Hi, wann habt ihr von Folgemilch auf Vollmilch umgestellt?

rinimue
rinimue
03.08.2011 | 30 Antworten
Hallo Mamis,
hab da mal ne Frage ... unser Sohn (13 Mon.) brauch morgens und abens vorm schlafengehn noch eine Milchflasche. Noch geb´ich ihm die Folgemilch 3 Babylove vom DM Markt. Die Flasche morgens lässt er auch manchmal aus und dann gibts eh Frühstück. Kann ich die Folgemilch mit Vollmilch auch mischen, sodass ich auf ca. 200 ml komme?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

30 Antworten (neue Antworten zuerst)

30 Antwort
@Maxi2506
meine bekommen auch leitungswasser zu trinken, ABER warmes wasser aus dem wasserhahn hat einfach zuviel kalk!!! ... jedenfalls benutze ich nur kaltes, möglichst kalkarmes wasser aus dem hahn, welches dann für die entsprechende verwendung gekocht oder warm gemacht wird... daher sage ich, dass ich niemals für meine kinder heisses wasser direkt mit pulvermilch mischen würde! kaltes leitungswasser zum trinken haben meine schon mit 6 monaten bekommen, aber das muss jeder machen wie er es für richtig hält
tate
tate | 04.08.2011
29 Antwort
@dorftrulli
jetzt meinerseits "LOL"...ich bin selbst so ein landei...auch mein mann...hmmmm...wir sind voller allergien und krankheiten...lach gute nacht :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 04.08.2011
28 Antwort
@Maxi2506
denk was du willst....gib du deinen Kindern weiterhin Kuhmist zu essen...du hast eh nen bisschen andere ansichten als manch andere hier....bin mir sicher deine Kindern danken es dir irgendwann das sie Nacktschnecken und Kuhfladen speisen durften. ich für meinen Teil halte mein Kind wenn möglich von pathogenen Bakterien fern, denn damit kommt es noch früh genug in Berührung und ich muss es nicht fördern!!!! Und nu....Erholsame Nachtruhe
dorftrulli
dorftrulli | 04.08.2011
27 Antwort
@dorftrulli
warum "lol"??? ich finde es gut...und meine sind kids mehr als gesund was will ich mehr? was kann ich dafür das meine bis heute keinen durchfall hatten? nur weil der "durchschnitt" es hat? oder deine? ich denke dir gehen die argumente aus...sonst würdest du nicht so reagieren :-) so bin auch raus...muß mal an der matratze horchen :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 04.08.2011
26 Antwort
mein mittlerer
hat bis 12monate die 1er bekommen, dann habe ich zur flasche immer etwas mehr vollmilch separat im becher hinzugegeben, bis er die 1er und die flasche gar nicht mehr wollte. ging recht fix bei ihm, denn mit 13monaten hatte er dann keine flasche mehr und hat ganz vom tisch gegessen und getrunken. kannst deinem ruhig die folgemilch mit vollmilch mischen oder eben einfach etwas vollmich tagsüber anbieten und immer etwas steigern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.08.2011
25 Antwort
@Maxi2506
50/50 ... kannst Du dir aussuchen so, bevor das Thema jetzt tot diskutiert wird bin ich raus aus dem Thema. Die Threaderstellerin wird schon wissen was sie macht ... und wenn sie ihr Wasser noch abkocht ist das voll in Ordnung.
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.08.2011
24 Antwort
@Maxi2506
dorftrulli
dorftrulli | 04.08.2011
23 Antwort
@Solo-Mami
welches risiko ist höher...das die kinder durch leitunswasser "schaden" nehmen in form von durchfall...oder das der kinder die zu spät damit konfrontiert werden und somit evtl allergisch reagieren und/oder durchfall bekommen??? lg
Maxi2506
Maxi2506 | 04.08.2011
22 Antwort
@Maxi2506
Risiko ... Du sagst es. Man muß es nicht bei so kleinen Kindern eingehen, wenn es unnötig ist
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.08.2011
21 Antwort
@Solo-Mami
wenn man das "risiko" nicht mal probiert weiß man es auch nicht :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 04.08.2011
20 Antwort
@dorftrulli
das ist aber so...ich kann es nicht ändern...auch dir zuliebe nicht :-) mein großer hatte einen tag immer zahnungsdurchfall...aner sonst nie...kein magen darm oä :-) und das obwohl meine kinder alles schon "zu sich genommen" haben...wie kuhmist, nachtschnecken, sie trinken bis hete liebend gerne das wasser aus dem planschbecken in schimmbad...becherweise...sie waschen sich nicht die hände bevor sie draußem im garten etwas zu sich nehmen lg
Maxi2506
Maxi2506 | 04.08.2011
19 Antwort
@Maxi2506
so, und da man das vorher nie weiß warum ein Risiko eingehen in der Milchzubereitung bei Säuglingen und Kleinkindern ??? Man weiß vorher nicht, ob sie nen Pferdemagen haben oder nicht ... was später ist ist ne andere Kiste, aber solange die Kiddys noch so klein sind rate ich jedem Elternteil die Milch mit abgekochtem Wasser zu zubereiten - erst recht wenn man nicht um die Wasserqualität weiß
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.08.2011
18 Antwort
@Maxi2506
das glaube ich dir nicht....das deine kids NOCHNIE durchfall hatten!!!!!!!
dorftrulli
dorftrulli | 04.08.2011
17 Antwort
@Solo-Mami
nun meine kids hatten noch nie durchfall...außer zahnungsdurchfall beim großen...aber sonst nie...auch sonst nichts! meiner meinung nach gehen die meisten eltern zu fürsorglich mit der gesundheit um...je länger man damit wartet normales wasser zu benutzenm desto höher die chance das der körper sich wehrt :-) ich selbst kenne kein kind das aufgrund von normalen leitungswasser durchfall oder schlimmerse bekommen hätte :-) aber zig die durch übertriebenen "gesundheitswahn" allergien bekommen haben oder auch in dem fall durchfall :-) klar gibts kids die sehr ermpfindlich reagieren., ..in dem fall kann man ja weiter abkochen :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 04.08.2011
16 Antwort
@Maxi2506
hmmm ... wenn jeder so denkt wie ich ... ich glaube, dann hätten 50% weniger Kinder mit Durchfall zu tun welcher auf nicht abgekochtes Leitungswasser zurückzuführen wäre. Ein 13 Monate altes Kind ist 4 Wochen entfernt vom Säuglingsalter - meinste das macht ein Unterschied zum Immunsystem ??? Das was Du meinst in Punkto desinfektion von Dingen und Oberflächen, da geb ich Dir recht. Übertriebene "Fürsorge" kann krank machen und allergiefördernd sein - aber das ist ein himmelweiter Unterschied zu Kolibakterien oder gar Legionellen, die zugegeben in letzter Zeit recht selten auftauchen und wenn, dann durch das abkochen abgetötet werden. Und 70° heißes Wasser hast Du nie und nimmer in den Leitungen, höhstens 60° und das reicht nicht aus
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.08.2011
15 Antwort
@Solo-Mami
naja ein 13 monate altess kind ist kein säuglinmg mehr...und ich finde wenn jeder so denkt wie du ists kein wubnder das allergien und krankheiten immer mehr den "markt" beherrschen...so empfindliuch sind auch die kleinsten nicht...wir lassen uns nur zu gerne von dem wahn leiten das nur "supersauber" gut ist...meiner meinung falsch! belegt wird dies das "bauernhofkinder" die gesündesten sind...und sie kommen schon sehr früh sogar mit fäkalkeimen in berührung...wie erkärst du dir das? :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 04.08.2011
14 Antwort
@Solo-Mami
ausführlicher hätte es niemand beschreiben oder sagen können.... Danke;-)
dorftrulli
dorftrulli | 04.08.2011
13 Antwort
@Maxi2506
Da man nie weiß was alles so in den Leitungen rumschwirrt wäre ich in Punkto Kindernahrung auch vorsichtig. Erst vor wenigen Tagen ging die Meldung rum, dass sogar in Krankenhäusern und anderen öffentlichen Gebäuden Kolibakterien gefunden wurden. Und da man zu Hause selten ne thermische Desinfektion seiner eigenen Leitungen vornimmt ist die Gefahr doch recht groß Dinge im Wasser zu haben, die dort nicht hingehören. Wie Du sicherlich auch weißt ist das Immunsystem von Säuglingen und Kindern nicht so ausgeprägt wie das von Erwachsenen. Daher würde ich auch sagen: ein unvorsichtiger Tipp mit dem Leitungswasser ungekocht in Bezug auf Babynahrung. Nicht jeder ruft vorher überlegt bei seinen hiesigen wasserwerken an oder erkundigt sich beim Hausbesitzer wie gut das Rohrsystem ist
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.08.2011
12 Antwort
@tate
kommt vielleicht daher das man für kaffee kochendes wasser braucht...für milch nicht :-) aber die armen kinder sie bekommen schäbiges leitungswasser...wie schrecklich...muß nun wirklich schmunzeln...jeder atzt wird euch bestätigen das man das nicht braucht...aber ach ich vergaß...ihr habt mehr ahnung wie alle ärzte, experten ect :-) oder seit ihr einfach nur übervorsichtig? lg
Maxi2506
Maxi2506 | 04.08.2011
11 Antwort
@tate
eben...aber dem kind kann man ja Wasser aus der Leitung geben.....
dorftrulli
dorftrulli | 04.08.2011

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Folgemilch ja oder nein?
12.06.2012 | 11 Antworten
wann bekamen eure kinder vollmilch?
24.05.2011 | 6 Antworten
Ab wann normale Milch
29.12.2010 | 10 Antworten
Frischmilch
03.10.2010 | 6 Antworten
Vollmilch
11.01.2010 | 5 Antworten
abgelaufene Folgemilch noch füttern?
27.12.2009 | 2 Antworten

In den Fragen suchen


uploading