Baby lässt sich beim Trinken ablenken und zappelt herum

Claudia077
Claudia077
04.11.2010 | 9 Antworten
Meine 4 1/2 Monate alte Tochter hat das Trinken des Fläschchens zu ihrer Gymnastikstunde erklärt, was für mich ziemlichen Stress bedeutet.

Sie lässt sich von allem ablenken, verrenkt sich den Hals in die andere Richtung und kuckt im Zimmer umher. Sie macht Sit-ups und drückt sich ins Hohlkreuz, versucht ihre Füße anzufassen und zappelt herum. Dann versucht sie die Flasche mit anzufassen oder hält meine Hand fest. Da sie ihre Bewegungen der Hände noch nicht gut koordinieren kann, drückt sie immer wieder die Flasche dadurch weg und meckert dann, wenn sie aus dem Mund rutscht.

Ist das nur ein Phase, die (hoffentlich bald) wieder vergeht oder steckt da vielleicht mehr hinter? Bekommt sie eventuell für ihre Bedürfnisse nicht mehr genug Milch aus dem Sauger? Wir nutzen die 2-Loch-Sauger von Avent, es gibt aber auch noch 3-Loch-Sauger, die ab dem 3. Monat bestimmt sind. Da sie bislang aber gut getrunken hat, haben wir den Sauger noch nicht gewechselt.

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Tipp geben.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Meiner ist gleichalt und hat das auch...
...allerdings stille ich. ABER das Stillkissen habe ich in die Ecke geschmissen und seitdem klappt es wieder. Ich muss nur im Liegen und an nem ruhigen Ort stillen, dann gehts. Er dreht zwar trotzdem immer wieder mal den Kopf weg, aber ich bau oft ne richtige Burg aus Kissen um uns drumrum, dann hat er nichts mehr zum gucken und ist nicht mehr abgelenkt. Wenns ganz arg ist, lege ich ihm ein Tuch über die Augen.
flakers
flakers | 04.11.2010
8 Antwort
---------
Versuch doch mal, eine ruhige Musk anzuschalten und lauf mit der Kleinen auf dem Arm durch das Zimmer, während du fütterst. Vielleicht hilft das.
Noobsy
Noobsy | 04.11.2010
7 Antwort
hihi das macht meiner jetz auch schon
seit ein paar wochen , versuch mal dein baby ins stillkissen zu legen und gib deinen baby dann die flasche--bei meinen hilfts -denke fast wird ungemütlich auf mamis arm..lol...lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2010
6 Antwort
Danke für die Antworten und Tipps! :-)
Wir sitzen immer alleine in ihrem Zimmer im gleichen Sessel. Natürlich erwarte ich nicht, dass sie in 5 Minuten das Fläschchen austrinkt. :-) Es dauert fast eine Stunde mit dem Gezappel. Es würde mich nicht weiter stören, wenn sie nicht ohnehin ein Spuckkind wäre. Durch das Zappeln schluckt sie noch mehr Luft und die ständige Bewegung und Muskelanspannung lässt sie noch mehr Spucken. Wenn das nichts Ungewöhnliches ist, dann kann ich damit leben! :-) Dachte schon, da steckt vielleicht etwas anderes hinter, was ich ändern müsste oder könnte. Aber dann ist es eben so! :-)
Claudia077
Claudia077 | 04.11.2010
5 Antwort
Baby lässt sich beim Trinken ablenken und zappelt herum
Hallo , uih, da bin ich gespannt auf Antworten der Text hätte auch von mir sein können;-) Unser Zwerg ist 3 Monate alt und ich mache im Moment genau das gleiche durch ;-) Mit dem 3-Loch Sauger habe ich es auch schon probiert aber da kommt scheinbar zuviel für ihn raus so dass er sich ständig verschluckt, hm !! Ich hoffe im Moment nur das diese Phase schnell vorbeigeht
springmaus111
springmaus111 | 04.11.2010
4 Antwort
Guten Morgen
Immer den gleichen Ort zum füttern wählen u wenn sie den kennt wird es weniger, gibt dann ja nix mehr zu gucken :o) Ist bei Stillkindern auch so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2010
3 Antwort
---------------
Alle Babys machen das! Ich weiß nicht, was daran so anstrengend ist? Die Mahlzeit muss ja nicht nach fünf Minuten schon vorbei sein. Stell dich einfach darauf ein und dann geht das auch.
Noobsy
Noobsy | 04.11.2010
2 Antwort
...
ich denke das ist normal, vielleicht solltest du zu Hause und auch wenn ihr zu Besuch seid dir ein "stilles Örtchen" suchen ;) Die Phase wird aber auch vorbei gehen. Die 2-Loch Sauger müssten noch ausreichen, ich hab die 3er erst ganz spät genommen und auch heute trinkt meine Tochter
Sandraaa
Sandraaa | 04.11.2010
1 Antwort
Füttern
Die Kleine wird ein sehr aktives Kind sein. Gegen den Charakter und das Temperament kann man nicht viel machen. Sieh es positiv. Temperamentvolle Kinder sind auch neugierige Kinder und das ist immer gut.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 04.11.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

baby zappelt viel beim schlaf
10.01.2011 | 8 Antworten
Baby zappelt sich immer wieder wach
13.12.2010 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading