Wie kriege ich mein Kind dazu aus der Flasche zu trinken?

Muttimutti
Muttimutti
24.08.2010 | 7 Antworten
Hi! Meine kleine Maus ist jetzt 22 Tage alt. Wie schon bei meinen beiden Großen, hatte ich die erste Woche so viel Milch, dass ich 3 Kinder hätte stillen können, aber jetzt scheint es mir langsam immer und immer weniger zu werden. Deshalb wollte ich ihr zumindest einmal am Tag die Flasche geben, 1. um sie schonmal dran zu gewöhnen für den Fall, dass es wirklich zu wenig wird und 2. damit die Brust auch mal Zeit zum nachproduzieren hat. Alle Tee´s und Kram helfen leider bei mir nicht - deshalb muss ich so Abhilfe schaffen..

Mein Problem ist halt, dass die Maus partout nicht aus der Flasche trinkt, egal welcher Sauger ob Latex oder Silikon ob Milch mit Wasser oder Tee angerührt, ob überhaupt milch oder Tee.. nix.. Sie trinkt NUR Muttermilch.. aber es muss ja eine Möglichkeit geben sie daran zu gewöhnen, hatte jemand von euch schonmal ein solches Problem und kann mir helfen?

Ich danke schonmal im Voraus!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
@Maulende-Myrthe
ja das mit der milch passt soweit.. sie nimmt keinen schnulli. zumindest nicht die von nuk, habe jetzt mal welche von avent bestellt die sollen angeblich eher von den stillkindern genommen werden... denn ab JETZT also 9 uhr bis ungefähr 1 uhr hängt sie fast nur an der brust aber die meiste zeit nur zum nuckeln und schläft ein, aber sobald ich sie "zu früh" ins bett lege wird sie wieder wach und gibt keine ruhe bis sie an die brust kann... um 1 rum trinkt sie dann nochmal ordentlich und schläft... ansonsten kommt sie ja alle 2 - 3einhalb stunden
Muttimutti
Muttimutti | 30.08.2010
6 Antwort
@Muttimutti
Das hört sich für mich alles normal an. Auch, dass sie so lange trinkt. Ich habe meine Kleine in den ersten Wochen mindestens 20 Minuten pro Seite angelegt und sie hat die auch beide getrunken. Und es gab auch immer mal Phasen, wo ich sie nach den 20 Minuten auf der einen und 20 Minuten auf der anderen Seite noch mal jeweils 10 Minuten auf beiden Seiten angelegt habe. Und ich hatte wirklich ordentlich Milch. Ich musste nur alle vier Stunden stillen, nachdem sich alles eingespielt hatte und habe sie dann auch später nicht mehr nach Bedarf sondern nach Zeit angelegt. Das geht natürlich nur, wenn vor Ablauf der vier Stunden keine Hunger hatte. Also, mach einfach weiter. Still deine Süße nach Bedarf, aber vermeide es, sie häufiger als alle zwei Stunden anzulegen. In den ersten zwei Wochen hab ich Tee gegeben , dann leg halt in Ausnahmen noch mal kurz an. Oft ist es dann aber nur das Saugbedürfnis. Oft tut es dann auch ein Finger oder ein Schnuller. So lange deine Maus zunimmt, ist alles gut und du hast bestimmt genug Milch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
5 Antwort
Stillberaterin
Doch - die Damen sind toll - wenn es dir ein anliegen ist, kann ich dir gern einen Link geben, wo du nachkuken kanst ob auche eine in deiner nähe ist
2facheMutter
2facheMutter | 24.08.2010
4 Antwort
@Maulende-Myrthe
danke für deine Antwort... dann werde ich das wohl erstmal sein lassen und im schlimmsten Fall muss sie dann ins kalte Wasser springen... also öfter als alle zwei Stunden ist es nicht, aber ab und an trinkt sie dann ewig und macht sehr viele Pausen und schläft sehr schnell ein, Blähungen sind es nicht, dann könnte ich es ja verstehen... naja muss nun sie ist gerade wach danke für die Antwort!!!
Muttimutti
Muttimutti | 24.08.2010
3 Antwort
Danke...
...für deine Antwort -und zur "Stillberaterin" - die wird mir sicherlich keine großartig anderen Antworten geben als du sie mir nun geben konntest..
Muttimutti
Muttimutti | 24.08.2010
2 Antwort
Wenn
du vorher drei Kinder hättest stillen können und die MIlch jetzt weniger wird, dann müsstest du ja langsam genug für ein Kind haben, ohne dass dir die Brüste platzen. Übrigens ist das Gefühl, dass man weniger Milch hat, normal nach drei Wochen, da die Brust da weicher wird. Und wenn deine Maus zur Zeit häufiger trinken will, muss das nicht heißen, dass du zu wenig MIlch hast, es kann auch heißen, dass sie einen Schub hat. Wenn du jetzt eine Flasche zufütterst, dann erreichst du damit genau das Gegenteil von dem, was du erreichen willst. Ich weiß nicht, ob du einfach in den letzten beiden Stillperioden der ersten beiden Kinder schlecht beraten wurdest, aber für mich hört sich dein Vorgehen bzw. deine Logik nach schlecht informiert an. Darf ich fragen, wie oft du zur Zeit anlegen musst? Wenn nicht häufiger als alle zwei Stunden ist alles normal. Meine Tochter hat die Flasche auch nicht genommen. Aber ich nehme an, wenn dein Kind wirklich Hunger hat, dann nimmt es auch die Flasche. Da musst du ganz sicher nicht für üben für den Fall, dass du bald zu wenig Milch hast. Wenn es so weit ist, dann reicht das, wenn du ihr DANN die Flasche gibst. Tust du es jetzt schon, änderst du mit einer Flasche am Tag nichts an deiner Milchproduktion oder wenn doch, verursachst du nur, dass du erstrecht weniger Milch produzierst. Wenn ich höre, wie viele Mütter hier zu wenig MIlch haben oder hatten, allein in diesem Forum, dann kann man wirklich von Glück sagen, dass es Milchpulver gibt. Da wären vor 100 Jahren und früher echt viele Kinder verhungert, wenn so viele Mütter nicht hätten stillen können. Komischerweise ist das aber erst so, seit es Milchpulver gibt. Offiziell können 98% aller Frauen theoretisch voll stillen und zwar die kompletten 6 Monate. Dass hier jeder zweite, den man liest, nicht genug Milch hat, finde ich einfach komisch und ich frage mich, wie das kommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
1 Antwort
...
Ich finde zwar, das du mit einem solchen Problem zu einer Stillberaterin gehen solltest, aber gut, zu deinem Problem - nimm einen Mutterbrust ähnlichen sauger und Pumpe Muttermilch ab und ab in die Flasche und probier es zwischen dem stillen - zb. wenn du die Brust wechselst - einfach wenn der größte Hunger gestillt ist, aber sie nocht nicht satt ist.
2facheMutter
2facheMutter | 24.08.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Welche Flasche+Sauger
22.06.2012 | 9 Antworten

In den Fragen suchen


uploading