Babybrei selber Kochen aber wie?

biggefee
biggefee
16.01.2012 | 10 Antworten
Guten Morgen

(wink)

Ich möchte gerne für meine Tochter (4 1/2 monate) den Brei selbst kochen. Weiß aber leider nicht wie, habt ihr irgendwelche Vorschläge bzw Rezepte??

Würde mich sehr darüber freuen :)

Gruß biggefee
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Zum Beispiel Möhrenbrei 1, 3 Kg Möhren 200 ml Wasser 50-100 ml Rapsöl Die Möhren putzen, mit einem Gemüsehobel dünn schälen und in Scheiben schneiden. Mit dem Wasser auf höchster Stufe zum Kochen bringen und je nach Herst auf Stufe 0.5-1.5 runterdrehen und etwa 8 Mins weich kochen. Bei einer kleinen Möhrenmenge alles in ein hohes Gefäss geben, ansonsten die weich gekochten Möhren im Topf lassen. Das Rapsöl hinzufügen und mit dem Pürierstab zu einem Brei pürieren. INFO: Mindestens eine Woche lang: Diesen Brei oder alternativ einen anderen Gemüsebrei füttern Sie bitte 1 Woche lang, bevor Sie ein neues Lebensmittel einführen. Ganz selten reagieren Babys auf reinen Möhrenbrei mit Verstopfung. Schon das Untermischen von Kartoffeln löst das Problem. Anstelle von Möhrenbrei können Sie aber auch anderes Gemüse wie Pastinake, Zucchini oder Kürbis verwenden.
kathyseelig
kathyseelig | 16.01.2012
9 Antwort
@Krümelchen0402 Ich versuch heute das erste Mal Fleisch zu kochen. Habe auch schon Rinder-Gläschen gesehen, aber die werd ich erst nehmen, falls das mit dem Fleisch nicht hinhaut. Kaufe heute Hähnchen oder Pute, mal sehen, was alles Frisches da ist, dann kriegt er heute das erste Mal Fleisch dazu.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2012
8 Antwort
@zirkum gut, dann werde ich das wohl auch einfach mal probieren. fangen in ca. 10 tagen mit karotte an. will bei meinem 2. kind teils auch selbst kochen. beim 1. war mir das zu viel, da ich da schon wieder in die arbeit ging. aber dieses mal werd ichs versuchen. kochst du fleisch auch selbst oder kaufst du da dann die fertigen fleischgläschen und gibst die unters gemüse?
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 16.01.2012
7 Antwort
@Krümelchen0402 Ich habe auch immer gedacht, dass Kartoffeln nicht gehen, aber ich hab es einfach mal riskiert. Ich mische zurzeit 4 Kartoffel, 4 Pastinake, 2 Karotte und 1 Fenchel Rapsöl dazu, rühre ordentlich durch und dann tu ich den Brei nochmal 30 Sekunden in die Mikrowelle, dass es nochmal "aufkocht". Dann wird gepustet, wenn er noch ein bisschen dick ist, wird noch ein Schuss abgekochtes kaltes Wasser dazugegeben und fertig ist der Brei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2012
6 Antwort
Danke :) Ich habe knapp ne woche angefangen. Sie bekommt mittags jetzt immer ein paar Löffelchen Brei Karotte ist sie sehr gerne, gestern waren Kartoffeln dabei, das sind bisher Gläschen will aber jetzt selbst kochen.
biggefee
biggefee | 16.01.2012
5 Antwort
@zirkum hast du die kartoffeln auch eingefrohren? dacht immer kartoffeln geht nicht? wie sind die nach dem auftauen?
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 16.01.2012
4 Antwort
die rezepte die die mamis vor mir geschrieben haben sind alle toll, aber es sollte immer ein kleiner schuß rapsöl zugeügt werden da der körper die vitamine sonst nicht aufnehmen kann. Wie mit den gläschen auch, fang langsam mit einer sorte an und dann kannst du die zutaten auch mal varieren. Wenn dann irgendwann fleisch mit dazu kommt dann würde ich auf das fertig pürierte aus dem gläschen zurück greifen, denn so fein bekommt man es selbst nicht hin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2012
3 Antwort
Für den Anfang musst du nur Gemüse zusammenpanschen... Man fängt eh erst mit Karotte/Pastinake/Kürbis an, dann kommt erst Kartoffel und dann kommt erst Fleisch dazu. Wenn du jetzt schon ein Mischmasch kochst, hast du es ja auch nicht mehr einzeln. Ich hab bei Karotten gemerkt, dass mein Sohn das nicht so mag, weil die süß sind, also nehm ich jetzt 2 Eiswürfel Karotte und 3 Eiswürfel Pastinake, die so schmeckt wie Karotte, nur eben mit viel weniger Süße.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2012
2 Antwort
Ich würde einfach karotten kochen u pürieren und einen tropfen öl hineingeben als mein kleiner älter wurde habe ich dann noch kartoffel dazu gegeben und Fleisch guck mal bei chefkoch da hat es auch tolle brei rezepte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2012
1 Antwort
Ich hab einfach Karotte, Fenchel, Pastinake, Kartoffel in einem Dampfeinsatz im Topf ohne Salz oder Gewürze mit ein bisschen Wasser gedämpft, dann hab ich das geschmiert, eingefroren. Als gefroren war dann in Toppits Ziplock-Beutel. Habe jetzt 4 Ziplock-Beutel voll mit Gemüse und kann je nachdem, wie der Stuhlgang ist oder ob er es lieber herzhaft statt süß mag das Gemüse dosieren. Besonders gut, weil bei mir ein Eiswürfel 10 Gramm sind, hat man da auch den Überblick. Kann ich jedem nur empfehlen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Brei selber kochen
24.04.2012 | 5 Antworten
Rezepte für Babybrei
26.07.2011 | 2 Antworten
Rezepte mit Fisch für Babybrei
01.04.2011 | 1 Antwort
Babybrei kochen oder dünsten?
27.12.2010 | 1 Antwort
Wie lange Babybrei einfrieren?
24.08.2009 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading