Milch wechseln wegen Bauchweh

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
04.04.2011 | 14 Antworten
Guten Morgen, mein Sohn (4Wochen alt) bekommt auf anraten der Hebamme die Bebevita Babynahrung, nachdem ich abstillen musste. Anfangs gab es keine Probleme, aber jetzt hat er oft Bauchweh und ist ständig am "drücken". Er macht zwar regelmäßig "kacka" aber irgendwas zwickt anscheinend trotzdem im Bauch. Jetzt habe ich von Aptamil comfort gehört und würde diese gerne ausprobieren. Wie mache ich das mit dem Wechseln? Möchte ihm so schnell wie möglich helfen, da es immer schlechter wird. Was oder wie würdet ihr mir das raten?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
...
also ich denke das ist deine Entscheidung ob du wechselst oder nicht aber alle hier genannten Tipps würde ich erstmal ausprobieren bevor ich persönlich gleich vom schlimmsten ausgehe.Und wenn es gar nicht besser wird greif zum Hörer und ruf entweder deine Hebamme oder deinen Kia an, die können dir besser helfen. Und wie gesagt es sind alles nur Tipps aus erfahrungen der eine macht sie mit kümmel und saab der andere mit Lefax und Tee. Was du daraus machst ist deine Entscheidung.Wechseln kannst du immer noch lieben gruß Julia und Tom
hexe25
hexe25 | 05.04.2011
13 Antwort
@19BackToBlack84
Was bitteschön ist denn ein Horrorszenario, wenn man das Naheliegenste in Erwägung zieht? Wo habe ich von Lactoseintolleranz geschrieben? EMPFINDLICH reagieren viele Menschen auf Lactose und die bekommen dann akute Verdauungsprobleme. Lactoseintolleranz wäre komplette Unverträglichkeit! Und sorry, aber es ist Fakt, dass es bestimmte Babymilchsorten gibt, deren Lactosegehalt sehr hoch liegt und selbst bei Erwachsenen Bauchkneifen verursachen kann. Gerade Bebivita ist da ein Paradebeispiel. Und ich bin ehrlich: Bevor ich mit Medis am Baby handtiere, die die Blähungen eindämmen, suche ich lieber nach einer Milch, die kindgerechter ist.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 04.04.2011
12 Antwort
nachtrag zum post
also bei uns waren es Lefaxtropfen aus der Apotheke und Milupa Bauchwohltee und der Spuk war vorbei, der ganze Saab und Zäpfchenmist hat damals alles nur viel schlimmer gemacht :)) Drück euch die Daumen, ich war damals auch so wie du dass ich sofort an das schlimmste gedacht hab und Nahrung wechseln wollte usw.. und was wir alles probiert haben daweil war die lösung des "Problems" und Leidens meines Krümels so einfach.
19BackToBlack84
19BackToBlack84 | 04.04.2011
11 Antwort
...
warum kommt immer jeder gleich mit dem schlimmsten wie lactose intolleranz oder sonstigen horrorszenarien? Schon mal was von 3 monatskolik gehört? Ne gute hebamme würde dir erstmal tipps geben statt dir bei nem 4 wochen alten JUNGEN zu raten die milch zu wechseln, der arme wurm muss sich doch auch erstmal dran gewöhnen statt muttermilch nun flaschenmilch zu bekommen und dann schon wieder umstellen??? na dann mal viel spaß.. manche hebammen gehören echt erschlagen, hatte auch so eine.. daweil wars ne stinknormale 3 monats-kolik die wir gott sei dank mit dem milupa bauchwohltee nach 2 tagen im griff hatten und der spuk war vorbei..
19BackToBlack84
19BackToBlack84 | 04.04.2011
10 Antwort
sorry
es ist ja ein junge ....
jacky-o
jacky-o | 04.04.2011
9 Antwort
@lila03
moppelchen71 könnte recht haben mit ihrer vermutung, dass deine kleine die lactose vllt. nicht verträgt.wechsel und wenn es nicht besser wird, dann lass sie mal untersuchen beim kia. gute besserung deinem kleinen !
jacky-o
jacky-o | 04.04.2011
8 Antwort
@Moppelchen71
das hab ich ihr auch nie geraten !!!! ^^ meiner war damals ca. 5-6 monate alt. ich glaube ihr wird schon bewusst sein, dass sie ihrer tochter in dem alter kein obstgläschen geben darf, oder nicht ?
jacky-o
jacky-o | 04.04.2011
7 Antwort
@lila03
Wenn er zu starke Blähungen von der Nahrung hat, ist es auf jeden Fall besser zu wechseln, als ihn leiden zu lassen. Schau, dass Du eine Babynahrung bekommst, deren Laktosegehalt geringer ist, als bei Bebivita. So konnten wir zumindest unserer Enkelin helfen, die von Bebivita auch furchtbar gebläht und entsprechend Schmerzen hatte. Sehr gute Erfahrungen haben wir auch mit beba gemacht. Vor allem, als wir Spezialnahrung füttern mussten.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 04.04.2011
6 Antwort
@jacky-o
Aber die Fragestellerin kann ihrem 4 Wochen altem Sohn nicht ebenfalls Apfel geben!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 04.04.2011
5 Antwort
@hexe25
ja, das stimmt das man nicht ständig wechseln sollte, aber ich habe einfach schon alles probiert und statt besser wird es immer schlimmer. Habe es schon mit Kümmelzäpchen probiert, mit Schüsslersalzen und sab simplex. Langsam weiß ich mir einfach nicht mehr zu helfen. Wenn er nicht schläft schreit er fast nur noch. Das hat er anfangs nicht gemacht. Und er "drückt" den ganzen Tag, oft auch im Schlaf. Und wenn nichts dagegen hilft, muss es doch die Nahrung sein, oder nicht? Mein Mann und ich haben jetzt schon Schichtdienst eingelegt weil der kleine so quengelig ist...das war vor ein paar Tagen noch nicht :-(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
4 Antwort
frage
wie sieht denn sein stuhl aus ? grün ?
jacky-o
jacky-o | 04.04.2011
3 Antwort
hmmm....
ich glaube es ist normal wenn sie sich an eine neue nahrung bzw. milchnahrung gewöhnen. ich hatte das bei meinem auch. am besten ist immer wenn man nach und nach und nicht auf einmal die sorte wechselt. ich habe meinem dann einfach gegen seinen harten stuhl apfel pur gegeben. nach fast einer woche war wieder alles in ordnung.
jacky-o
jacky-o | 04.04.2011
2 Antwort
...
Hatte bei Kaja auch die Babyvita Nahrung und sie hat übel geweint vor Schmerzen... Jetzt bekommt sie die Alete Nahrung und das klappt sehr gut.
DodgeLady
DodgeLady | 04.04.2011
1 Antwort
...
also bei uns ist das auch so aber wir wechseln nicht ich geb ihm milumil, ab und zu bekommt er mal ein Kümmelzapfechen.Man soll halt nicht ständig wechseln.Und wenn er regelmäsig macht warum willst du wechseln??hast du es mal mit sab oder lefax versucht??vielleicht quält ihn nur ein pup ist meistens bei uns so.
hexe25
hexe25 | 04.04.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

frauenärztin in der 21 ssw wechseln
28.12.2011 | 1 Antwort
28+0 SSw Bauchweh
17.05.2011 | 2 Antworten
bauchweh und stillstreik
18.08.2010 | 2 Antworten

In den Fragen suchen


uploading