Stillen

SuperMami1990
SuperMami1990
02.09.2011 | 11 Antworten
Hi Mädels,
ich hoffe ihr könnt mir helfen?

Ich hatte damals bei meienr Tochter versucht zu stillen, was ich aber aufgab da es mir einfach zu schmerzhaft wurde, beim 2. habe ich aufgrund dessen angst vor diesen schmerzen es komplett gelassen nun bin ich gestern abend wieder Mama geworden und ich dachte mir ich versuche es einfach.

Das anlegen klappt wunderbar, aber diese schmerzen auch beim stillen sind sie da ich würde am liebsten wieder aufgeben aber denn denke ich an den kleinen und schraube mein ego zurück nur ganz ehrlich langsam könnt ich einfach nur heulen vor schmerzen.

Habt ihr ne Tipp was ich machen kann gegen die schmerzen und wer hat erfahrung damit, wenn man tagsüber maximal 1 flasche Pre nahrung dazu füttert um mal meine Brustwarzen zu entliassten für ein paar stunden. oder zumindest für 1 bis 2 stunden.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
wie die anderen schon geschrieben haben,
stillhütchen und lass dich unbedingt noch mal von einer hebi darin unterstützen, evtl. stillberaterin. nach ein paar tagen gehen die schmerzen zum glück weg, da sich die brustwarzen daran gewöhnt haben und "abgehärtet" sind. bitte keine flasche einführen, das macht den ganzen aufbau mit der tatsächlich benötigten milchmenge kaputt. alles gute und halte durch, es lohnt sich!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.09.2011
10 Antwort
@Monnnie3001
Muss deine Schwägerin auch verteidigen Kommen halt nur bei Erregung oder Kälte raus. Glaube das das garnicht so selten vorkommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.09.2011
9 Antwort
@Antje71
ich frage nur so überrascht, weil meine mama sich heute noch über meine ex schwägerin lustig macht, bzw es anzweifelt...weil die sagte damals nämlich, das sie nicht stillen könnte, weil die brustwarzen verschwinden sobald sie anlegt... nur kann ich ihr erzählen das die dumme kuh sich das anscheind doch nich ausn fingern gesaugt hat, weil sie keine lust zu stillen hatte! danke dir :-D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.09.2011
8 Antwort
@Monnnie3001
Ja, so in der Art. Mein Sohnbekommt die nicht zu greifen mit dem Mund. Bei meinem ersten Sohn hatte ich ne tolle Hebamme im KRankenhaus, die hat mir dann ein Stillhütchen gegeben und wir haben es damit probiert und es ging super. Meine Hebamme zu Hause hat mir dann die von Medela empfohlen und die sind echt toll. Vor der Geburt meines 2. Sohnes hab ich mir die wieder besorgt und auch mit ins Krankenhaus genommen. Er wird jetzt bald 7 Monate und ist ein reines Stillhütchen-Stillkind.
Antje71
Antje71 | 02.09.2011
7 Antwort
@Monnnie3001
nicht nur beim Stillen. Die sind eigentlich immer drinnen LG
Biene_321
Biene_321 | 02.09.2011
6 Antwort
stillhütchen
hätte ich jetzt auch im kopf gehabt
Taylor7
Taylor7 | 02.09.2011
5 Antwort
@Antje71
schlupfwarzen? heisst das, sobald du anlegst, verzeihen die sich nach innen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.09.2011
4 Antwort
Herzlichen Glückwunsch
wie schon geschrieben, probier es mal mit Stillhütchen. Ich habe die von Medela, die sind super. Zum einen sehr dünn und weich und dann haben sie eine Form, wo dein Baby dann nicht nur Latex schnuppert, sondern an einer Stelle ist eine Ausbuchtung. Ich muss damit stillen, weil ich Schlupfwarzen habe und meine Söhne sonst nicht hätte stillen können. Probier es mal aus, die gibt es in der Apotheke und dann alles Gute und ne schmerzfreie Stillzeit.
Antje71
Antje71 | 02.09.2011
3 Antwort
...
...hatte das auch. Meine Brustwarzen haben regelrecht geblutet. Habe mir dann Stillhütchen gekauft und Lanolin-Salbe. Die dann nach dem Stillen draufpacken. Und es gibt so Stilleinlagen . LG
Biene_321
Biene_321 | 02.09.2011
2 Antwort
herzlichen glückwunsch und alles gute für euch!
hast du es schon mal mit stillhütchen probiert? was auch super hilft, ist beinwellkrautsalbe oder abgekochte auf die brustwarze zu legen zwischen den stillmahlzeiten. was sagt denn deine hebamme? 1-2 stunden sind die brustwarzen doch eh entlastet, oder wie oft legst du dein baby an? und wenn du merkst, dass dein baby nur noch nuckelt, dann die brust wegpacken. stillen ist harte arbeit, umso schöner, wenn mütter nicht gleich aufgeben. wünsch dir viel erfolg beim weiterstillen!
julchen819
julchen819 | 02.09.2011
1 Antwort
es gibt
so kleine hütchen, die kannste dir auf die brust stecken, damit die warze entlastet wird...sollwunder helfen, bei schmerzen... glückwunsch zur geburt!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.09.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Langzeitstillen
21.12.2007 | 15 Antworten
Hey an alle Hilfe,ich möchte abstillen
18.12.2007 | 11 Antworten
abstillen?
10.12.2007 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading