zurück geht??? Das ist doch totaler Blödsinn. Kein Wunder dass er nicht trinken will, wenn er soooooo viele andere Sachen bekommt. Du solltest dich entscheiden, WANN du die Stillzeiten haben willst und WANN er eine Mahlzeit in Form von Brei zu sich nehmen soll. Die Brust gewöhnt sich daran. Aber warum bekommt er eine Flasche, wenn du ihn eigentlich stillen willst???
Jinja87
Jinja87 | 18.01.2012
20 Antwort
@LittleGangster wenn Du meinen Vorschlag hören willst: lass bis auf Mittags nochmal Brei/Flasche weg. Mittags gibst Du ihm ein ganzes Gläschen und lässt die Brust weg. Wenn das funktioniert, fängst Du mit der nächsten Mahlzeit an, entweder abends oder nachmittags, was Dir lieber ist. Und da mit ein paar Löffeln vor dem Stillen anfangen und allmählich steigern, bis er keine Milch mehr danach braucht. Keine Sorge, zu den anderen Mahlzeiten wirst Du weiter genug Milch haben, die Brust passt sich immer dem Bedarf an. Viele Grüße und viel Erfolg, Leijona
Leijona
Leijona | 18.01.2012
19 Antwort
Hi, noch was: natürlich geht die Milch zurück. Aber nur bei den Mahlzeiten die Du ersetzt. Das ist ja auch gut so, sonst würde Deine Brust ja irgendwann platzen...keine Sorge, zu den Stillmahlzeiten ist genug Milch da! Grüße, Leijona
Leijona
Leijona | 18.01.2012
18 Antwort
@LittleGangster ich verstehe den sinn darin garnicht.. du willst nicht das deine milch weggeht, gibst ihm aber tagsüber die flasche und so viele verschiedene mahlzeiten... das passt ja irgendiwe nicht... ersetz doch erstmal eine mahlzeit komplett bevor du die andere ersetzt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.01.2012
17 Antwort
@Leijona Was wäre dein vorschlag???
LittleGangster
LittleGangster | 18.01.2012
16 Antwort
Der Körper gewöhnt sich ja auch dran.
SrSteffi
SrSteffi | 18.01.2012
15 Antwort
Nicht unbedingt. Meine Freundin stillt immer noch morgens und nachmittags und der ist so alt wie Deiner.
SrSteffi
SrSteffi | 18.01.2012
14 Antwort
Hi, also eigentlich sollte man immer nur eine Mahlzeit ersetzen und dann wirklich ersetzen, also die Milch irgendwann ganz weglassen. Ich habe erst die Mittagsmahlzeit ersetzt, und zwar folgendermaßen: erst ein paar Löffel Brei, dann Stillen und dann allmählich immer mehr Brei, bis sie schließlich ein ganzes Glas gegessen hat und die Milch nicht mehr gebraucht hat. Die eine Mahlzeit habe ich dann eine ganze Weile gegeben, bis ich dann mit der nächsten angefangen habe, bei uns der Nachmittagsbrei. Auch hier wieder allmählich gesteigert, bis sie die Brust nicht mehr gebraucht hat. Ich könnte mir vorstellen, dass Dein Kleiner ziemlich durcheinander ist...mal Brust, mal Fläschchen, mal Brei... Das ist glaube ich einfach zuviel auf einmal. In der Nacht kennt er bis jetzt nur die Brust, da weiß er Bescheid. Wenn Du wieder ein bisschen mehr Kontinuität reinbringst, trinkt er bestimmt tagsüber auch aus der Brust. Aber eher nicht, wenn Du ständig etwas anderes machst. Grüße, Leijona
Leijona
Leijona | 18.01.2012
13 Antwort
@LittleGangster Naja, eigentlich soll man 1 Woche Zeit lassen, um eine neue Sorte einzuführen , und wenn das gut klappt nach ca. 4 Wochen die nächste Mahlzeit ersetzen. Aber innerhalb von 4 Wochen 4 Brustmahlzeiten zu ersetzten ist schon etwas heftig! Das ist meine Meinung, ich habe meine Kinder auch gute 6 Monate voll gestillt und den Großen kanpp 10 Monate und den Kleinen 9 Monate gestillt, dann wollten sie nicht mehr mit ähnlichen Reaktionen wie bei deinem Sohn.
Antje71
Antje71 | 18.01.2012
12 Antwort
@SrSteffi ja aber wenn ichs so machen würde wie du sagst wäre ja die muttermilch bald weg weil er kaum noch trinken würde oder?
LittleGangster
LittleGangster | 18.01.2012
11 Antwort
Nein, er ist dann ja nie n ganzes Gläschen, was er ja mal soll, da er dann ja schon satt ist von der Muttermilch.
SrSteffi
SrSteffi | 18.01.2012
10 Antwort
@SrSteffi Also meine Kinderärztin hat mir das anders erklärt und ich habe schon einen sohn der ab 4 monaten gläschen bekamm und brei ect und nie gestillt wurde und dem hat das auch nichts gemacht und em kleinen scheind es auch nichts zu machen den die verdauung passt (=
LittleGangster
LittleGangster | 18.01.2012
9 Antwort
Ne, das ist nicht logisch. Du willst ihm doch Beikost einführen. Wenn Du ihn immer wieder vorher anlegst ißt er nie n ganzes Gläschen.
SrSteffi
SrSteffi | 18.01.2012
8 Antwort
@kissi90 Er bekommt doch nur morgens und abends ne flasche, morgens um 7 uhr bekommt er eine flasche wenn er die aber nicht trinkt mach ich ihm einen brei! Und abends bekommt er sowieso eine flasche!
LittleGangster
LittleGangster | 18.01.2012
7 Antwort
ne, eigentlich vier Wochen. Mittags gibste eine Woche zB Karotte, dann ne Woche Kartoffeln dazu und dann nach ner Woche Fleisch. Ißt er dann ein ganzes Gläschen wird die nächste Mahlzeit eingeführt.
SrSteffi
SrSteffi | 18.01.2012
6 Antwort
@SrSteffi Wieso nicht vorher anlegen und dann erst gläschen andersrum ist doch unlogisch den wenn ich ihm zuerst gläschen gebe und dann anlege hat er ja nicht mehr hunger und trintk somit nur die brust halb leer und so geht doch die milch zurück also leg ich ihm vorher an das er die brust austrinkt und dann bekommt er gläschen das ist doch logisch oder?
LittleGangster
LittleGangster | 18.01.2012
5 Antwort
@Antje71 Also ich habe ihm 6 monate Voll gestillt heiß er bekamm da nur die Muttermilch! Er ist jetzt 7 1/2 monate heißt ich habe sowas mit 6 moanten begonnen abends mit brei, dann nach ner woche mittags mit gläschen und ne woche später dann morgens brei und zwischen durch haben wir nachmittags obst eingeführt! Was versteht man da den nicht? Mann soll ja eine woche immer zeit dazwischen lassen!
LittleGangster
LittleGangster | 18.01.2012
4 Antwort
Les das jetzt erst irgednwie. Du hast in 4 Wochen 4 Mahlzeiten erseztz. Das ist echt n bißchen zu fix. Und nicht vorher anlegen, wenn nachher. ABER Du ersetzt erst eine Mahlzeit komplett. Wenn er ein ganzes Gläschen mittags schafft, brauchst Du nicht mehr anlegen und wie gesagt nicht vorher.
SrSteffi
SrSteffi | 18.01.2012
3 Antwort
Wie hast du denn die Beikost eingeführt, bin grad total verwirrt nach dem lesen. Du hast 6 Monate voll gestillt, jetzt 4 Wochen später bekommt er schon 4 Beikostmahlzeiten? Ist das nicht etwas zu heftig? Klar kann er sich durch soviel Beikost auf einmal die Brust abgewöhnen, schließlich bekommt er ja jede Menge anderer Sachen zu essen.
Antje71
Antje71 | 18.01.2012

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Muss ein gestilltes Baby durchschlafen?
27.09.2008 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading