Wie denn ablauf mit der beikost einführung-?

honey1988-
honey1988-
07.04.2011 | 10 Antworten
Hallo ihr lieben.ich habe mal ne frage an euch.Meine kleine ist am 1.1.2011 geboren, mein Arzt meinte heute zu mir, ich soll mit der beikost bei ihr anfangen.wenn sie 4monate und 1 tag ist.
nun meine Frage ist das so richtig wie ich mir das gedacht habe,

1.Woche reine pastinake (Hipp)
2.Woche Pastinake und Kartoffeln.(Hipp)
3.Woche Pastinake , Kartoffeln und Bio Pute.(Hipp)

die Milchnahrung kann ich doch dann weglassen wenn sie ein ganzes Gläschen ist oder????

Und dann beginne ich mit den Abendbrei.Bebivtia- banane Hafer
wie lange zeit dann bis zum Nachmittags obstbrei. bebivita getreide brei mit gläschen hipp milde früchte.

oder kann ich auch nur den gläschen früchte brei geben-

bin um antworten mache mir zuviele gedanken.

lg sandra
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
brei
wie geht das dann weiter mit denn mittagsbrei kann ich dann einfach den kürbisbrei menü geben? danke
honey1988-
honey1988- | 07.04.2011
9 Antwort
..
ersten beiden tage frühkarotten. 3&4tag frühkarotten mit kartoffeln. 5&6tag kam dann gemüseallerlei und ab tag 7 mit fleisch. nachdem sie nach 3 wochen eine gläschen geschafft hatte, gab ichihr zum mittags nachtisch in form von 2-3 löffeln obstgläschen. dann ab 4 woche gab es mittags gläschen mit obstnachtisch und nachmittags halbes obstgläschen mit anschliessender milch. muss dazu sagen sie braucht nur 4 mahlzeiten seit sie 3, 5 monate alt ist. entwicklung ist trotzdem übern durchschnitt. heute ist sie 5monate und eine woche. abendbrei werde ich nicht machen, stattdessen gibt es ab dem 6monat gutenacht fläschchen. viel erfolg mit dem start der beikost.
jasminminnie
jasminminnie | 07.04.2011
8 Antwort
.....
ja ich hab erst abend einfach mal so n paar löffel gegeben, aber wenn du nur obst gibst würde ich die milch nicht weg lassen. wie oft fütterst du sie denn??? also ich habe sie jede 3 stunden gefüttert dann kam ich auf die 5 mahlzeiten...
mama082010
mama082010 | 07.04.2011
7 Antwort
brei
Hi wann kann ich ihr denn ein paar löfffel mildefrüchte geben.nach dem mittagessen.? und dann auch noch später im obstbrei und zum mittag. oder ist das zuviel davon? wie kommt man denn nacher auf 5 mahlzeiten, wenn die milch weg ist.
honey1988-
honey1988- | 07.04.2011
6 Antwort
..............
hi, also ich hab am anfang mit obstbrei angefangen bis meine kleine es richtig gegessen hat. dann hab ich ihr zum mittag ein gläschen an 4 monaten geben auch schon mit fleisch und es hat ihr geschmeckt und sie hat nie probleme mit der verdauung gebt. ab dem 6 monat habe ich dann angefangen zum frühstück haferbrei mit obst zu geben ja und jetzt wo sie 8 monate alt ist kriegt sie zum mittag suppe und zum abendessen noch was warmes meisten was vom tisch und abend immernoch milch zum schlafen...
mama082010
mama082010 | 07.04.2011
5 Antwort
ich würde
selber kochen, weil du dann genau weißt was drinnen ist.in dieser fertigpampe weiß man doch nie was da alles noch so drinn ist.... ich bin mit karotte angefangen, karotte und kartoffeln und wichtig ein stück butter!weil viele vitamine fettlöslich sind, ohne fett kann der körper die nicht aufnehmen. du kannst auch mit pastinake anfangen das ist ja wieder in mode gekommen, schmeckt aber wiederlich...mögen die meisten kinder nicht
florabini
florabini | 07.04.2011
4 Antwort
naja
so ganz ist das nicht richtig .. erstmal führt man alle 4 - 5 tage eine neue gemüsesorte ein... und zwei drei wochen später eine stärkebeilage wie kartoffel..oder reis oder nudeln und nochmal zwei wochen später dann das fleisch ... würde aber noch ned anfangen, sondern erst ab dem 5. monat ... die ärzte sind meist ned auf dem neusten stand was die säuglingsernährung angeht ... es ist einfach so, das das verdauungssystem mit 5 monaten ausgereifter ist, als jetzt .. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2011
3 Antwort
Beikost
Ja, du machst dir zuviele Gedanken. Die gleichen habe ich mir auch gemacht und kann daher sagen, dass ist ganz einfach. Also, das mit dem Mittagessen ist genauso wie du schreibst. Mein KA sagte damals, ich solle meinem Sohn danach noch ein Fläschchen geben, soviel wie er mag. Keine Sorge wegen dem Gewicht. Er hat immer nur ein bißchen genuckelt. Nach 4 Wochen Mittagessen haben wir mit Abendbrei angefangen. Aber er hat Hirse oder Hafer mit Milchnahrung bekommen und ein bißchen Birne aus dem Gläschen. Dann 4 Wochen später Obst mit Getreide. Kannst du mit Wasser und Obst aus dem Gläschen machen oder gleich fertig kaufen. 4 Wochen später morgens Milchbrei wie abends oder du kannst auch versuchen ob dein Kind Brot und Milch mag. So mit 10 Monaten hat mein Sohn vieles vom Tisch gegessen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2011
2 Antwort
...
Erstmal würde ich nicht mit 4 Monaten mit der Beikost beginnen ;) aber na ja, das entscheidet ja jeder anders. Dann finde ich es ok so wie du beschreibst, jede Woche eine neue Zutat ist gut. Den Abendbrei würde ich aber frühstens 4 Wochen nach dem Mittagsbrei einführen und den Nachmittagsbrei dann erst weitere 4 Wochen später. Nachmittags gebe ich Hirse mit Frucht. Am Abend Grieß, aber ohne Kuhmilch, sondern mit PRE.
Sooy
Sooy | 07.04.2011
1 Antwort
hallo,
wie wäre es denn wenn du einfach selbst kochst...lecker Möhren mit ein bißchen Butter, die nächste Woche dann mit Kartoffeln und dann mit Fleisch, alles schön pürriert. Das ist lecker, gesund uns kostet weniger. Probier es einfach aus, ob deine Maus soweit ist und wenn sie schön ißt, kannst du die Milch weg lassen. Viel Erfolg und mach dir nicht so viele Gedanken.
TheBigL
TheBigL | 07.04.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Beikost Einführung, ganz viele Fragen!
14.03.2012 | 10 Antworten
Einführung Beikost
26.07.2011 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading