Babybrei altersangaben

mamavjulian1983
mamavjulian1983
10.01.2012 | 12 Antworten
Meine kleine wird sonntag 8 Monate. Sie bekommt dann brei der ab den 8 monat ist. Nun habe ich abendbrei geschenkt bekommen der ab dem 4 monat ist. Jetzt meine frage kann ich ihr den noch geben? Sind da genug Nährstoffe für sie drinn oder sollte man nur breigeben der ab dem 8 Monat ist. Und die nächste Frage ist: Sie Isst nachmittags einfach kein obstbrei. Hab es auch schon mit zerqutschter Banane versucht. Was kann ich ihr statt dessen gebn?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Zirkum Siehste, und das meine ich. Jetzt wirst Du z.B. schnippig. Wieso? Ich will das Selberkochen für Babys doch gar nicht schlecht machen. Soll doch jeder so machen, wie er meint. Klar ist EHEC hinfällig, dafür kommt dann das nächste. Und ich sage auch nicht, dass Selberstkochende risikofreudig sind. Ich habe mir lediglich erlaubt, hier MEINE Meinung kundzutun. Ist kein Grund, mir hier gleich so schnippig entgegenzukommen. Dann koche doch was das Zeug hält, kann ich genauso zickig reagieren. Ich akzeptiere völlig Deine Meinung, ohne Dir dabei was unterstellen zu wollen. Und das gleiche würde ich mir umgekehrt hier wünschen. Du magst pink z.B. ich mehr grün. Mein Gott!
Lady1206
Lady1206 | 10.01.2012
11 Antwort
@Lady1206 Hier steht doch nirgends, dass jemand muss. Allerdings finde ich diese EHEC-Gründe echt hinfällig. Wenn du bei einem regionalen Bauern kaufst oder frisch auf dem Wochenmarkt, dann brauchst du davor nicht soviel Angst zu haben. Viele Leute denken auch einfach, dass selberkochen viel mehr Aufwand wäre, dabei ist es nur Kleinschnippeln, Dämpfen, Pürieren und portioniert einfrieren. Das klingt bei dir so, als wären Selberkochende risikofreudig, weil sie ja das pseudo Bioobst nehmen, anstatt sich auf Claus Hipp zu verlassen. Vielen Müttern muss mal erstmal erörtern, was für Vorteile selbstkochen eigentlich bringt, weil sie denken, dass Gläschen SEIN MÜSSEN, deshalb bleib du bei den Gläschen und lass den Selbstkochern ihre Tipps. Ich koche für zuhause ausschließlich selbst: Pastinake, Möhre, Kartoffel und Fenchel - da weiß ICH wenigstens was reinkommt. Das weißt du bei deinem nicht 100 prozentig, weil du nicht daneben standest, oder? ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2012
10 Antwort
Solo-Mami Nein, ich verteufel das Selberkochen nicht. Ich koche ja sonst auch für meine restliche Familie. Aber wenn es um Babynahrung geht, bin ich doch etwas vorsichtiger. Selbst wo "Bio" draufsteht, ist ja oft kein Bio mehr drin. Mir fehlt einfach das nötige Vertrauen in unsere Lebensmittel. Mein Kleiner bekommt noch früh genug normale Kost. Ich möchte nicht abstreiten, dass selber kochen kostengünstiger ist, das auf jeden Fall. Aber ICH habe mich für Gläschen entschieden. Auch mein Großer hat damals Gläschen bekommen und er hat sich gut entwickelt. Dennoch bin ich einfach der Meinung, dass jede Mami weiß, dass sie die Möglichkeit hat, selber zu kochen. Und wenn sie sich für Gläschen entscheidet, wird sie ihren Grund haben, auch wenn es bei manchen vielleicht wirklich was mit Faulheit zu tun hat, was ich hier keiner Mutter unterstellen möchte. Ich mag es einfach nicht, wenn es hier manchmal heißt:"Du musst..." Alles eine Kann-Sache, aber keine Muss-Sache.
Lady1206
Lady1206 | 10.01.2012
9 Antwort
ja du kannst natürlich den brei der ab 4 monaten ist geben... warum auch nicht:) und wegen den zerquätschten bananen vielleicht kleinere stücke machen und so geben? oder apfel reiben und sonstige früchte und in ein natür joghurt geben? vielleicht noch einpaar zerhackte kinder keckse rein?
piccolina
piccolina | 10.01.2012
8 Antwort
@Solo-Mami ich kann nur zustimmen, selber kochen ist deutlich günstiger als gläschen. früher gabs den ganzen qutsch auch nicht und wir leben auch alle noch...
nadine020988
nadine020988 | 10.01.2012
7 Antwort
@Lady1206 Ich für meinen Teil habe beides gemacht, wobei ich beim 2. Kind tatsächlich mehr gekocht habe und weniger Geld für Gläschen ausgegeben habe. Was ua. auch sehr viel preisgünstiger war. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.01.2012
6 Antwort
Wieso meinen manche Mütter hier immer wieder, anderen sagen zu müssen, dass sie lieber selber kochen sollten? Jede Mutter weiß, was sie tun möchte. Ich selber habe bei Gläschenkost ein besseres Gefühl. Wie oft sind unsere Lebensmittel aus dem Supermarkt in den Schlagzeilen? Gerade heute erst wieder, "Ekel-Hühnchen im Supermarkt-Regal", oder denkt an EHEC, Rinderwahn etc. Die Gläschenkost wird viel strenger kontrolliert. Überlasst es doch bitte den Müttern selber, ob sie selber kochen wollen oder Gläschen geben.
Lady1206
Lady1206 | 10.01.2012
5 Antwort
Du kannst jede art von Brei geben, die eine Altersangabe unter dem tatsächlichen Alter haben. Alles was drüber liegt ist meist abzuwarten wegen größeren Stückchen und bestimmten Inhaltsstoffen . Probiere es aus ... wobei ich nir diese Abendbreie gegeben habe, weil ich sie einfach zu süß fand ... Alternative zum Obst denke kannst du es mit Getreidebreien versuchen. Mit 8 Monaten jedoch kannst Du auch Joghurt, Quark oder kleine Obsstückchen anbieten. Vielleicht mag sie einfach diese breiige Konsestenz beim Obst nicht. Banane kannste ihr auch im Ganzen in die Hand geben LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.01.2012
4 Antwort
Meine Tochter liebte einen Grießbrei der für nach dem 4. Monat geieignet war und sie aß den auch noch mit 1 1/2 Jahren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2012
3 Antwort
Die Altersangaben sind "ab dem X. Monat"-Angaben. ;) Wenn sie nachmittags noch nicht essen will, dann will sie halt nicht. Schau nicht so viel auf irgendwelche Gläser und Breipackungen und kauf dir mal ein ordentliches Buch zum Selbstkochen und über Babyernährung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2012
2 Antwort
Klar kannst du ihr Banane geben und auch den Brei. Es geht nur darum das in dem Brei ab 8. Monat, mehr Inhaltsstoffe, evtl. Getreide, die bei jüngeren Kindern zu Verdauungsproblemen führen können und sie sind meist mit Stückchen. Ich hoffe ich konnt dir helfen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2012
1 Antwort
Na klar, meiner ist jetzt 1 Jahr und bekommt ab und an den Abendbrei ab 4. Monat. Schaden tut das auf keinen Fall.
Lady1206
Lady1206 | 10.01.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Babybrei selber Kochen aber wie?
16.01.2012 | 10 Antworten
Welchen Rapsöl in Babybrei?
27.07.2011 | 6 Antworten
Rezepte für Babybrei
26.07.2011 | 2 Antworten
babybrei würzen
03.05.2011 | 5 Antworten
Rezepte mit Fisch für Babybrei
01.04.2011 | 1 Antwort

In den Fragen suchen


uploading