Muss das echt sein?

Frage von: Gelöschter Benutzer
15.12.2011 | 18 Antworten
Hallo,

mein Sohn ist fast 6 Monate alt, im Juni geboren.

Ich bin teil einer Gruppe von Junimamis und da sind ja fast alle auf dem selben Stand. Jetzt ist grad das Thema Trinken zur Beikost ganz groß. Alle erzählen von ihren Trinklerntassen und Trinkbechern für die Kinder.

Ich habe und hatte nie vor, sowas zu kaufen. Zumindest nicht, wenn ich den Behälter eh selbst halten muss, weil er es noch nicht kann.

MUSS man echt so ein Trinkspielzeug kaufen oder klappt es nicht auch einfach so, dass ich ihm sein Trinken eben ganz normal mit einem 0815-Becher gebe? Bei so Trinklerntassen oder Schnabeltassen muss man doch nicht JETZT schon mit anfangen, das ist doch dann wirklich so leicht, dass die Kids es mit 6-7 Monaten eh alleine können. Das wär für mich eher was für Unterwegs, dass der Kleine halt selbst trinken kann aber am Mittagstisch mit Brei dem Kind die Schnabeltasse in den Mund schieben?

Was haltet ihr davon?

Zirkum

» Alle Antworten anzeigen «

21 Antworten
Kama3012 | 15.12.2011
1 Antwort
Ich habe auch so sch... Dinger gekauft. Absoluter Mist. meine Kinder verweigern diesen Silikonschnabel total und wollen ihren normalen Sauger. Ich amch mir da garkein Stress mehr mit und warte einfach noch mal 2 Monate und probier dann mal ne Tasse oder so, wenn sie es auch selbst halten können.
Gelöschter Benutzer | 15.12.2011
2 Antwort
ich hab abby mit knapp 6 monaten so ein first choice von nuk gekauft, weil sie aus der anderen flasche garnicht trinken wollte... mehr als 20 ml hat sie nie geschafft und hat dann verstopfung bekommen... mit dem schnabelsauger aus silikon hat sie dann plötzlich 300 ml am tag getrunken mitlerweile sind es 600-700 ml.... ich werde es immer wieder so machen
Sahri24 | 15.12.2011
3 Antwort
Hi, also ich habe auch einen Trinklernbecher von Nuk für Fynn und er trinkt schon daraus seit er etwa 5 Monate ist. Er kommt sehr gut damit zurecht und ich finde es praktisch weil er ihn sich während dem spielen einfach nehmen kann und schnell was trinken. Ich denke es ist jedem selbst überlassen was er seinen Kindern gibt. Aber man sollte deswegen net immer verurteilt werden. Jede Mama und jedes Kind is anders und das ist auch gut so!!
gina87 | 15.12.2011
4 Antwort
ich hab son ding damals ma geschenkt bekommen...absoluter mist..mausi konnt damit rein gar nichts anfangen...das einzige was ich besorgte als es mit ausm becher trinken soweit war war, son kleiner plastikbecher mit griffen an beiden seiten..der war oben aber eben offen...sprich becher mit 2 griffen dran und gut war..und es klappte einwandfrei für unterwegs gabs dann sone sporttrinkflasche oder eine mit nem strohhalm drin
Amancaya07 | 15.12.2011
5 Antwort
Sie verschlucken sich sonst. Bei trinkwlernBecher können sie noch den saugreflex nutzen und verschlucken sich nicht.
Annbellin | 15.12.2011
6 Antwort
@zirkum Grins, ja das kenne ich, meine habe ich voll gestillt und alles andere war nicht so lecker wie die Milch von Mama;)Aber mal ehrlich Wasser ist ja auch nicht lecker ;)Ich habs immer mal wieder versucht bis sie es genommen hat...Meine Hebamme hatte mir damals empfohlen mit einem kleinen Löffel ein wenig Wasser zugeben und diese Becher erstmal leer zum Spielen.Und dann immer dann nach und nach Wasser reinfüllen...
Gelöschter Benutzer | 15.12.2011
7 Antwort
@Annbellin Ich hab eben ma mit einem Becher probiert Wasser zu geben. :D Er mag es absolut nicht. Aber liegt vielleicht am Geschmack, den kennt er ja gar nicht, bzw. kann sich nicht daran erinnern. :D Süßes, verzogenes Gesicht hat er gemacht. :)
Annbellin | 15.12.2011
8 Antwort
Probier es einfach.Maxi war da nicht einfach, sie hat nicht mal ein Schnuller gewollt oder eine Flasche.Deswegen habe ich ein normalen Becher genommen und es hat super geklappt.LG
Gelöschter Benutzer | 15.12.2011
9 Antwort
@HelenaundEric Jaaa, du schon wieder. Du antwortest mir eh nur so patzig, weil ich nicht deiner Meunung bin. Sowas MUSS nicht sein, meinte ich. Ich habe nur gefragt, weil ich wissen wollte, was der Rest davon hält. Wenn die meisten eben mit so einem Becher rumpopeln wollen, dann frag ich mich natürlich, ob das normal ist, wenn ich nicht vorhabe, so einen Becher zu nutzen. Aber Hauptsache du hast Senf abgelassen. Schönen Dank. ;)
Robbenlieberin | 15.12.2011
10 Antwort
unterwegs trinkt meine motte aus nem strohhalmbecher hat aber jeder ne andere meinung zu, kenn ichauch was von. mach es wie du es für richtig hälst und wie dein kind es mag.
Gelöschter Benutzer | 15.12.2011
11 Antwort
Romy hat nie daraus getrunken, kam damit absolut nicht klar. Halten konnte sie schon mit 5 Monaten, aber was rausbekommen...ich glaub das würd sie heute selbst net schaffen *gg* Romy hat direkt ausm Strohalmbecher getrunken. Vll. ist das für dich ne Alternative...die sind auch praktisch für unterwegs.
keki007 | 15.12.2011
12 Antwort
hmm bei meinen kindern war das unterschiedlich...mein jüngster hat all die trinklernflaschen - becher abgelehnt....hat daher lange aus der flasche mit dem trinkaufsatz getrunken.....danach gleich glas felix hat mit 6m nur mehr aus so sportstoppelflaschen getrunken..nix anderes...flaschen waren uninteressant...und später kamen dann normale becher....julian hatt seine nuk trinklerntasse extrem lange.....ist ja auch kein problem.... es ist mir eigentlich ums verschütten und die patzerei gegangen....die durch das normale glas/becher entstehen......es wird ja nicht nur bei tisc hgetrunken...ich war halt da nicht so konsiquent bzw habs für wichtig empfunden.
Saridia | 15.12.2011
13 Antwort
Bei meiner Tochter hatte ich diese Trinklerntassen auch, aber erst später als sie sie wirklich alleine halten und daraus trinken konnte. Mit 6 monaten hatte ich noch die ganz normale Nuckelflasche... Meinem Sohn hab ich mit ca. 10 monaten auch solche trinklertassen gekauft, aber er kann damit gar nicht trinken, spuckt alles immer aus und ist nass - dafür trinkt er schon länger alleine ausm becher zuhause. und unterwegs halt weiter nuckelflasche. LG
Annbellin | 15.12.2011
14 Antwort
Hallo, meine hat sowas gar nicht gewollt, hatte gleich mit richtigen Becher angefangen.
Gelöschter Benutzer | 15.12.2011
15 Antwort
Ich hatte von DM Trinklernbecher. Bis zu einem gewissen Alter haben meine beiden nur daraus getrunken
Gelöschter Benutzer | 15.12.2011
16 Antwort
ich fand die immer nur praktisch weil naja hinstellen und wenns fällt ist nicht so ne riesensauerrei. aber es geht auch ohne, ne bekannte hat ihre tochter gleich an den normalen becher gewöhnt .
Gelöschter Benutzer | 15.12.2011
17 Antwort
Das kann jede Mutter so machen, wie sie will^^ Entweder du kaufst einen oder du lässt es bleiben. Das ist doch deine freie Entscheidung Oder etwa nicht
Gelöschter Benutzer | 15.12.2011
18 Antwort
Ich hatte bei meinem ersten Kind so einen Becher gekauft , weil ich dachte, sowas müsse sein, man sieht die ja überall... Die Kohle hätte ich mir echt sparen können, der Kleene wollte von dem Ding nichts wissen und trank aus einer ganz normalen kleinen Tasse. Er wollte das eben so machen, wie wir Großen, und wir tranken auch aus Tassen... Ich hatte solche Schnabeltassen dann auch nur für unterwegs. Bei den beiden Jüngeren habe ich es gleich so gemacht.

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Meine Tochter ist 13 Jahre, 8 Klasse die Jüngste Sie in in drei Fächern schlecht, möchte sie in die 7 Klasse zurück, Lehrer sagt nein, Hilfe!
2 Antworten
Schwanger und mir gehts schlecht!
7 Antworten
Wunschgeschlecht?
10 Antworten
Problem! Ich habe ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt! Ich brauche Hilfe!
2 Antworten
Wie merke ich die echten Wehen?
7 Antworten
Mir ist oft abends schlecht?
2 Antworten
Wusstet ihr,das Magendarm grippe echt zum kotzen und ganz schoen scheisse ist?
5 Antworten

Kategorie: Ernährung

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):