Probleme Brei

123fatiha
123fatiha
24.05.2010 | 7 Antworten
Hallo Mamis, hoffe es kann mir jemand hilfreiche Tipps geben.

Und zwar folgendes:
Meine Tochter ist 6 Monate und 11 Tage alt. Seut etwa 1 Monat habe ich langsam angefangen ihr Mittags Gemüssebrei zuzufüttern. Hab erst mit Karotte probiert, aber das würgte sie mir immer nur raus, also stieg ich auf Pastinake um, da ich dachte, das sie vielleicht nur keine Karotte mag. Doch das Problem bleibt immer noch.
Sie isst 3-5 Löffel und das wars dann. Danach fängt sie an zu toben, schreit und spuckt mir alles im hohen Bogen wieder raus, wenn ich es weiter versuche.
Habs mit Gläschen und selber kochen probiert. Dazu muss ich eigentlich noch sagen, das aber schon alleine am Äpfelchen rumnagt( unter aufsicht) seit dem sie zwei Zähne hat. Da meckert sie nicht und dieser ist nichtmal süß.
Am Freitag hatte ich einen Impftermin und habe darauf die Kinderärztin angeprochen. Sie meinte zu mir, das ich meiner Tochter einfach nur noch Früh eine Flasche geben soll und ansonsten nur noch Brei, falls sie diesen verweigert, dann soll ich ihr auch keine Flasche mehr machen, sondern sie einfach mal hungern lassen. Sie wird dann schon den Brei essen.
Ich mein, das kann doch auch keine Art und Weise sein bei einem Baby.
Ich kann die Kleine doch nicht hungern lassen.
Schon bei dem Gedanken stehen bei mir sämtliche Nackenhaare ab.
Oder sehe ich das einfach nur zuverkrampft?
Bei meinen anderen drei Kindern hatte ich diese Probleme einfch nicht?
Meine Große hatte nur die erste Woche sich etwas geweigert beim zufüttern und meine zwei Jungs hatten von Anfang an ohne Probleme gegessen.
Was meint ihr? Wie hats bei euch funktioniert?
Oder vielleicht hat jemand einen anderen Trick. LG Fatiha


Aja, habe ihr auch Hipp Gläschen mit Früchten Probierne lassen (Marille in Apfel) da isst sie auch nur1-3 Löffel.

Mhh .. bin jetzt ziemlich ratlos und weiss nicht recht, was ich noch tun kann.. bzw. ob ich von anfang an was falsch gemacht habe?
Danke für eure Tipps

LG Lenis Mama
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
...
danke für eure Antworten...genauso hab ich es mir auch gedacht. ich werd ihr eufach noch Zeit lassen. @ emmimay : meine Kleine ist am 13.11.2009 zur Welt gekommen ;)
123fatiha
123fatiha | 24.05.2010
6 Antwort
dann
braucht sie vielleicht einfahc noch etwas zeit und ist noch nicht so weit, brei zu essen, warte dich einfahc noch etwas udn gib ihr ihr die flasche...wann ist deine tochter geboren, meine ist auch sechs monate und 12 tage:-)
emmimay
emmimay | 24.05.2010
5 Antwort
Kenn ich
Hallo meine Kleine bekam nach dem 4. Monat ihren ersten Brei. Manche Tage hat sie es total verweigert aber was immer geklappt hat war Banane breit gedrückt und von Hipp den Keksbrei. Erst versuchte ich es mit Löffel aber daß klappte fast nie, bis ich dann Breisauger entdecke. Und nach ein, zwei Monaten konnte sie vom Löffel essen . Ich denke sie haben zwar mehr Hunger aber verstehen das einfach mit dem Löffel noch nicht und das mehr in Ihrem kleinen Mündern ist. Ich versteh das nicht aus welchem Grund man Babys hungern lassen soll die machen das eh alles erst wenn sie es möchten und wenn sie bereit dafür sind egal ob krabbeln, laufen oder brei. Meine Tochter ist nun 14 Monate und sie trinkt immer noch ihre Milch vor dem Frühstück, dann zum Mittagsschlaf und Abends wenn sie ins Bett geht. Und manchmal auch Nachts wenn sie nicht schlafen kann. Ich finde man sollte immer das machen wie es am besten klappt und so das sich das kind wohlfühlt
Jette_Sandra
Jette_Sandra | 24.05.2010
4 Antwort
was ist denn das für eine Ärztin???
Einfach nur furchtbar. Gib ihr weiter ihre Milch und versuch es in einer Woche noch mal. Sie ist halt noch nicht bereit für Brei. Nur Gedud, das gibt sich von alleine.
britta881
britta881 | 24.05.2010
3 Antwort
...
ich denke das sie einfach noch nicht soweit ist...der eine fängt früher an u der andere später...und in den Brei kannst ja auch was von den Früchten untermischen, sie so vielleicht auf den Geschmack bringen. Und das sie nur noch eine Pülli morgens trinken soll finde u du sie hungern lassen sollst finde ich eine unverschämtheit...lass dir sowas ja nicht einreden, es ist dein Kind. Würd mein Kind nie hungern lassen. Meiner hat bis 8 Monate seine Milch noch teilweise getrunken u wollt sie von alleine nicht mehr. Geb ihr die zeit die sie braucht u lass die Ärzte reden.
esiva
esiva | 24.05.2010
2 Antwort
...
Hallo Schietbüddel ....stimmt sie hat ein starkes Saugbedürfniss...das hatte sie schon immer. Danke für deine Antwort.
123fatiha
123fatiha | 24.05.2010
1 Antwort
trick
der trick heißt einfach abwarten. den tipp der ärztin finde ich auch zum ko***. mach mal 1 oder 2 wochen komplett pause und probiere es danach hin und wieder ohne zwang. ich vermute sie ist einfach noch nicht so wei vom löffel zu essen, vielleicht hat sie ein sehr starkes saugbedürfnis.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.05.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

probleme probleme und nochmehr probleme
04.05.2012 | 15 Antworten
hilfe probleme in schwangerschaft
12.01.2011 | 3 Antworten
Mein Kind hat Probleme beim einschlafen
31.10.2010 | 3 Antworten
wer hatte probleme mit cerclage
14.07.2010 | 1 Antwort

In den Fragen suchen


uploading